Wer kommt, wer geht, wer bleibt?

Holstein-Spiele, Trainingseindrücke, Perspektiven, Umfragen usw.
klotschi
1 Ball
Beiträge: 5
Registriert: Di 2. Apr 2019, 12:03

Re: Wer kommt, wer geht, wer bleibt?

#31

Beitrag von klotschi » Mi 15. Mai 2019, 16:39

Moin,
zweiter Beitrag, und schon wieder ein moderativer.
Ich bin zwar auch etwas resigniert, wie es gerade läuft, aber immerhin haben es ja schon verschiedene Spatzen vom Top zahlreicher Mietwohnungen in Kiel und Umgebung gepfiffen:
Walter soll zum VFB, stimmt! Akazor steht auf Buli- Zetteln, stimmt! Dehm im Gespräch mit VFB, mal gucken, und Serra könnte, müsste, würde...
Insofern funktioniert doch zumindest der informierte Untergrund im negativen Bereich. Da sind wir genauso Erstligareif wie andere.
Mal einige Vermutungen im Positiven(ohne Anspruch auf tatsächlichen Wahrheitsgehalt):
Der (geschmähte) Betriebswirt an der Spitze unseres(gesunden!!) Vereins hats geschafft, aus dem Nichts(und vor wenigen Jahren stand Holstein auch wirtschaftlich am Abgrund)einen Verein zu machen, der den Spielern eine Perspektive und ein pünktliches Gehalt verspricht. Niemand muss verkauft werden, um den Verein zu retten. Beruhigend! Und mal im Ernst: welcher Verein bekommt schon für einen Trainer eine Million Ablöse. Beim HSV bezahlen sie regelmäßig pro Saison vier Trainer, die nichts gebracht haben und nichts mehr bringen. Bei Holstein ist es andersrum! Hier bringen die beiden letzten Trainer die jungen Spieler weiter, die durch Verkauf dann Geld in die Kasse spülen! Vor diesem Hintergrund: Chapeau, Herr Schwenke!
Und ich bleibe dabei: wissen wir, ob das nicht tatsächlich eine Taktik ist, einen wirtschaftlich gesunden Verein aufzustellen, um dann von dieser Basis aus, sich mit guten, aber bezahlbaren Spielern in der 2. Liga zu konsolidieren. Holstein und 1. Liga, das passt noch lange nicht, aber bis es passt, warum nicht auf diesem Wege Geld machen, um attraktiven 2. Liga-Fußball schließlich auch bezahlen zu können.
Und: es wird was passieren auf dem Spielermarkt, mit dem wir alle nicht rechnen und gerechnet haben. Und es auch nicht können, weil wir Forumsuser sind und keine Sportdirektoren, da bin ich mir sicher...oder wer von uns hatte vor Jahresfrist einen Lee auf dem Zettel...?
Ich bin daher nach jedweder Schrecksekunde, die ein Wechsel eines Holsteinspielers bei mir auslöst, schließlich mehr als gespannt, wen unser Sportdirekter aus dem Hut zaubern wird und wie wir in der kommenden Saison mit ganz vielen unverbrauchten Gesichtern der 2. Liga das Fürchten lehren wollen und hoffentlich auch werden...Ein ebensolcher Premierensieg wie August 2018 gegen den HSV wäre da schon ein Anfang...Wenn ich diese Kontinuität als Grundlage nehme, schlafe ich wieder mehr als ruhig... Deswegen freue ich mich trotz allem auf die "Wundertüte", das Projekt "Ausbildungsverein Holstein". Rock on!

Pfälzer
3 Bälle
Beiträge: 242
Registriert: Mo 5. Mai 2014, 20:38

Re: Wer kommt, wer geht, wer bleibt?

#32

Beitrag von Pfälzer » Mi 15. Mai 2019, 16:48

Und solange Mühling nicht wechselt ist alles gut. :-Prost

Holstein2016
2 Bälle
Beiträge: 46
Registriert: So 21. Aug 2016, 18:25

Re: Wer kommt, wer geht, wer bleibt?

#33

Beitrag von Holstein2016 » Mi 15. Mai 2019, 16:50

:grin) volle Zustimmung :=H

Mad Mario
4 Bälle
Beiträge: 625
Registriert: Mi 5. Mär 2014, 20:31

Re: Wer kommt, wer geht, wer bleibt?

