Sa 16.04. 14:00: KSV Holstein - Pr. Münster -- 0:0

Störche gegen Münsteraner Adler...

Umfrage endete am Sa 16. Apr 2016, 08:48

... die Adler werden von flinken Störchen vorgeführt
7
28%
... glanzlose aber glückliche 90 Minuten zum Heimsieg
4
16%
... Wiesbaden reloaded - aber Punkt ist Punkt
10
40%
... erst hatten wir kein Glück - und dann kam das Pech (5,-€)
3
12%
... zum (graue) Haare kriegen und raufen - übel übel
1
4%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 25

Ich
4 Bälle
Beiträge: 1042
Registriert: Mi 5. Mär 2014, 21:13
Wohnort: Barcelona

Re: Sa 16.04. 14:00: KSV Holstein - Preußen Münster

Beitrag von Ich » Sa 16. Apr 2016, 16:23

uraltfan hat geschrieben:Da muss man zufrieden sein! Gerade bei solchen Spielen rutscht gegen Ende noch so'n Ding rein.
Stimmt; gut das die Null wieder gestanden hat.

Benutzeravatar
scrambler
5 Bälle
Beiträge: 6501
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 14:34

Re: Sa 16.04. 14:00: KSV Holstein - Preußen Münster

Beitrag von scrambler » Sa 16. Apr 2016, 16:52

Holstein war in der ersten Halbzeit die klar bessere Mannschaft die die mit einer Routenformmation spielenden Münsteraner gut im Griff hatte. Einsatz und Laufbereitschaft stimmten bei der KSV, die Abwehr stand Dank Schmidt udn Czichos sicher, nach vorne wurde Sane mit langen Bällen aus der Abwehr ins Spiel gebracht. Schnellhardt, Evseev kombinierten ansehnlich bis vor de Strafraum dann war allerdings oft Endstation weil man sich gegenseitig aufd en Füßen stand anstatt mal aufs Tor zu schießen. . Wenn Fetsch der sich immer mehr zum Chancentod entwickelt seine hundertprozentige und seine 1000 % Chance kurz vor Halbzeitpfiff nutzt geht Holstein VÖLLIG VERDIENT mit einer zwei zu Null Führung in die Pause. Ein Lob an Zentner der beim Eins gegen Eins kurz vor der Pause hellwach war und einen Rückstand vermieden hat.
Nach dem Wechsel spielte MS mit einem 4-3-3 System womit Holstein lange Zeit Probleme hatte, außerdem brachte die Einwechslung von Kara mehr Offensivpower für Münster . Bei Karas Dribbelings mussten wir immer hellwach sein um nicht in Rückstand zu geraten. Holstein kam erst Mitte der 2.Hz wieder besser isn Spiel , trotzdem hatte Holstein noch zwei gute Chancen durch Fetsch udn Sane aber die wurden entweder verballert oder der sehr gute Münsteraner Keeper hielt die Bälle.

Natürlich ist man nach dem NUll zu NUll etwas enttäuscht das wir die große Chance den Abstand auf 8 Punkte zu vergrößern nicht genutzt haben, aber bis auf die Chancenverwertung von Fetsch und das wir zu wenig über die Außenbahn gespielt haben (Lewerenz fehlte) kann ich der Mannschaft nicht vorwerfen das sie nicht alles versucht zu hat. Die Mannschaft hat kämpferisch und spielerisch einen guten Eindruck hinterlassen nur die chancenverwertung hat einen Dreier verhindert!
Am Ende mussten wir sogar froh sein das die Münsteraner gegen die zum Schluß müde werdenen Kieler nicht in Führung gegangen sind.

