Perspektiven und akt. Situation 2015/16

henry
5 Bälle
Beiträge: 3218
Registriert: Do 6. Mär 2014, 02:32
Wohnort: Puebla, Mexiko

Re: Perspektiven und akt. Situation 2015/16

#811

Beitrag von henry » Sa 30. Apr 2016, 02:03

Der SV Wehen Wiesbaden hat uns heute den Gefallen getan und sein Heimspiel gegen Preussen Münster 0:2 verloren. Das heisst, dass weder der VfB Stuttgart II, noch der SV Wehen uns einholen oder überholen können. Wenn Bremen II also in Osnabrück Unentschieden spielt oder sogar verliert, dann kann uns auch Bremen II nicht mehr einholen und wir hätten den Klassenerhalt auch rechnerisch geschafft!

Das ist dann eine feste Erkenntnis, obwohl ich sowieso fest vom Klassenerhalt ausgehe! Da gibt es nichts dran zu deuteln. Wir können uns auf ein weiteres Jahr 3. Liga freuen!
Freiheit heisst, anderen Worte sagen zu dürfen, die sie nicht hören wollen.

Benutzeravatar
Guy Incognito
4 Bälle
Beiträge: 702
Registriert: Mi 5. Mär 2014, 16:10
Wohnort: Kiel-Südfriedhof

Re: Perspektiven und akt. Situation 2015/16

#812

Beitrag von Guy Incognito » Sa 30. Apr 2016, 18:26

Platz 9 halten...Saisonziel gecheckt. :)
Bundesweit

Benutzeravatar
Ruhrpottstorch
Moderator
5 Bälle
Beiträge: 1755
Registriert: Mi 17. Jun 2015, 15:25
Kontaktdaten:

Re: Perspektiven und akt. Situation 2015/16

#813

Beitrag von Ruhrpottstorch » So 1. Mai 2016, 14:30

Neuer Spieltag, neue Statistik ;)

Die Hochrechnungen schenke ich uns jetzt aber trotzdem, denn bei 2 verbleibenden Spielen bringt das nicht mehr viel.

Nachdem letzte Woche bereits die letzten theoretischen Möglichkeiten auf die Plätze 3 und 4 Geschichte geworden sind, ist nun auch nach unten ein Abstieg endlich zu 100% ausgeschlossen.
Auf den ersten Blich sind mit 6 verbleibenden Punkten theoretisch noch die Plätze 6-16 für die KSV möglich.
Betrachtet man das etwas genauer, so stellt man fest, daß für Platz 6 nicht nur 2 Siege unsererseits und 2 Niederlagen von Magedeburg nötig wären, wir müssten auch noch !12! Tore aufholen, also jeweils mit 3 Toren gewinnen wärend Magdeburg mit je 3 Toren verlieren müsste. Somit ist nach oben bestenfalls noch Platz 7 möglich.
Nach unten gibt es an den letzten Spieltagen noch diverse Duelle der Mannschaften, die uns theoretisch noch überholen könnten, so daß wir selbst wenn für uns alles negative zusammen kommt nicht weiter als bis Platz 15 durchgereicht werden könnten.

Die verbleibenden Spiele sind ein sehr schweres Auswärtsspiel gegen Würzburg, für die es noch um die letzte Chance auf den direkten Aufstieg als auch um die Sicherung des erreichens der Relegation geht.
--> Ich rechne für uns also mit sehr guten Chancen ;)
Und ein scheinbar leichtes Heimspiel gegen Erfuhrter für dies (wie für uns) nur noch um die Ehre geht
->-> Das könnte also knapp für uns werden ;)

In jedem Fall rechne ich nicht damit, daß wir Punktlos aus den beiden Spielen gehen und hoffe, daß wir am Ende den einstelligen Tabellenplatz verteidigen können. Das kann sicherlich keine Euphorie mehr auslösen, ist aber das beste was aus der aktuellen Situation noch gemacht werden kann und die 2. beste Saison seit der 2 gleisigen Bundesliga.