#34

Beitrag von Mad Mario » Mi 15. Mai 2019, 16:58

Holstein wird derzeit einfach Opfer seines eigenen Erfolges.
Erst hatten wir kein Glück und dann kam auch noch Pech dazu.

noorpirat
3 Bälle
Beiträge: 425
Registriert: Di 10. Jul 2018, 13:51

Re: Wer kommt, wer geht, wer bleibt?

#35

Beitrag von noorpirat » Mi 15. Mai 2019, 18:01

Holsteinstadion hat geschrieben:
noorpirat hat geschrieben:
HoodooGuru hat geschrieben:mal sehen, wen Walter noch so abgreift, befürchte, dass das noch nicht das Ende ist...
Ich tippe auf Dehm und nach erfolgreicher Relegation mit Verbleib in Buli 1 auf Serra.
Es wird schon entsprechende Vertragsklauseln geben. 8-)
Und vielleicht auch noch Wahl, Thesker und Schmidt - ach ja die haben ja noch Vertrag ;)

........ die IV wird unser Trainer wohl eher nicht mitnehmen, ansonsten, über Verträge kann man sicherlich reden....... . :lola: Macht man zur Zeit wohl auch in seinem Fall. 8-)
vg

noorpirat

(... wird schon, laufen lassen .....)

Benutzeravatar
Storch1989
3 Bälle
Beiträge: 151
Registriert: Di 31. Jul 2018, 11:09

Re: Wer kommt, wer geht, wer bleibt?

#36

Beitrag von Storch1989 » Mi 15. Mai 2019, 18:15

noorpirat hat geschrieben:
Holsteinstadion hat geschrieben:
noorpirat hat geschrieben:
HoodooGuru hat geschrieben:mal sehen, wen Walter noch so abgreift, befürchte, dass das noch nicht das Ende ist...
Ich tippe auf Dehm und nach erfolgreicher Relegation mit Verbleib in Buli 1 auf Serra.
Es wird schon entsprechende Vertragsklauseln geben. 8-)
Und vielleicht auch noch Wahl, Thesker und Schmidt - ach ja die haben ja noch Vertrag ;)

........ die IV wird unser Trainer wohl eher nicht mitnehmen, ansonsten, über Verträge kann man sicherlich reden....... . :lola: Macht man zur Zeit wohl auch in seinem Fall. 8-)
Würde ich grundsätzlich auch so sehen, aber Hauke Wahl wurde in den Medien ja mehrfach als TWs Musterschüler beschrieben... Vielleicht erlangt unsere IV unter einem neuen Trainer mit neuem System zu ungeahnter Stärke.
Würde mich freuen!
19.11.1989 Holstein - VfB Oldenburg 1:2 ...mein erstes Spiel!

Holsteinstadion
5 Bälle
Beiträge: 1846
Registriert: Mi 5. Mär 2014, 20:18

Re: Wer kommt, wer geht, wer bleibt?