Starkes Spiel von Herrman dem man die Trainingspause udn die Magendarmgrippe überhaupt nicht anmerkte!
Sonderlob an den stark formverbesserten Sane, er gewann viele Zweikämpfe und Laufduelle schade das sein Schuß in der 2.HZ noch geblockt wurde. Letztendlich altes Leiden bei der KSV mit einem Torjäger würden wir jetzt wahrscheinlich oben mitspielen.
Die notwendigen drei Punkte müßen wir wahrscheinlich auswärts holen, wobei es in Aspach die sich nach dem 5zu Null jetzt gute chancen auf den Relegationsplatz haben udn in Würzburg bestimmt nicht einfach wird.
Zuletzt geändert von scrambler am Sa 16. Apr 2016, 17:05, insgesamt 5-mal geändert.
Holstein Kiel - Tradition seit 1900, erstes Spiel 1978 KSV vs. Wacker 04 .

Ich
4 Bälle
Beiträge: 1042
Registriert: Mi 5. Mär 2014, 21:13
Wohnort: Barcelona

Re: Sa 16.04. 14:00: KSV Holstein - Preußen Münster

Beitrag von Ich » Sa 16. Apr 2016, 16:55

scrambler hat geschrieben:Holstein war in der ersten halbzeit die klar bessere Mannschaft die gegen die mit eienr Routenformmation spielenden Münsteranergut im griff hatten. Einsatz udn Laufbereitschaft stimmten , die Abwehr stand dank Schmidt udn Czichos sicher , nach vorne mit viele lange bällen auf den immer besser spielenden Sane. Schnellhardt, Evseev kobinierten ansehnlich vor dem strafraum und wenn Fetsch der sich immer mehr zum Chancentod entwickelt seine 100 udn seine 1000 % Chance kurz vor halbzeitpfiff nutzt geht Holstein VÖLLIG VERDIENT mit einer zwei zu Null Führung in die Pause. Lob an Zentner der beim Eins gegen Eins kurz vor der Pause hellwach war und einen Rückstand vermieden hat.
Nach dem Wechsel spielte MS mit einem 4-3-3 System womit Holstein lange Zeit Probleme hatte, außerdem brachte die Einwechslung von Kara mehr Offensivpower für Münster . Bei karas Dribbelings musstenwir immer hellwach bleiben um nicht in Rückstand zu geraten. Trotzdem hatte Holstein noch zwei gute Chancen durch Fetsch udn sane aber die wurden entweder verbalelrt odetr der sehr gute Münsteraner Keeper hielt die Bälle.

Natürlich ist man nach dem NUll zu NUll etwas enttäuscht das wir die große Chance den Abstand auf 8 Punkte zu vergrößern nicht wahrgenommen haben, aber bis auf die Chancenverwertung von Fetsch und das zu wenig über die Außenbahn gespielt wurde(Lewerenz fehlte) kann ich der Mannschaft nicht vorwerfen das sie nicht alles versucht zu hat.
Am Ende musste man sogar froh sein das die Münsteraner gegen die zum Schluß müde werdenen Kieler nicht in Führung gegangen sind.

Starkes Spiel von Herrman dem man die Trainingspause udn Magendarmgroffe überhaupt nicht anmerkte!
Sonderlob an den stark formverbesserten Sane, er gewann viele Zweikämpfe und Laufduelle schade das sein Schuß in der 2.HZ noch geblockt wurde. Letztendlich altes Leiden mit einemTorjäger würden wir jetzt oben mitspielen. Die notwendigen drei Punkte müßen wir wahrscheinlich auswärts holen, wobei es in Aspach die sich nachd em 5zu Null jetzt gute chancen auf den Relegationsplatz haben bestimmt nicht einfacher wird.
Danke fuer den Bericht.
Hast Du die Scheisse ueber US im Kicker gesehen?