Was die Perspektiven über diese Saison hinaus angeht, so häängt jetzt alles oder zumindest vieles von der Kaderplnung für das nächste Jahr ab. Hier liegt soch fast alles im Dunkeln versteckt hinter diversen Fragezeichen. Ein schlüssel für viele dieser Fragezeichen ist die Situation um unseren sportlichen Leiter. Ich hoffe daher vor allem, daß wir jetzt baldmöglichst Klarheit in dieser Sache bekommen und sich auch die übrigen Fragezeichen um den möglichen Verbleib von Schnellhard und Evseev sowie Krause und Kegel auflösen und auch Zugänge präsentiert werden, die die Hoffnung auf eine weitere Verstärkung für das nächste Jahr erlauben.

Um im nächsten Jahr mehr erreichen zu können als in diesem Jahr, ist es mMn nötig die _richtigen_ Lehren aus der aktuellen Spielzeit zu ziehen.
Etwas voreilig Bilanzziehend würde ich unser abscheiden in diesem Jahr neben einigen Faktoren, die man nicht oder nur sehr geringfügig selbst in der Hand hat wie:
Aussergewöhnlich grosses Verletzungspech bei Leistungsträgern und eine insgesamt starke bzw. ausgeglichene Liga in der es kaum Teams gibt, die wirklich "leichte Beute" sind.
vor allem den zu grossen Umbruch im Kader sehen, der dieses Jahr stattgefunden hat. Die nötige Stabilität um oben mitspielen zu kömmem haben wir erst in den letzten 7 Wochen und damit zu spät gefunden.
Ein weiterer Grund, warum wir leider auch die letzten Chancen das Feld nocheinmal von hinten aufzuräumen liegen gelassen haben ist ohne Zweifel die viel zu schwache Torausbeute durch unseren Sturm.

Die Lehren, die ich daher aus der aktuellen Spielzeit für das nächste Jahr ziehen würde sind also, daß der Kaderumbruch so klein wie möglich gehalten werden sollte, damit wir nicht wieder 20 Spieltage brauchen, bis wir uns gefunden haben. Daher sollte es so wenig Abgänge bei aktuellen Leistungsträgern wie möglich geben. Daher sollten Krause und Kegel mMn gehalten werden und soweit möglich auch Schnellhard und Evseev.
Als Zugänge erhoffe ich mir punktuelle Verstärkungen, die zumindest die Breite vergrössern um mehr gute Alternativen bei Ausfällen zu haben.
Jeder unserer Stürmer muß meiner Meinung nach kritisch in Bezug auf sein Potenzial für das nächste Jahr hinterfragt werden und ggf. durch qualitativ bessere oder zumindest vielversprechendere Alternativen ersetzt werden.
Ich gehe davon aus, daß ich damit den sportlich Verantwortlichen nichts neues erzähle und gehe davon aus, daß dieses Hinterfragen bereits stattgefunden hat oder gerade stattfindet.

In diesem Sinne bin ich vorsichtig optimistisch für das kommende Jahr aber die nächsten 2-3 Monate werden es zeigen, ob das eine rosarote Illusion ist oder vielleicht sogar zu vorsichtig.

FORZA HOLSTEIN KIEL :-sign
Insofern dieser Beitrag nicht durch MOD MODE ON gekennzeichnet ist, enthält er lediglich die Meinung eines gewöhnlichen Holstein Fans

Benutzeravatar
Guy Incognito
4 Bälle
Beiträge: 702
Registriert: Mi 5. Mär 2014, 16:10
Wohnort: Kiel-Südfriedhof

Re: Perspektiven und akt. Situation 2015/16

#814

Beitrag von Guy Incognito » So 1. Mai 2016, 14:58

Guter Beitrag, lesenswert. Ich denke, es ist dem Duo Neitzel/Sandmann hoch anzurechnen aus dieser komplizierten Saison das Beste rausgeholt zu haben, nämlich den Klassenerhalt. Oft genug gab es im Fußball den Effekt, dass Teams nach einem emotionalen Aus völlig durchrutschten, das wurde aufgefangen und das ist der Arbeit des Trainer-Teams gutzuschreiben. Danke dafür!
Bundesweit

Claus mit C.
5 Bälle
Beiträge: 1851
Registriert: Mo 7. Apr 2014, 19:01

Re: Perspektiven und akt. Situation 2015/16

#815

Beitrag von Claus mit C. » So 1. Mai 2016, 18:12

Endlich neigt sich diese für unsere Jungs viel zu grauselige Saison, wieder mal ohne Erfolg, zu Ende. Die Perspektive, einen einstelligen Platz zu erreichen, okay, fast erreicht. Aber mit einem einstelligen Platz sollte wohl mindestens Platz 4 -1 gemeint sein. Also nicht erreicht. Eine verkorkste Saison also, wenn man im Niemandsland endet. Also immer und immer wieder auf die Perspektiven der nächsten Saison warten und dann wieder auf ein positives Saisonende hoffen...

