Rund um Kiel (Events, Politik etc.)

Nebensächlichkeiten, TV-Tipps, Flohmarkt, Assoziationskette und mehr ...
K II E L
4 Bälle
Beiträge: 977
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 08:16

Re: Rund um Kiel (Events, Politik etc.)

#301

Beitrag von K II E L » Do 8. Aug 2019, 08:24

Beim Zugfahren in SH gibt es sicherlich ein einerseits - andererseits:

Positiv: Die eingeführten Halbstundentakte nach Eckernförde, Rendsburg, Lübeck und Hamburg (zum Teil nicht in Randzeiten, zum Teil wegen Bauarbeiten ausgehebelt). Auch die Pünktlichkeit zum Beispiel auf der Strecke nach Lübeck ist fast schon ein Wunder, wenn man bedenkt, dass sie eingleisig ist und der Fahrplan wegen Begegnungsverkehr kompliziert.

Negativ:
- Die Fahrt nach Hamburg dauert viel zu lang - ich glaube, in den Dreißiger Jahren waren die Züge genauso schnell.
- Das ganze Thema Westküstenbahn.
- Eigentlich bräuchte es einen Expresszug zwischen den beiden größten Städten in SH, mit Halt z.B. nur in Plön und Eutin.

Eine Wiedereröffnung fände ich vor allem auf den Strecken Rendsburg-Husum (via Fockbek und Schwabstedt) und Plön-Neumünster interessant. Zum Teil liegen aber die Schienen nicht mehr und die Brücken sind marode (und das ist richtig teuer), und die ganzen Gutachter für Machbarkeit und Wirtschaftlichkeit wollen ja auch was verdienen.

Benutzeravatar
Beneto
4 Bälle
Beiträge: 913
Registriert: Mi 5. Mär 2014, 19:35
Wohnort: Kiel

Re: Rund um Kiel (Events, Politik etc.)

#302

Beitrag von Beneto » Do 8. Aug 2019, 09:19

Die Bahn, eines meiner Lieblingsthemen, da ich seit 18 Jahren pendle und knapp 8.000 Fahrten auf der Uhr habe.

Der ordnungsgemäße Betrieb ist ja nicht mal auf den normalen Strecken möglich, sondern eher die Ausnahme. Was sich da jährlich an Ausfällen und Verspätungen anhäuft, ist grauenhaft.

Es ist aber nicht nur die alte Technik im Schienennetz da Problem, auch Neuanschaffungen haben gravierende Mängel. Nehmen wir z.B. mal die neuen Doppelstockwagen, die zwischen Kiel und Hamburg verkehren. Von Anfang an gab es Probleme damit. Zuerst funktionierte die Beleuchtung nicht richtig: beim Einsteigen noch Notbeleuchtung, bei Abfahrt Licht aus. Wir Pendler hatten nach einer Weile sogar Taschenlampen dabei, um Lesen zu können. Inzwischen ist das aber behoben.

Dann die Durchsagen... Zu 80% wird die Durchsage eines Menschen durch akustische Fehlermeldungen unterbrochen. Das sieht dann z:B. so aus:

"Sehr geehrte Fahrgäste, das Team der DB Regio Schleswig-Holstein begrüßt Sie an Bord des RE70 nach *S T Ö R U N G!!!* mit Halt in Bordesholm und Flintbek. Wir wünschen unseren Fahrgästen *SIFA - SIFA - SIFA* Fahrt." Die Ansagen in * kommen vom System, das in schwäbischen Dialekt mit Bassstimme dazwischen quatscht. Seit Jahren wird das nicht behoben.

Nach ca. 2 1/2 Jahren gingen aber endlich die Monitore in den Zügen, mit den Fahrtzielen drauf. Was aber für deutsche Ingenieure unmöglich zu lösen scheint sind: Türen. Es gibt kaum einen Zug, bei dem alle Türen funktionieren. Oft sind mehrere ausser Betrieb, was das Ein- und Aussteigen enorm verzögert und so für Verspätungen sorgt.