Benutzeravatar
Parklife
5 Bälle
Beiträge: 2270
Registriert: Do 6. Mär 2014, 12:18
kicktipp: Ausrichter

Re: Sa 16.04. 14:00: KSV Holstein - Preußen Münster

Beitrag von Parklife » Sa 16. Apr 2016, 16:57

scrambler hat geschrieben: Sonderlob an den stark formverbesserten Sane, er gewann viele Zweikämpfe und Laufduelle schade das sein Schuß in der 2.HZ noch geblockt wurde.
Dem möchte ich mich anschließen - Sanés Formkurve zeigt eindeutig nach oben. Heute auch einige tolle Dribblings. Scheint so, dass er sich endlich wieder berappelt hat.
Schade, dass Holstein in der 1. Hz. nicht das Ding eintütet - das, was Münster in den ersten 45 Minuten gezeigt hatte, grenzte an Leistungsverweigerung, da wäre eine Kieler Führung mehr als verdient gewesen. Am Ende dann ein eher maues Spiel mit einem etwas unbefriedigenden Ausgang.

Benutzeravatar
Claepitaen
4 Bälle
Beiträge: 1238
Registriert: Mi 5. Mär 2014, 13:28
kicktipp-Silber: 2015/16
Wohnort: Kiel

Re: Sa 16.04. 14:00: KSV Holstein - Preußen Münster

Beitrag von Claepitaen » Sa 16. Apr 2016, 17:01

Ich hat geschrieben:
Interceptor hat geschrieben:1.Min Nachspielzeit sagt auch sehr viel über das Spiel aus....Wieder mal zu Hause nicht wirlich überzeugt (was ich rausgelesen habe aus den beiden Live Tickern )gegen Preußen zu Hause ist wohl ein X vorgegeben!
Bin gespannt auf die Aussagen der Leute, die im Stadion waren, wie die Einstellung heute war.
Man muss ganz klar sagen, dass man da wieder angefangen hat, wo man gegen Dresden aufgehört hat (damit meine ich nun nicht die letzten 10 Minuten des letzten Wochenendes ;) ). Nimmt man das Spiel gegen Wiesbaden als Vergleich, war das um Klassen besser. Die meisten Zweikämpfe wurden gewonnen, es wurden einige Chancen herausgespielt und hinten wurde fast immer hervorragend verteidigt, sodass Münster kaum einen Stich gesehen hat. Die Mannschaft hat in allen Mannschaftsteilen kämpferisch und spielerisch einen guten Eindruck hinterlassen. Das Problem war im Grunde nur, dass Münster zwar schwach gespielt hat, aber hinten keine groben Fehler begangen hat. Das Ding von Fetsch hätte drin sein müssen und auch Sané war 2-3 mal ganz nah dran. Auch Schnellhardt hatte einen schönen platzierten, verdeckten Schuss ins linke Eck. Sané hat mir heute gut gefallen, auch wenn er mal wieder kein Tor zustande gebracht hat. Hat oft den Überblick behalten, viele Bälle vorne festmachen können und war an den guten Torchancen beteiligt. Es fehlte am Ende einfach das nötige Glück aber einen Vorwurf kann man der Mannschaft nicht machen. Hätte Münster den Sieg gebraucht, wären sie hinten vielleicht offener gewesen und der ein oder andere Abschluss wäre durchgerutscht.

Natürlich ist man nach dem Spiel ein wenig enttäuscht über zwei liegengelassene Punkte, aber gut. Das fünfte Spiel in Folge ungeschlagen, davon in drei Spielen überlegen und in einem gleichauf. Weiter so und dann fällt vielleicht auch mal der verdiente Treffer :)

edit: ansonsten hat Scrambler den Verlauf treffend beschrieben.

Benutzeravatar
scrambler
5 Bälle
Beiträge: 6501
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 14:34