Benutzeravatar
Claepitaen
4 Bälle
Beiträge: 1185
Registriert: Mi 5. Mär 2014, 13:28
kicktipp-Silber: 2015/16
Wohnort: Kiel

Re: Perspektiven und akt. Situation 2015/16

#816

Beitrag von Claepitaen » So 1. Mai 2016, 19:24

Guter Ausblick @Ruhrpottstorch.
Nur von dem Gedanken, dass Evseev in Kiel bleibt muss man sich wohl leider verabschieden.

Benutzeravatar
Ruhrpottstorch
Moderator
5 Bälle
Beiträge: 1755
Registriert: Mi 17. Jun 2015, 15:25
Kontaktdaten:

Re: Perspektiven und akt. Situation 2015/16

#817

Beitrag von Ruhrpottstorch » So 1. Mai 2016, 19:34

Claepitaen hat geschrieben:Guter Ausblick @Ruhrpottstorch.
Nur von dem Gedanken, dass Evseev in Kiel bleibt muss man sich wohl leider verabschieden.
Ja, das fürchte ich auch. Gibt es da inzwischen schon Fakten, ausser, daß Stöver vor kurzem im Interview sagte, daß die Chanchen dafür nicht gut stehen?
Insofern dieser Beitrag nicht durch MOD MODE ON gekennzeichnet ist, enthält er lediglich die Meinung eines gewöhnlichen Holstein Fans

Claus mit C.
5 Bälle
Beiträge: 1851
Registriert: Mo 7. Apr 2014, 19:01

Re: Perspektiven und akt. Situation 2015/16

#818

Beitrag von Claus mit C. » So 1. Mai 2016, 20:59

Ruhrpottstorch hat geschrieben:
Claepitaen hat geschrieben:Guter Ausblick @Ruhrpottstorch.
Nur von dem Gedanken, dass Evseev in Kiel bleibt muss man sich wohl leider verabschieden.
Ja, das fürchte ich auch. Gibt es da inzwischen schon Fakten, ausser, daß Stöver vor kurzem im Interview sagte, daß die Chanchen dafür nicht gut stehen?
Eine Leihgabe muss naturgemäß zurück geben werden. Und Stöver ist hier wirklich kein Thema. Aber keine Bange, der Weg in die Zukunft wird schon in die richtigen Bahnen gelenkt...

schwarkman
Moderator
5 Bälle
Beiträge: 2486
Registriert: Sa 1. Mär 2014, 17:57

Re: Perspektiven und akt. Situation 2015/16

#819

Beitrag von schwarkman » So 1. Mai 2016, 21:11

Ruhrpottstorch hat geschrieben:
Claepitaen hat geschrieben:Guter Ausblick @Ruhrpottstorch.
Nur von dem Gedanken, dass Evseev in Kiel bleibt muss man sich wohl leider verabschieden.
Ja, das fürchte ich auch. Gibt es da inzwischen schon Fakten, ausser, daß Stöver vor kurzem im Interview sagte, daß die Chanchen dafür nicht gut stehen?
Ja, gibt es. Er ist von Nürnberg ausgeliehen um aufgrund seiner Verletzung Spielpraxis zu bekommen. War ein Deal zwischen Verein und Borne. Lieber bei einem Drittligisten als in der Zweiten von Nürnberg, normalerweise nicht bezahlbar aber war eben ein Deal ;) . Nürnberg spielt schlechtestenfalls kommende Saison in der zweiten Liga, er hat Vertrag bei Nürnberg und ist daher nicht vom Budget her einplanbar bzw. Nürnberg gibt ihn eh nicht ohne weiteres ab.

zeet
5 Bälle
Beiträge: 2736
Registriert: Mi 5. Mär 2014, 18:03

Re: Perspektiven und akt. Situation 2015/16

#820

Beitrag von zeet » So 1. Mai 2016, 21:17

Wie kann man die letzten Spiele als gruselig bezeichnen 7 spiele ungeschlagen 3 Siege 4 Unentschieden =13 Punkte wir haben uns in der Abwehr stabilisiert nur 15 Gegentor in 17 Rückrundenspielen , weniger als eins im Schnitt, in 17 spielen aber auch nur 17 Tore geschossen
Jedoch besser wie 26:28 Tore nach der Hinrunde.