#37

Beitrag von Holsteinstadion » Mi 15. Mai 2019, 18:40

klotschi hat geschrieben:Moin,
zweiter Beitrag, und schon wieder ein moderativer.
Ich bin zwar auch etwas resigniert, wie es gerade läuft, aber immerhin haben es ja schon verschiedene Spatzen vom Top zahlreicher Mietwohnungen in Kiel und Umgebung gepfiffen:
Walter soll zum VFB, stimmt! Akazor steht auf Buli- Zetteln, stimmt! Dehm im Gespräch mit VFB, mal gucken, und Serra könnte, müsste, würde...
Insofern funktioniert doch zumindest der informierte Untergrund im negativen Bereich. Da sind wir genauso Erstligareif wie andere.
Mal einige Vermutungen im Positiven(ohne Anspruch auf tatsächlichen Wahrheitsgehalt):
Der (geschmähte) Betriebswirt an der Spitze unseres(gesunden!!) Vereins hats geschafft, aus dem Nichts(und vor wenigen Jahren stand Holstein auch wirtschaftlich am Abgrund)einen Verein zu machen, der den Spielern eine Perspektive und ein pünktliches Gehalt verspricht. Niemand muss verkauft werden, um den Verein zu retten. Beruhigend! Und mal im Ernst: welcher Verein bekommt schon für einen Trainer eine Million Ablöse. Beim HSV bezahlen sie regelmäßig pro Saison vier Trainer, die nichts gebracht haben und nichts mehr bringen. Bei Holstein ist es andersrum! Hier bringen die beiden letzten Trainer die jungen Spieler weiter, die durch Verkauf dann Geld in die Kasse spülen! Vor diesem Hintergrund: Chapeau, Herr Schwenke!
Und ich bleibe dabei: wissen wir, ob das nicht tatsächlich eine Taktik ist, einen wirtschaftlich gesunden Verein aufzustellen, um dann von dieser Basis aus, sich mit guten, aber bezahlbaren Spielern in der 2. Liga zu konsolidieren. Holstein und 1. Liga, das passt noch lange nicht, aber bis es passt, warum nicht auf diesem Wege Geld machen, um attraktiven 2. Liga-Fußball schließlich auch bezahlen zu können.
Und: es wird was passieren auf dem Spielermarkt, mit dem wir alle nicht rechnen und gerechnet haben. Und es auch nicht können, weil wir Forumsuser sind und keine Sportdirektoren, da bin ich mir sicher...oder wer von uns hatte vor Jahresfrist einen Lee auf dem Zettel...?
Ich bin daher nach jedweder Schrecksekunde, die ein Wechsel eines Holsteinspielers bei mir auslöst, schließlich mehr als gespannt, wen unser Sportdirekter aus dem Hut zaubern wird und wie wir in der kommenden Saison mit ganz vielen unverbrauchten Gesichtern der 2. Liga das Fürchten lehren wollen und hoffentlich auch werden...Ein ebensolcher Premierensieg wie August 2018 gegen den HSV wäre da schon ein Anfang...Wenn ich diese Kontinuität als Grundlage nehme, schlafe ich wieder mehr als ruhig... Deswegen freue ich mich trotz allem auf die "Wundertüte", das Projekt "Ausbildungsverein Holstein". Rock on!
Da steckt alles drin was drin sein muss :grin) Klasse Beitrag und viel wahres.

Deichläufer1900
4 Bälle
Beiträge: 544
Registriert: So 3. Mär 2019, 12:31

Re: Wer kommt, wer geht, wer bleibt?

#38

Beitrag von Deichläufer1900 » Mi 15. Mai 2019, 19:36

Ach seien wir doch froh drüber, dass die Spieler die weg wollten, frühzeitig Bescheid gesagt haben. Wäre alles schwerwiegender gewesen, würden Karazor oder Kinsombi irgendwie 1 Tag vor Transferschluss ihre Wechsel bekanntgeben, da so dann weniger Handlungsspielraum wäre. So hat man jetzt über 3 Monate Zeit den Kader zusammen zustellen. Macht mir irgendwie Hoffnung, dass was Gutes bei rum kommt.
Zuletzt geändert von Deichläufer1900 am Mi 15. Mai 2019, 20:41, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Storch1989
3 Bälle
Beiträge: 151
Registriert: Di 31. Jul 2018, 11:09

Re: Wer kommt, wer geht, wer bleibt?

#39

Beitrag von Storch1989 » Mi 15. Mai 2019, 20:18

Ich bin fest davon überzeugt: Fabian wird's richten! Nur die KSV!
:flag:
19.11.1989 Holstein - VfB Oldenburg 1:2 ...mein erstes Spiel!

Klaus
3 Bälle
Beiträge: 168
Registriert: Do 2. Mai 2019, 13:53
Wohnort: Kiel

Re: Wer kommt, wer geht, wer bleibt?