Re: Sa 16.04. 14:00: KSV Holstein - Preußen Münster

Beitrag von scrambler » Sa 16. Apr 2016, 17:04

Ich hat geschrieben:
scrambler hat geschrieben:Holstein war in der ersten halbzeit die klar bessere Mannschaft die gegen die mit eienr Routenformmation spielenden Münsteranergut im griff hatten. Einsatz udn Laufbereitschaft stimmten , die Abwehr stand dank Schmidt udn Czichos sicher , nach vorne mit viele lange bällen auf den immer besser spielenden Sane. Schnellhardt, Evseev kobinierten ansehnlich vor dem strafraum und wenn Fetsch der sich immer mehr zum Chancentod entwickelt seine 100 udn seine 1000 % Chance kurz vor halbzeitpfiff nutzt geht Holstein VÖLLIG VERDIENT mit einer zwei zu Null Führung in die Pause. Lob an Zentner der beim Eins gegen Eins kurz vor der Pause hellwach war und einen Rückstand vermieden hat.
Nach dem Wechsel spielte MS mit einem 4-3-3 System womit Holstein lange Zeit Probleme hatte, außerdem brachte die Einwechslung von Kara mehr Offensivpower für Münster . Bei karas Dribbelings musstenwir immer hellwach bleiben um nicht in Rückstand zu geraten. Trotzdem hatte Holstein noch zwei gute Chancen durch Fetsch udn sane aber die wurden entweder verbalelrt odetr der sehr gute Münsteraner Keeper hielt die Bälle.

Natürlich ist man nach dem NUll zu NUll etwas enttäuscht das wir die große Chance den Abstand auf 8 Punkte zu vergrößern nicht wahrgenommen haben, aber bis auf die Chancenverwertung von Fetsch und das zu wenig über die Außenbahn gespielt wurde(Lewerenz fehlte) kann ich der Mannschaft nicht vorwerfen das sie nicht alles versucht zu hat.
Am Ende musste man sogar froh sein das die Münsteraner gegen die zum Schluß müde werdenen Kieler nicht in Führung gegangen sind.

Starkes Spiel von Herrman dem man die Trainingspause udn Magendarmgroffe überhaupt nicht anmerkte!
Sonderlob an den stark formverbesserten Sane, er gewann viele Zweikämpfe und Laufduelle schade das sein Schuß in der 2.HZ noch geblockt wurde. Letztendlich altes Leiden mit einemTorjäger würden wir jetzt oben mitspielen. Die notwendigen drei Punkte müßen wir wahrscheinlich auswärts holen, wobei es in Aspach die sich nachd em 5zu Null jetzt gute chancen auf den Relegationsplatz haben bestimmt nicht einfacher wird.
Danke fuer den Bericht.

PS: Den von dir zitierten Bericht habe ich noch einmal auf Schreibfehler udn Klarheit überarbeitet.

Hast Du die Scheisse ueber US im Kicker gesehen?

Nein noch nicht!
Holstein Kiel - Tradition seit 1900, erstes Spiel 1978 KSV vs. Wacker 04 .

Ich
4 Bälle
Beiträge: 1042
Registriert: Mi 5. Mär 2014, 21:13
Wohnort: Barcelona

Re: Sa 16.04. 14:00: KSV Holstein - Preußen Münster

Beitrag von Ich » Sa 16. Apr 2016, 17:04

Claepitaen hat geschrieben:
Ich hat geschrieben:
Interceptor hat geschrieben:1.Min Nachspielzeit sagt auch sehr viel über das Spiel aus....Wieder mal zu Hause nicht wirlich überzeugt (was ich rausgelesen habe aus den beiden Live Tickern )gegen Preußen zu Hause ist wohl ein X vorgegeben!
Bin gespannt auf die Aussagen der Leute, die im Stadion waren, wie die Einstellung heute war.
Man muss ganz klar sagen, dass man da wieder angefangen hat, wo man gegen Dresden aufgehört hat (damit meine ich nun nicht die letzten 10 Minuten des letzten Wochenendes ;) ). Nimmt man das Spiel gegen Wiesbaden als Vergleich, war das um Klassen besser. Die meisten Zweikämpfe wurden gewonnen, es wurden einige Chancen herausgespielt und hinten wurde fast immer hervorragend verteidigt, sodass Münster kaum einen Stich gesehen hat. Die Mannschaft hat in allen Mannschaftsteilen kämpferisch und spielerisch einen guten Eindruck hinterlassen. Das Problem war im Grunde nur, dass Münster zwar schwach gespielt hat, aber hinten keine groben Fehler begangen hat. Das Ding von Fetsch hätte drin sein müssen und auch Sané war 2-3 mal ganz nah dran. Auch Schnellhardt hatte einen schönen platzierten, verdeckten Schuss ins linke Eck. Sané hat mir heute gut gefallen, auch wenn er mal wieder kein Tor zustande gebracht hat. Hat oft den Überblick behalten, viele Bälle vorne festmachen können und war an den guten Torchancen beteiligt. Es fehlte am Ende einfach das nötige Glück aber einen Vorwurf kann man der Mannschaft nicht machen. Hätte Münster den Sieg gebraucht, wären sie hinten vielleicht offener gewesen und der ein oder andere Abschluss wäre durchgerutscht.