Ausserdem haben wir in der Rückrunde jetzt schon 1 Punkt mehr geholt als in der Hinrunde.

Ich habe ein gutes Gefühl für die nächste Saison , wenn sich die Leistungsträger nicht verletzen. werden.
Nur Holstein Kiel

Benutzeravatar
Jupp
5 Bälle
Beiträge: 4698
Registriert: Fr 7. Mär 2014, 17:49
kicktipp-Gold: 2014/15
Wohnort: Block Jupp

Re: Perspektiven und akt. Situation 2015/16

#821

Beitrag von Jupp » So 1. Mai 2016, 22:46

Die Perspektiven für diese Saison sind nun gezeichnet, es wird für den Verein nun aber unheimlich wichtig sein, den nächsten Schritt zu gehen. Puzzleteil für Puzzleteil zusammenfügen, damit Holsteins Bild wieder ein strahlendes wird! Fangen wir vorne an, in Würzburg und gegen Erfurt nochmal allen, vor allen den eigenen Fans, zeigen, daß wir Fußball spielen können. Endlich eine lange Sommerpause, in der alle Spieler endlich mal den Kopf frei kriegen! Mindestens vier Wochen! Das hat es für viele lange nicht gegeben und ist so wichtig! Und vorher müssen alle wissen, woran sie sind! Klare Ansprache, kein Geeier. 15 Spielern kann man klar und deutlich sagen, daß man auf sie baut. Einigen muss man sagen, was sie machen müssen, wenn sie dabei sein wollen und einigen sollte man auch klar sagen, daß es nicht reicht. Wie momentan bei Arndt, und anderen Spielern gegenüber fair bleiben, Rückkehr nicht ausschließen. Gezielte Verstärkungen holen, wenn Stöver in den nächsten Wochen nichts aus dem Hut zaubert ist schon was schiefgelaufen aber ich hoffe sie sind dran an den Kandidaten, 4- 5 Leute reichen. Und dann konzentriert in die Vorbereitung gehen, Stabilität gewinnen und dann massiv am Offensivkonzept arbeiten. Da sehe ich vor allem Kalle in der Pflicht, seinen Spielern neue Wege aufzuzeichnen, bei eigenem Ballbesitz intelligent zu agieren. Es reicht nicht, nur auf die Qualität der Spieler zu bauen! Immer wieder und in jedem Spiel erkenne ich Planlosigkeit, da gibt es einige andere Mannschaften, die weiter sind. Schäffe zum Beispiel hat eine grandiose Physis, die aber durch falsches Anleiten völlig verpufft. Es sind Kleinigkeiten, wie man zum Ball und zum Gegner steht und wie man mit dem Raum arbeitet. Und wie man Torabschluss vor allem im Kopf hinbekommt. Das erwarte ich von Kalle und ich hoffe, er nimmt diese Herausforderung an. Offense Training lautet das Stichwort! Und zu guter letzt sind wir als Fans gefragt, diese Mannschaft dann zu tragen. Mir gefällt nicht, wie so viele Kieler mit ihrem eigenen Hobby umgehen, wie kann man so wenig Spaß daran haben? Wie kann man immer wieder den Miesmacher rausholen, wenn es mal nicht läuft? Über so manchen Kieler kann man sich nur wundern, beachten tue ich sie meist nicht. Es gibt sie überall, rempelt sie an und animiert sie zum Mitmachen, wer den besten Fußball sehen will muss auch der beste Fan sein! Es gibt also viel zu tun, für alle, für die immer recht träge wirkende Vereinsführung, für die Mannschaft und für uns. Solange ich atme, hoffe ich! :)-s
Dum spiro spero...