#40

Beitrag von Klaus » Mi 15. Mai 2019, 21:14

BWR hat geschrieben:
Klaus hat geschrieben:Meine Tränen sind in diesem harten Fussball-Geschäft schon längst eingetrocknet!
An Transfer-Erlösen hat unser geschäftstüchtiger Präsi im vergangenen Jahr seit Anfang, Czichos und Drexler und mit Kinsombi, Walter, Karazor und vermutlich Dehm (hab' ich jemanden vergessen?) wohl allmählich die 10-MIllionen-Euro-Grenze geknackt. Da liesse sich für unsereins schon ein feines Leben von leben oder besser noch: Viele soziale Probleme in unserem Lande lösen. Darf man auch mal drüber nachdenken!
Für Holstein bedeutet es aber, dass sie langsam immer besser im Teich der Haifische des Fussballs überleben können. Mal schauen, welche neuen Beine damit finanziert werden …
Fragt sich nur, wie sich das längerfristig auswirkt. Das schnelle Geld ist natürlich verlockend. Aber mittel- oder langfristig wird diese Politik nach hinten losgehen. Man erzeugt keine Aufbruchstimmung, sondern das Gegenteil. Da Fußball viel mit Emotionen zu tun hat, kann das in Bezug auf die Zuschauerzahlen schnell nach hinten losgehen. Auch wenn die Einnahmen durch den Ticketverkauf in der Bilanz der meisten Vereine nicht mehr der entscheidende Faktor sind, haben die Zuschauerzahlen dennoch einen entscheidenden Einfluss auf das Image usw. eines Vereins und bestimmen damit zumindest mittelbar auch den finanziellen Erfolg durch Werbeeinnahmen usw. Bestes Beispiel ist der Stadion-Neubau. Für einen Verein, der einen Zuschauerschnitt von 5000 hat, hätte die Politik, jedenfalls in Kiel, nicht einen Finger krumm gemacht.
Aber so ist das wohl, wenn man einen Betriebswirt als Geschäftsführer und einen ehemaligen Spielerberater als Präsident hat. Da sind tolle Bilanzen wohl das Wichtigste.
Schnelles Geld ist immer gefährlich! Da gebe ich Dir Recht. Das Schöne an diesem manchmal philosophischen, manchmal ausserirdischen und manchmal absolut nervigem Forum sind neue Nuancen, die man zu der eigenen Sichtweise addieren kann. Von Dir, BWR, weiss ich aus dem früheren Forum noch, dass Du zu Schneekloth nicht gerade eine tiefe Liebe hegst. Das stammt noch aus Zeiten, als er Spielerberater war und gleichzeitig die Funktion des Sportlichen Direktors übernehmen sollte. Was ich von ihm aus Medien und Forumsmeinungen kenne, dass er wohl ein Typ ist, der gern an die äusserste Grenze geht. Ein Erfolgstyp, der nicht aufgibt. Der wohl aber auch die Erfahrung als Spielerberater hat, inklusive einer gewissen Abgewichstheit.

Ich behaupte nicht, dass ich das liebenswert oder sympathisch finde. Aber ich denke, Respekt hat jeder Mensch verdient. Ist aber nicht immer einfach, wenn man auf richtige Ar...gesichter trifft.
Jeder so, wie er kann – nur nicht seinen Nebenmann!
Skøl! 8-(O)

Benutzeravatar
scrambler
5 Bälle
Beiträge: 5709
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 14:34

Re: Wer kommt, wer geht, wer bleibt?

#41

Beitrag von scrambler » Mi 15. Mai 2019, 21:45

Storch1989 hat geschrieben:Ich bin fest davon überzeugt: Fabian wird's richten! Nur die KSV!
:flag:
Das Ziel, so das neue Duo, sei es, eine neue Mannschaft aufzubauen, um mit dieser nachhaltig zu arbeiten. „Wir wollen Werte für den Verein schaffen“, sagte Wohlgemuth, der darauf setzt, Spieler längerfristig an den Verein zu binden.
Zuletzt standen sechs Leihspieler im Kader der Störche, in der kommenden Spielzeit sollen es maximal ein bis zwei sein. „Der Wunsch eines Trainers ist, langfristig mit einer Mannschaft arbeiten zu können“, so Walter, „mit Leihspielern ist das nicht möglich.“
https://holstein-kiel.de/herren-news-le ... ig-spielen
Zuletzt geändert von scrambler am Mi 15. Mai 2019, 23:03, insgesamt 1-mal geändert.
Holstein Kiel - Tradition seit 1900 .

Lot
3 Bälle
Beiträge: 352
Registriert: Fr 21. Mär 2014, 19:02

Re: Wer kommt, wer geht, wer bleibt?

#42

Beitrag von Lot » Mi 15. Mai 2019, 21:56

@ scrambler: Was verstehst Du denn eigentlich unter "Stammelf"? Wahl hat doch auch immerhin 32 Spiele gemacht. Nicht jeder Neuzugang kann es in die "Stammelf" schaffen. Ich finde, dass auch Okugawa ein guter Transfer war, auch wenn er nicht immer von Anfang an gespielt hat, solange Schindler fit war. OK war Leihspieler. Aber Serra hat doch auch nicht geflopt, selbst wenn er gegen Ende nicht immer in der Stammelf stand. Das muß doch aber nicht gegen die Verpflichtung sprechen. Ich sehe das insgesamt nicht so negativ. Wer nicht so gut funktioniert hat war Thesker und vielleicht Mörschel. Ich finde schon, dass Wohlgemuth gute Arbeit gemacht hat bisher. Zu beneiden ist er nicht, da kommt jetzt einiges auf ihn zu.