Natürlich ist man nach dem Spiel ein wenig enttäuscht über zwei liegengelassene Punkte, aber gut. Das fünfte Spiel in Folge ungeschlagen, davon in drei Spielen überlegen und in einem gleichauf. Weiter so und dann fällt vielleicht auch mal der verdiente Treffer :)

edit: ansonsten hat Scrambler den Verlauf treffend beschrieben.
Danke Alter!

Ich
4 Bälle
Beiträge: 1042
Registriert: Mi 5. Mär 2014, 21:13
Wohnort: Barcelona

Re: Sa 16.04. 14:00: KSV Holstein - Preußen Münster

Beitrag von Ich » Sa 16. Apr 2016, 17:11

scrambler hat geschrieben:
Ich hat geschrieben:
scrambler hat geschrieben:Holstein war in der ersten halbzeit die klar bessere Mannschaft die gegen die mit eienr Routenformmation spielenden Münsteranergut im griff hatten. Einsatz udn Laufbereitschaft stimmten , die Abwehr stand dank Schmidt udn Czichos sicher , nach vorne mit viele lange bällen auf den immer besser spielenden Sane. Schnellhardt, Evseev kobinierten ansehnlich vor dem strafraum und wenn Fetsch der sich immer mehr zum Chancentod entwickelt seine 100 udn seine 1000 % Chance kurz vor halbzeitpfiff nutzt geht Holstein VÖLLIG VERDIENT mit einer zwei zu Null Führung in die Pause. Lob an Zentner der beim Eins gegen Eins kurz vor der Pause hellwach war und einen Rückstand vermieden hat.
Nach dem Wechsel spielte MS mit einem 4-3-3 System womit Holstein lange Zeit Probleme hatte, außerdem brachte die Einwechslung von Kara mehr Offensivpower für Münster . Bei karas Dribbelings musstenwir immer hellwach bleiben um nicht in Rückstand zu geraten. Trotzdem hatte Holstein noch zwei gute Chancen durch Fetsch udn sane aber die wurden entweder verbalelrt odetr der sehr gute Münsteraner Keeper hielt die Bälle.

Natürlich ist man nach dem NUll zu NUll etwas enttäuscht das wir die große Chance den Abstand auf 8 Punkte zu vergrößern nicht wahrgenommen haben, aber bis auf die Chancenverwertung von Fetsch und das zu wenig über die Außenbahn gespielt wurde(Lewerenz fehlte) kann ich der Mannschaft nicht vorwerfen das sie nicht alles versucht zu hat.
Am Ende musste man sogar froh sein das die Münsteraner gegen die zum Schluß müde werdenen Kieler nicht in Führung gegangen sind.

Starkes Spiel von Herrman dem man die Trainingspause udn Magendarmgroffe überhaupt nicht anmerkte!
Sonderlob an den stark formverbesserten Sane, er gewann viele Zweikämpfe und Laufduelle schade das sein Schuß in der 2.HZ noch geblockt wurde. Letztendlich altes Leiden mit einemTorjäger würden wir jetzt oben mitspielen. Die notwendigen drei Punkte müßen wir wahrscheinlich auswärts holen, wobei es in Aspach die sich nachd em 5zu Null jetzt gute chancen auf den Relegationsplatz haben bestimmt nicht einfacher wird.
Danke fuer den Bericht.