Benutzeravatar
Seeblick
Moderator
5 Bälle
Beiträge: 3132
Registriert: Do 27. Feb 2014, 13:38
Wohnort: An der Ostsee

Re: Perspektiven und akt. Situation 2015/16

#822

Beitrag von Seeblick » Mo 2. Mai 2016, 09:39

Danke einmal wieder an Jupp für diesee aufmunternde und Fanmotivierende Ausführungen .
Und zudem teile ich zu 95% diese auch.
Sehr gut hast Du m.M. die Beurteilung des Offensivproblems dargelegt. Und genau deshalb auch, nun, nach dem Klassenerhalt auch den möglicherweisen Grund dafür angeklagt.
Wenn DU schon diese Aufgabe an KN forderst, beruhigt das meine blauweissroten Nerven doch etwas. Die letzte Serie der nicht verlorenen Spile täuscht über das Problem eben nicht hinweg.
Die falschen Laufwege , das Stellungsspiel und offene Räume in der Offensive zu schaffen ist in den letzten, zumindest Heimspielen, erneut nicht gelungen.
Und da kann mann sich als Fan schon mal die Haare raufen dürfen und sich hinterfragen warum für die 3. Liga solche physisch erstklassigen Spieler teilweise für mich unverständliche
Blockaden auf dem Platz haben. Samstag hat man es wieder deutlich gesehen, wieviele Male , waren es 6 oder 7 ? Flanken kamen Punktgenau auf den Torwart, das muss man erstmal nachmachen, der dann fast mit einer Hand den Ball wegwischt. Aber warum kann niemand genau dorthin laufen ? Wenn Flanken (oder Ecken) fast von der Grundlinie kommen, kann es Abseitsgefahr kaum sein.
Es können nicht immer die gegnerischen Abwehrreihen sein, die unsere Spieler hervorragend abschirmen..
Das Hin und Hergeschiebe , teilweise auch im 16er sollte demnächst mal aufhören, dasfür braucht man aber mehr Dampf und Frechheit im Kopf, dieses ist eine Aufgabe für den Trainer, genau dafür zu sorgen. Ich wünsche mir , das KN dieses irgendwie hinbekommt, und nach einem guten Saisonabschluss eine Planung für einen moderneren erfolgreicheren Fussball zu kreiren. Immer dem Spielermaterial,
zuviele Abgänge, falsche Zugänge, Verletzungen Pech , nicht belohnen, u.s.w. alles zuzuschieben, auch von den Fans, wird nicht mehr gutgehen.
Ich bin gespannt.
:flag:

K II E L
4 Bälle
Beiträge: 970
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 08:16

Re: Perspektiven und akt. Situation 2015/16

#823

Beitrag von K II E L » Mo 2. Mai 2016, 11:55

" Immer dem Spielermaterial, zuviele Abgänge, falsche Zugänge, Verletzungen Pech, nicht belohnen, u.s.w. alles zuzuschieben, auch von den Fans, wird nicht mehr gutgehen.
Ich bin gespannt." (Seeblick)

Danke, genau so ist es.
Beispiel Verletzungspech: letzte Saison hatten wir quasi keines, und diese Saison war es durchschnittlich.
Beispiel zu viele Abgänge: ein normaler Abgang eines Stammspielers war meines Wissens nur der von Kazior. Bei Wahl und Vendelbo war es die Entscheidung des Vereins.
nicht belohnen: im Fußball gibt es Pech nur in einzelnen Spielen, nicht über ein ganzes Jahr.

Es ist schon dieses Jahr zum Teil nicht gutgegangen. Und ich habe auch dieses Jahr schon ein paar Spiele weniger gesehen als letztes. Der Orgascheiß (Tribüne, 1 Euro mehr, Beschallungsauswüchse) tut seinen Teil dazu.

Quo vadis?

Ich bin auch gespannt.