Und ich rede hier von funkelnagelneuer deutscher Technik. Da waren ja die 70er Jahre Eimer noch zuverlässiger und da konnte man wenigstens noch ein Fenster aufmachen.

Heinz Holstein
5 Bälle
Beiträge: 6241
Registriert: Do 27. Feb 2014, 23:15
Wohnort: ClimateCity Kiel

Re: Rund um Kiel (Events, Politik etc.)

#303

Beitrag von Heinz Holstein » Fr 9. Aug 2019, 16:42

"In Zeiten der universellen Täuschung wird das Aussprechen der Wahrheit zur revolutionären Tat."
George Orwell

"Sapere aude – Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!"
Immanuel Kant

Benutzeravatar
Stolle
5 Bälle
Beiträge: 5034
Registriert: Mi 5. Mär 2014, 16:15
Wohnort: Storchennest

Re: Rund um Kiel (Events, Politik etc.)

#304

Beitrag von Stolle » Di 13. Aug 2019, 13:40

Alle Menschen sind klug - die einen vorher, die anderen nachher.

Klaus
3 Bälle
Beiträge: 349
Registriert: Do 2. Mai 2019, 13:53
Wohnort: Kiel

Re: Rund um Kiel (Events, Politik etc.)

#305

Beitrag von Klaus » Di 13. Aug 2019, 14:04

Stolle hat geschrieben:
Di 13. Aug 2019, 13:40
So ist leider das Geschäft...

http://www.kn-online.de/Mehr/Meinungen/ ... u-bei-Rewe
Deshalb gehe ich auch lieber zum nachweislich ältesten Kieler Supermarkt, Top-Kauf Buck im Westring. Kostet zwar mal ein paar Cent mehr, aber ist wenigstens kein Kölner Beschiss.

Mad Mario
4 Bälle
Beiträge: 644
Registriert: Mi 5. Mär 2014, 20:31

Re: Rund um Kiel (Events, Politik etc.)

#306

Beitrag von Mad Mario » Di 13. Aug 2019, 14:09

Rewe ist doch sowieso die teuerste Möglichkeit, um stinknormaleAlltagssachen einzukaufen
Erst hatten wir kein Glück und dann kam auch noch Pech dazu.

Nordlicht91
5 Bälle
Beiträge: 1845
Registriert: So 29. Jul 2018, 21:38

Re: Rund um Kiel (Events, Politik etc.)

#307

Beitrag von Nordlicht91 » Di 13. Aug 2019, 15:11

Klaus hat geschrieben:
Di 13. Aug 2019, 14:04
Stolle hat geschrieben:
Di 13. Aug 2019, 13:40
So ist leider das Geschäft...

http://www.kn-online.de/Mehr/Meinungen/ ... u-bei-Rewe
Deshalb gehe ich auch lieber zum nachweislich ältesten Kieler Supermarkt, Top-Kauf Buck im Westring. Kostet zwar mal ein paar Cent mehr, aber ist wenigstens kein Kölner Beschiss.
Ob Top-Kauf wirklich eigenständig ist? Denn REWE hat auch die Märkte der Coop eG in Nahkauf umgewandelt, wenn dies nicht der Fall ist scheint der tatsächlich Privat zu sein, wird vermutlich trotzdem aus den großen Unternehmensketten der REWE-Group oder EDEKA oder Bela ihre Ware für höheren Einkaufspreis beziehen.

Zum Stellenabbau:
Ich sage nur durch Digitalisierung bin ich da auch gespannt, es steht da wie gesagt definitiv noch rein gar nichts fest.
Ich weiß nur: Das Lager in Kiel gehört schon zu 100% REWE-GROUP seit 01.01.2018 und nicht mehr zur Supermärkte Nord



Nebenbei hat die Bela Gruppe (Citi/Markant/Famila) die Discountermarke TIP von REAL eingestiegen und bietet dies mindestens in den Famila - Märkten an.
https://www.lebensmittelzeitung.net/han ... in--137630
"Unlogischerweise werden Tatsachen verdreht, damit sie zu Theorien passen, anstatt Theorien den Tatsachen anzupassen."
Arthur Conan Doyle

elber5
5 Bälle
Beiträge: 2092
Registriert: Fr 7. Mär 2014, 08:03
Wohnort: Störchezentrale Mittelholstein

Re: Rund um Kiel (Events, Politik etc.)