PS: Den von dir zitierten Bericht habe ich noch einmal auf Schreibfehler udn Klarheit überarbeitet.

Hast Du die Scheisse ueber US im Kicker gesehen?

Nein noch nicht!
Kiel mal im Kicker - bin fassungslos ueber unsere Vereinsfuehrung. Die Strukturen scheinen fast schon korrupt.

Benutzeravatar
Stolle
5 Bälle
Beiträge: 5648
Registriert: Mi 5. Mär 2014, 16:15
Wohnort: Storchennest

Re: Sa 16.04. 14:00: KSV Holstein - Preußen Münster

Beitrag von Stolle » Sa 16. Apr 2016, 17:55

Und Tore sind im Fußball auch überbewertet, sollen die doch andere schießen :P
Alle Menschen sind klug - die einen vorher, die anderen nachher.

Benutzeravatar
scrambler
5 Bälle
Beiträge: 6501
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 14:34

Re: Sa 16.04. 14:00: KSV Holstein - Preußen Münster

Beitrag von scrambler » Sa 16. Apr 2016, 18:11

- bin fassungslos ueber unsere Vereinsfuehrung. Die Strukturen scheinen fast schon korrupt.

Meiner bescheidenen Meinung nach sollten uns mit einem Urteil zurück halten bis wir wissen wer und warum Stöver die Freigabe bekommen hat. Sollte das Lütje oder Langness alleine entschieden haben oder der gesamte AR macht das für mich einen großen Unterschied.
Holstein Kiel - Tradition seit 1900, erstes Spiel 1978 KSV vs. Wacker 04 .

Benutzeravatar
goalhanger
4 Bälle
Beiträge: 722
Registriert: Mi 5. Mär 2014, 19:48
kicktipp-Silber: 2014/15, 2019/20
Wohnort: Block J

Re: Sa 16.04. 14:00: KSV Holstein - Preußen Münster

Beitrag von goalhanger » Sa 16. Apr 2016, 18:18

Zum Spiel:

Münster spielte heute, als ob sie schon in der Sommerpause wären. Schade, dass gegen diese Truppe nicht mehr herausgesprungen ist. Für meinen Geschmack wurden die Räume in der Mitte zu oft eng gemacht, indem immer wieder noch einmal eine unnötige Pirouette gedreht oder der vermeintlich besser stehende Kollege gesucht wurde. Unsere rechte Seite war - wie eigentlich immer - leider fast komplett unbesetzt. Fetsch im Abschluss sehr glücklos...

Als Münster in der zweiten Halbzeit ein bisschen mitspielte, konnte man sehen, wie ein Mittelfeld schnell überbrückt werden kann.

Der Mannschaft kann man eigentlich nichts vorwerfen. Positiv diesmal Sané.
Um sich vorstellen zu können, was kommen wird, erinnert man sich am besten an die Vergangenheit.
George Halifax (1633 - 1693)

Benutzeravatar
Stolle
5 Bälle
Beiträge: 5648
Registriert: Mi 5. Mär 2014, 16:15
Wohnort: Storchennest

Re: Sa 16.04. 14:00: KSV Holstein - Preußen Münster

Beitrag von Stolle » Sa 16. Apr 2016, 18:18

Keine Sorge, es wird schon so kommuniziert werden, dass am Ende alle jubeln, für so etwas wurde doch extra ein neuer Handb.., äh, Pressesprecher eingestellt!
Geld scheint also da zu sein, evtl. sollte man es lieber in die Mannschaft stecken als in die Stadionzeitung und den Wasserkopf!
Alle Menschen sind klug - die einen vorher, die anderen nachher.