Benutzeravatar
Claepitaen
4 Bälle
Beiträge: 1185
Registriert: Mi 5. Mär 2014, 13:28
kicktipp-Silber: 2015/16
Wohnort: Kiel

Re: Perspektiven und akt. Situation 2015/16

#824

Beitrag von Claepitaen » Mo 2. Mai 2016, 12:47

Seeblick hat geschrieben: Die falschen Laufwege , das Stellungsspiel und offene Räume in der Offensive zu schaffen ist in den letzten, zumindest Heimspielen, erneut nicht gelungen.
Und da kann mann sich als Fan schon mal die Haare raufen dürfen und sich hinterfragen warum für die 3. Liga solche physisch erstklassigen Spieler teilweise für mich unverständliche
Blockaden auf dem Platz haben. Samstag hat man es wieder deutlich gesehen, wieviele Male , waren es 6 oder 7 ? Flanken kamen Punktgenau auf den Torwart, das muss man erstmal nachmachen, der dann fast mit einer Hand den Ball wegwischt. Aber warum kann niemand genau dorthin laufen ? Wenn Flanken (oder Ecken) fast von der Grundlinie kommen, kann es Abseitsgefahr kaum sein.
Es können nicht immer die gegnerischen Abwehrreihen sein, die unsere Spieler hervorragend abschirmen..
Das Hin und Hergeschiebe , teilweise auch im 16er sollte demnächst mal aufhören, dasfür braucht man aber mehr Dampf und Frechheit im Kopf, dieses ist eine Aufgabe für den Trainer, genau dafür zu sorgen. Ich wünsche mir , das KN dieses irgendwie hinbekommt, und nach einem guten Saisonabschluss eine Planung für einen moderneren erfolgreicheren Fussball zu kreiren. Immer dem Spielermaterial,
zuviele Abgänge, falsche Zugänge, Verletzungen Pech , nicht belohnen, u.s.w. alles zuzuschieben, auch von den Fans, wird nicht mehr gutgehen.
Ich bin gespannt.
:flag:
Auch von mir Danke an den tollen Beitrag @Jupp!
Bei den ungenauen Flanken muss ich dir absolut Recht geben, jedoch ist im 5 Meter Raum der Torwart klar überlegen, wenn er sich nicht einmal mehr bewegen muss. Für unsere Stürmer waren das undankbare Bälle. Was das Hin- und Hergeschiebe vor oder im Strafraum betrifft, so muss ich ganz ehrlich sagen, dass es schon viel besser geworden ist. Denkt man z.B. an das Tor von Lewerenz, die Doppelchance von Fetsch und Lewerenz in HZ1 und den Lattentreffer von Schnellhardt. Ich weiß auch nicht mehr, wer den Ball auf Sané gespielt hat, aber in der Situation war der Pass perfekt gespielt und auch Sanés Laufweg richtig. Leider hat er sich den Ball dann zu weit vorgelegt. Ohne jetzt alles detailgetreu wiedergeben zu können, gab es jedoch noch weitere Situationen, die in meinen Augen eine Weiterentwicklung zeigen. Auch in den Auswärtsspielen hätte die Chancenverwertung besser sein müssen, aber da lag es nicht an schlechtem Stellungsspiel oder falschen Laufwegen. Und dort hat u.a. schließlich auch Dresden in den letzten Minuten Pech oder Unvermögen gezeigt.
Ich glaube das Problem ist, dass man gewisse Spielsituationen oder Fehler stärker wahrnimmt, wenn man sich auf diese eingeschossen hat. Da möchte ich mich selbst garnicht von ausnehmen, was zum Beispiel Zentners Abschläge angeht. Da kann er noch so gut halten, man befürchtet, dass jeder Ball ins Aus geht. Und tut er es dann wirklich, fängt das schimpfen um einen herum sofort an.

Natürlich hoffe aber auch ich, dass es in der kommenden Saison mehr Tore für uns zu sehen gibt.

schwarkman
Moderator
5 Bälle
Beiträge: 2486
Registriert: Sa 1. Mär 2014, 17:57

Re: Perspektiven und akt. Situation 2015/16

#825

Beitrag von schwarkman » Mo 2. Mai 2016, 14:37

Claepitaen hat geschrieben:[...]Was das Hin- und Hergeschiebe vor oder im Strafraum betrifft, so muss ich ganz ehrlich sagen, dass es schon viel besser geworden ist. Denkt man z.B. an das Tor von Lewerenz [...]
Er hat aber auch nur geschossen, weil er den richtigen Zeitpunkt zum abspielen verpasst hat :oops: :-D (Quelle: Er selber in den KN print von heute)

Gesperrt

Zurück zu „Spieltage und Diskussion 2015/16“