#308

Beitrag von elber5 » Mi 14. Aug 2019, 10:35

Nordlicht91 hat geschrieben:
Di 13. Aug 2019, 15:11
Klaus hat geschrieben:
Di 13. Aug 2019, 14:04
Stolle hat geschrieben:
Di 13. Aug 2019, 13:40
So ist leider das Geschäft...

http://www.kn-online.de/Mehr/Meinungen/ ... u-bei-Rewe
Deshalb gehe ich auch lieber zum nachweislich ältesten Kieler Supermarkt, Top-Kauf Buck im Westring. Kostet zwar mal ein paar Cent mehr, aber ist wenigstens kein Kölner Beschiss.
Ob Top-Kauf wirklich eigenständig ist? Denn REWE hat auch die Märkte der Coop eG in Nahkauf umgewandelt, wenn dies nicht der Fall ist scheint der tatsächlich Privat zu sein, wird vermutlich trotzdem aus den großen Unternehmensketten der REWE-Group oder EDEKA oder Bela ihre Ware für höheren Einkaufspreis beziehen.

Zum Stellenabbau:
Ich sage nur durch Digitalisierung bin ich da auch gespannt, es steht da wie gesagt definitiv noch rein gar nichts fest.
Ich weiß nur: Das Lager in Kiel gehört schon zu 100% REWE-GROUP seit 01.01.2018 und nicht mehr zur Supermärkte Nord



Nebenbei hat die Bela Gruppe (Citi/Markant/Famila) die Discountermarke TIP von REAL eingestiegen und bietet dies mindestens in den Famila - Märkten an.
https://www.lebensmittelzeitung.net/han ... in--137630
1. Auch REWE hat eine günstige Eigenmarke mit den meisten Produkten des täglichen Bedarfs, von daher kann man auch dort preiswert einkaufen.
2. Die COOP hat sich von den Topkauf Märkten getrennt und beliefert diese nicht mehr....nicht rentabel genug.
3. Die Topkauf Märkte mussten sich daher in Eigeninitiative um neue Lieferanten kümmern. Einige von Ihnen haben jetzt umfirmiert in i.K. (ihr Kaufmann) und werden von der Bartels/Langness Gruppe beliefert.

Benutzeravatar
Seeblick
Moderator
5 Bälle
Beiträge: 3183
Registriert: Do 27. Feb 2014, 13:38
Wohnort: An der Ostsee

Re: Rund um Kiel (Events, Politik etc.)

#309

Beitrag von Seeblick » Mi 14. Aug 2019, 10:41

Am Samstag ist mal wieder "Barcardi-Beach" in Eckernförde. Diesemal leider nicht am Strand, wurde verlegt auf´s K7 Gelände.
Schöne Veranstaltung die letzten Jahre.

Nordlicht91
5 Bälle
Beiträge: 1845
Registriert: So 29. Jul 2018, 21:38

Re: Rund um Kiel (Events, Politik etc.)

#310

Beitrag von Nordlicht91 » Mi 14. Aug 2019, 10:57

elber5 hat geschrieben:
Mi 14. Aug 2019, 10:35
Nordlicht91 hat geschrieben:
Di 13. Aug 2019, 15:11
Klaus hat geschrieben:
Di 13. Aug 2019, 14:04
Stolle hat geschrieben:
Di 13. Aug 2019, 13:40
So ist leider das Geschäft...

http://www.kn-online.de/Mehr/Meinungen/ ... u-bei-Rewe
Deshalb gehe ich auch lieber zum nachweislich ältesten Kieler Supermarkt, Top-Kauf Buck im Westring. Kostet zwar mal ein paar Cent mehr, aber ist wenigstens kein Kölner Beschiss.
Ob Top-Kauf wirklich eigenständig ist? Denn REWE hat auch die Märkte der Coop eG in Nahkauf umgewandelt, wenn dies nicht der Fall ist scheint der tatsächlich Privat zu sein, wird vermutlich trotzdem aus den großen Unternehmensketten der REWE-Group oder EDEKA oder Bela ihre Ware für höheren Einkaufspreis beziehen.