Benutzeravatar
scrambler
5 Bälle
Beiträge: 6501
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 14:34

Re: Sa 16.04. 14:00: KSV Holstein - Preußen Münster

Beitrag von scrambler » Sa 16. Apr 2016, 18:39

goalhanger hat geschrieben:Zum Spiel:

Münster spielte heute, als ob sie schon in der Sommerpause wären. Schade, dass gegen diese Truppe nicht mehr herausgesprungen ist. Für meinen Geschmack wurden die Räume in der Mitte zu oft eng gemacht, indem immer wieder noch einmal eine unnötige Pirouette gedreht oder der vermeintlich besser stehende Kollege gesucht wurde. Unsere rechte Seite war - wie eigentlich immer - leider fast komplett unbesetzt. Fetsch im Abschluss sehr glücklos...

Als Münster in der zweiten Halbzeit ein bisschen mitspielte, konnte man sehen, wie ein Mittelfeld schnell überbrückt werden kann.

Der Mannschaft kann man eigentlich nichts vorwerfen. Positiv diesmal Sané.
Mit Janzer und Lewerenz fehlten heute allerdings auch zwei Außenbahnspieler die von Schnellhardt udn Evxeev nicht entsprechend ersetzt werden konnten. Münster stand allerdings auch sehr gut in der Abwehr und als einer der Aufstiegsanwärter waren sie alles andere als Laufkunndschaft die man einfach mal weghaut.

Trotzdem hatte Fetsch mal wieder den Dreier auf dem Fuß...
Holstein Kiel - Tradition seit 1900, erstes Spiel 1978 KSV vs. Wacker 04 .

NoJoke
4 Bälle
Beiträge: 926
Registriert: Sa 29. Mär 2014, 16:10
kicktipp-Gold: 2015/16

Re: Sa 16.04. 14:00: KSV Holstein - Preußen Münster

Beitrag von NoJoke » Sa 16. Apr 2016, 18:58

Insgesamt ein guter Auftritt der gesamten Mannschaft. Nach der ersten Hälfte wäre eine Kieler Führung verdient gewesen. Das Ding von Fetsch muss einfach rein.
In der zweiten Hälfte hat sich Münster gesteigert und kam insbesondere mit der Hereinnahme von Kara auch 1-2 mal gefährlich vors Tor. Unter dem Strich geht das Remis in Ordnung.

Auch wenn es rechnerisch noch nicht durch ist, habe ich keine Zweifel mehr am Klassenerhalt. Da wir in der Rückrunde endlich wieder zu der defensiven Stabilität zurückgefunden haben, die uns die letzten beiden Spielzeiten auszeichnete, kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass wir alle vier ausstehenden Spiele verlieren werden und nur dann könnte es wohl nochmal eng werden.

Insofern könnte man heute eigentlich ganz zufrieden sein, wenn einen diese Geschichte um Stöver nicht so die Stimmung verhangeln würde daumenrunter

Benutzeravatar
Kratzkatze
4 Bälle
Beiträge: 960
Registriert: Sa 18. Okt 2014, 20:01
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Sa 16.04. 14:00: KSV Holstein - Preußen Münster

Beitrag von Kratzkatze » Sa 16. Apr 2016, 20:32

NoJoke hat geschrieben:Nach der ersten Hälfte wäre eine Kieler Führung verdient gewesen. Das Ding von Fetsch muss einfach rein.
Mir ist hier zuviel Lob für Sane und zuviel Kritik an Fetsch. Klar, das hätte ein Tor sein müssen, aber was ist denn bitte mit der 1000-prozentigen Chance von Sane in der 11. Minute nach dem missglückten Rückpass eines Münsteraners??? Das war typisch Sane, leider schon viel zu oft gesehen und dann wiegt es das auch nicht auf, wenn er mal ein paar Dribblings bringt.

Im übrigen sollten wir mal ein paar Lobeshymnen für Heidi bringen. Nachdem sich Kara an unserer Verteidigung vorbeidribbelte, klärte er gerade noch rechtzeitig, sonst wäre es nichts mit dem einen Pünktchen...
Nord! Nord! Norddeutschland!
#13: Dr. Dominic Peitz | Please stop using Adblock!

Zurück zu „Spieltage und Diskussion 2015/16“