Benutzeravatar
scrambler
5 Bälle
Beiträge: 5709
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 14:34

Re: Wer kommt, wer geht, wer bleibt?

#43

Beitrag von scrambler » Mi 15. Mai 2019, 22:11

Welche seiner Vorhaben -Nachhaltigkeit-weniger Leihen- hat FW denn umgesetzt?
Okugawa ist doch auch schon wieder Geschichte den hätte man schon im Winter fest verpflichten müssen, nachdem man wusste was uns an Abgängen bevorsteht. Natürlich waren auch ein paar gute Transfers dabei aber zur neuen Saison haben wir nicht mal mehr ein Grundgerüst.
Das Ziel, so das neue Duo, sei es, eine neue Mannschaft aufzubauen, um mit dieser nachhaltig zu arbeiten. „Wir wollen Werte für den Verein schaffen“, sagte Wohlgemuth, der darauf setzt, Spieler längerfristig an den Verein zu binden.
Zuletzt standen sechs Leihspieler im Kader der Störche, in der kommenden Spielzeit sollen es maximal ein bis zwei sein. „
Holstein Kiel - Tradition seit 1900 .

Lot
3 Bälle
Beiträge: 352
Registriert: Fr 21. Mär 2014, 19:02

Re: Wer kommt, wer geht, wer bleibt?

#44

Beitrag von Lot » Mi 15. Mai 2019, 22:21

Ja, dieses Ziel hat er (noch) nicht erreicht. Vielleicht hätte er diese Aussage nicht machen sollen. Nur: Wie soll er dieses Ziel denn erreichen? Wenn die meisten Spieler diesen Verein nur als Sprungbrett sehen und lieber in der Bundesliga (Ersatzbank) spielen wollen oder in der zweiten Liga mit doppeltem Gehalt? Es gibt doch sogar Spieler, die uns im Falle eines Aufstiegs verlassen würden und eher nach Dänemark oder in die zweite Liga wechseln. Ich glaube auch nicht, dass er eine finanzielle General-Vollmacht bis 10 Millionen Euro hat... Es ist verdammt schwierig hier.

Auf jeden Fall muß er jetzt liefern und Spielern wie Lee, Mühling und Serra eine Perspektive bieten. Das bedeutet auch zwei oder drei gestandene (nicht "alte") Zweitliga-Spieler und nicht nur vielversprechende Talente aus der Regionalliga.

Benutzeravatar
scrambler
5 Bälle
Beiträge: 5709
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 14:34

Re: Wer kommt, wer geht, wer bleibt?

#45

Beitrag von scrambler » Mi 15. Mai 2019, 22:37

Lot hat geschrieben:Ja, dieses Ziel hat er (noch) nicht erreicht. Vielleicht hätte er diese Aussage nicht machen sollen. Nur: Wie soll er dieses Ziel denn erreichen? Wenn die meisten Spieler diesen Verein nur als Sprungbrett sehen und lieber in der Bundesliga spielen wollen oder in der zweiten Liga mit doppeltem Gehalt? Es gibt doch sogar Spieler, die uns sogar im Falle eines Aufstiegs verlassen würden und eher nach Dänemark oder in die zweite Liga wechseln. Ich glaube auch nicht, dass er eine finanzielle General-Vollmacht bis 10 Millionen Euro hat... Es ist verdammt schwierig hier.

Auf jeden Fall muß er jetzt liefern und Spielern wie Lee, Mühling und Serra eine Perspektive bieten. Das bedeutet auch zwei oder drei gestandene Zweitliga-Spieler und nicht nur vielversprechende Talente aus der Regionalliga.
Vielleicht hat Wohlgemuth die Situation bei Amtsantritt auch etwas unterschätzt und er wollte wirklich langfristige eine "wachsene Mannschaft" bilden.
Bei den gesteigenen Transfereinnahmen(ca.5-7 Millionen) je nachdem wer noch geht und bei den erhöhten TV Geldern( ca.9,5 millionen ) hat Wohlgemuth sicherlich mehr Möglichkeiten gute Spieler nach Kiel zu holen.
Neben dem Finanziellem müssen wir den Spielernauch einn sportliche Persepktive geben deshalb braucht es auch möglichst schnell einen neuen Trainer der die Richtung vorgibt. Weniger Leihen sollte definitiv ein wichtiges Ziel bleiben.
Holstein Kiel - Tradition seit 1900 .

Antworten

Zurück zu „Spieltage und Saisonthemen 2019/20“