Zum Stellenabbau:
Ich sage nur durch Digitalisierung bin ich da auch gespannt, es steht da wie gesagt definitiv noch rein gar nichts fest.
Ich weiß nur: Das Lager in Kiel gehört schon zu 100% REWE-GROUP seit 01.01.2018 und nicht mehr zur Supermärkte Nord



Nebenbei hat die Bela Gruppe (Citi/Markant/Famila) die Discountermarke TIP von REAL eingestiegen und bietet dies mindestens in den Famila - Märkten an.
https://www.lebensmittelzeitung.net/han ... in--137630
1. Auch REWE hat eine günstige Eigenmarke mit den meisten Produkten des täglichen Bedarfs, von daher kann man auch dort preiswert einkaufen.
2. Die COOP hat sich von den Topkauf Märkten getrennt und beliefert diese nicht mehr....nicht rentabel genug.
3. Die Topkauf Märkte mussten sich daher in Eigeninitiative um neue Lieferanten kümmern. Einige von Ihnen haben jetzt umfirmiert in i.K. (ihr Kaufmann) und werden von der Bartels/Langness Gruppe beliefert.
Ich denke wir reden aneinander vorbei.
Ich glaube ein Großteil der Top-Kauf Märkte der damaligen coop eG ist von REWE als nicht rentabel eingestuft und wurde sowie du geschrieben hast abgegeben, Ausnahme der Heiner Kiel (Waldwiese )hat REWE übernommen und führt ihn als Nahkauf weiter
"Unlogischerweise werden Tatsachen verdreht, damit sie zu Theorien passen, anstatt Theorien den Tatsachen anzupassen."
Arthur Conan Doyle

Benutzeravatar
Stolle
5 Bälle
Beiträge: 5034
Registriert: Mi 5. Mär 2014, 16:15
Wohnort: Storchennest

Re: Rund um Kiel (Events, Politik etc.)

#311

Beitrag von Stolle » Mi 14. Aug 2019, 11:24

Seeblick hat geschrieben:
Mi 14. Aug 2019, 10:41
Am Samstag ist mal wieder "Barcardi-Beach" in Eckernförde. Diesemal leider nicht am Strand, wurde verlegt auf´s K7 Gelände.
Schöne Veranstaltung die letzten Jahre.
Bacardi Beach im Gewerbegebiet, auch nicht schlecht. :roll:
Alle Menschen sind klug - die einen vorher, die anderen nachher.

elber5
5 Bälle
Beiträge: 2092
Registriert: Fr 7. Mär 2014, 08:03
Wohnort: Störchezentrale Mittelholstein

Re: Rund um Kiel (Events, Politik etc.)

#312

Beitrag von elber5 » Mi 14. Aug 2019, 14:04

1. Auch REWE hat eine günstige Eigenmarke mit den meisten Produkten des täglichen Bedarfs, von daher kann man auch dort preiswert einkaufen.
2. Die COOP hat sich von den Topkauf Märkten getrennt und beliefert diese nicht mehr....nicht rentabel genug.
3. Die Topkauf Märkte mussten sich daher in Eigeninitiative um neue Lieferanten kümmern. Einige von Ihnen haben jetzt umfirmiert in i.K. (ihr Kaufmann) und werden von der Bartels/Langness Gruppe beliefert.
[/quote]

Ich denke wir reden aneinander vorbei.
Ich glaube ein Großteil der Top-Kauf Märkte der damaligen coop eG ist von REWE als nicht rentabel eingestuft und wurde sowie du geschrieben hast abgegeben, Ausnahme der Heiner Kiel (Waldwiese )hat REWE übernommen und führt ihn als Nahkauf weiter
[/quote]

Ja passt ja dann lachsmil für die Info

Heinz Holstein
5 Bälle
Beiträge: 6241
Registriert: Do 27. Feb 2014, 23:15
Wohnort: ClimateCity Kiel

Re: Rund um Kiel (Events, Politik etc.)

#313

Beitrag von Heinz Holstein » Fr 16. Aug 2019, 15:46

elber5 hat geschrieben:
Mi 14. Aug 2019, 14:04
Nordlicht91 hat geschrieben:
Mi 14. Aug 2019, 10:57
elber5 hat geschrieben:
Mi 14. Aug 2019, 10:35
1. Auch REWE hat eine günstige Eigenmarke mit den meisten Produkten des täglichen Bedarfs, von daher kann man auch dort preiswert einkaufen.
2. Die COOP hat sich von den Topkauf Märkten getrennt und beliefert diese nicht mehr....nicht rentabel genug.
3. Die Topkauf Märkte mussten sich daher in Eigeninitiative um neue Lieferanten kümmern. Einige von Ihnen haben jetzt umfirmiert in i.K. (ihr Kaufmann) und werden von der Bartels/Langness Gruppe beliefert.
Ich denke wir reden aneinander vorbei.
Ich glaube ein Großteil der Top-Kauf Märkte der damaligen coop eG ist von REWE als nicht rentabel eingestuft und wurde sowie du geschrieben hast abgegeben, Ausnahme der Heiner Kiel (Waldwiese )hat REWE übernommen und führt ihn als Nahkauf weiter
Ja passt ja dann lachsmil für die Info
Na denn, dann habt ihr euch ja gefunden. Wie hoch ist für euch eigentlich der Einkaufsrabatt bei REWE? Bei der häufigen Nennung....
Oder habt ihr im Vorfeld etwa nix ausgehandelt? ;)
"In Zeiten der universellen Täuschung wird das Aussprechen der Wahrheit zur revolutionären Tat."
George Orwell

"Sapere aude – Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!"
Immanuel Kant

Egon Olsen
4 Bälle
Beiträge: 1365
Registriert: Mi 5. Mär 2014, 18:41

Re: Rund um Kiel (Events, Politik etc.)

#314

Beitrag von Egon Olsen » Di 27. Aug 2019, 10:27

KSV-Jannis hat geschrieben:
Fr 21. Jun 2019, 18:08
sehe ich auch @ Friesenkieler
Was den Landstrom betrifft bei den Schiffen, den gibt es in Norwegen schon seit 10 Jahren. Das selbe wollte man in Kiel auch machen, nur hier in Deutschland scheiterte es erst an der Bürokratie, dann war alles fertig und zurzeit ist der Strom viel zu teuer in Deutschland (u.a. wegen der EGG Umlage), das es sich sogar mehr lohnt die Dieselmotoren in Kiel anzulassen. Das ist so bescheuert.

Es gibt auch Studien von der Stadt Oslo über Kreuzfahrtgäste. Diese geben im Durchschnitt weniger als die Hälfte in der Stadt Oslo aus, als z. B ein Rucksacktourist.

Schlussendlich profitieren die Reederein enorm durch den Boom. In Oslo hat sich deshalb die Color Line auch dazu entschieden, die Landstromanlage komplett selber zu zahlen. Aus ethischen Gewissen und Verantwortung, hat man dann auch die Landstromanlage komplett selber gezahlt ohne Steuergelder.
In Skandinavien sind die Menschen und Firmen sehr umweltbewusst und das färbt auch langsam ab. Find ich gut.
Edit

Ist ja alles schön und gut. Wenn ich aber jetzt gerade lese (Print-KN vom letzten Sonnabend), dass z. B. Containergiganten von Bremerhaven nach Kaliningrad (früher Königsberg) durch die ganze Ostsee nur zum Tanken fahren (1.000 Km eine Strecke), nur dafür Hunderte Tonnen Öl verfeuert werden und dann in Russland der Schweröldreck mit erheblichen Rabatten in die Tanks gehauen wird, dann lache ich mir doch über diese ganzen Demos und sonstigen Goodwill-Aktionen, die am Ende nur wieder den kleinen Verbraucher drangsalieren, entschuldige bitte, "den Arsch ab". Wir können hier Ohrenstäbchen, Plastikgabeln und -tüten und was weiß ich nicht alles verbieten, Emissionshandel treiben und Ökosteuer ohne Ende erheben. Außerhalb unserer Sphäre interessiert das keine Sau, jedenfalls nicht auf der entscheidenden Ebene. Solange es z. B. Politiker gibt, die kackenfrech behaupten, die südamerikanischen Urwälder würden von Naturschützern angezündet werden, wird sich da nichts Entscheidendes tun. Man kann mir gerne wieder Fatalismus vorhalten, so ist es aber nun mal.

Heinz Holstein
5 Bälle
Beiträge: 6241
Registriert: Do 27. Feb 2014, 23:15
Wohnort: ClimateCity Kiel

Re: Rund um Kiel (Events, Politik etc.)

#315

Beitrag von Heinz Holstein » Di 27. Aug 2019, 13:06

Egon Olsen hat geschrieben:
Di 27. Aug 2019, 10:27
KSV-Jannis hat geschrieben:
Fr 21. Jun 2019, 18:08
sehe ich auch @ Friesenkieler
Was den Landstrom betrifft bei den Schiffen, den gibt es in Norwegen schon seit 10 Jahren. Das selbe wollte man in Kiel auch machen, nur hier in Deutschland scheiterte es erst an der Bürokratie, dann war alles fertig und zurzeit ist der Strom viel zu teuer in Deutschland (u.a. wegen der EGG Umlage), das es sich sogar mehr lohnt die Dieselmotoren in Kiel anzulassen. Das ist so bescheuert.

Es gibt auch Studien von der Stadt Oslo über Kreuzfahrtgäste. Diese geben im Durchschnitt weniger als die Hälfte in der Stadt Oslo aus, als z. B ein Rucksacktourist.

Schlussendlich profitieren die Reederein enorm durch den Boom. In Oslo hat sich deshalb die Color Line auch dazu entschieden, die Landstromanlage komplett selber zu zahlen. Aus ethischen Gewissen und Verantwortung, hat man dann auch die Landstromanlage komplett selber gezahlt ohne Steuergelder.
In Skandinavien sind die Menschen und Firmen sehr umweltbewusst und das färbt auch langsam ab. Find ich gut.
Edit

Ist ja alles schön und gut. Wenn ich aber jetzt gerade lese (Print-KN vom letzten Sonnabend), dass z. B. Containergiganten von Bremerhaven nach Kaliningrad (früher Königsberg) durch die ganze Ostsee nur zum Tanken fahren (1.000 Km eine Strecke), nur dafür Hunderte Tonnen Öl verfeuert werden und dann in Russland der Schweröldreck mit erheblichen Rabatten in die Tanks gehauen wird, dann lache ich mir doch über diese ganzen Demos und sonstigen Goodwill-Aktionen, die am Ende nur wieder den kleinen Verbraucher drangsalieren, entschuldige bitte, "den Arsch ab". Wir können hier Ohrenstäbchen, Plastikgabeln und -tüten und was weiß ich nicht alles verbieten, Emissionshandel treiben und Ökosteuer ohne Ende erheben. Außerhalb unserer Sphäre interessiert das keine Sau, jedenfalls nicht auf der entscheidenden Ebene. Solange es z. B. Politiker gibt, die kackenfrech behaupten, die südamerikanischen Urwälder würden von Naturschützern angezündet werden, wird sich da nichts Entscheidendes tun. Man kann mir gerne wieder Fatalismus vorhalten, so ist es aber nun mal.
lachsmil :-5
"In Zeiten der universellen Täuschung wird das Aussprechen der Wahrheit zur revolutionären Tat."
George Orwell

"Sapere aude – Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!"
Immanuel Kant

Antworten

Zurück zu „Off-Topic“