Blicke auf die allgemeine Fußballwelt

Groundhopping, Blicke auf die (inter-)nationale Fußballwelt, Regeln und Schiris
Benutzeravatar
KSV-Jannis
5 Bälle
Beiträge: 2134
Registriert: So 28. Aug 2016, 10:43
Wohnort: Milchstraße

Re: Blicke auf die allgemeine Fußballwelt

Beitrag von KSV-Jannis » Di 1. Jun 2021, 11:04

Nehmen wir mal das 1:5 gegen Köln, wäre auch unfair gewesen, wenn man so hoch auswärts gewinnt und man kommt nur in die Verlängerung. Das macht das Spiel auch kaputt und fördert komische taktische Manöver im letzten Drittel der regulären Spielzeit, nur um sich auf die Verlängerung oder Elfmeterschießen einzustellen. Ich finde die Auswärtstorregel schon griffig und man weiss was man kriegt und es bleibt länger spannender.

Egon Olsen
5 Bälle
Beiträge: 2122
Registriert: Mi 5. Mär 2014, 18:41

Re: Blicke auf die allgemeine Fußballwelt

Beitrag von Egon Olsen » Di 1. Jun 2021, 13:19

@ KSV-Jannis:

Das kann doch aber nicht gemeint sein. Mit "unabhängig von den Toren" meintest du doch nur ein "Unentschieden" aus beiden Spielen oder? Zum Beispiel 4:2 und 1:3 = 5:5. Oder beziehst du die Variante, dass einer aus beiden Spielen kombiniert gewonnen hat (z. B. 3:0 und 0:1) mit ein? Das macht ja keinen Sinn, denn da hast du ja keinen Gleichstand, mit dem die Auswärtstorregelung überhaupt begründet wird.
Was m. M. n. aber auf jeden Fall geändert werden müsste: Dass auch in einer Verlängerung erzielte Tore der Doppelwertung unterfallen. Immerhin hat die Gastmannschaft im Rückspiel u. U. 30 Minuten mehr Zeit für einen "Doppeltreffer" und die Heimmannschaft muss dann sogar noch zwei Tore schaffen. Das ist in meinen Augen eine unbillige Schieflage.

altsg
4 Bälle
Beiträge: 733
Registriert: Mo 21. Apr 2014, 21:35

Re: Blicke auf die allgemeine Fußballwelt

Beitrag von altsg » Di 1. Jun 2021, 17:25

es geht um die auswärtstorrregel und die greift ja nur bei "unentschieden" nach 2 spielen. der damalige sinn dahinter war ja, dass die auswärtsteams insbes. im 1. spiel nicht nur "mauern". aus meiner sicht kann sie auch abgeschafft werden, weil sie den sinn irgendwie nicht mehr erfüllt und tw ungerecht ist > 3-1 /2-4 - wo soll da der unterschied sein. ob danach gleich 11 m schießen oder erst noch verlängerung kann gern diskutiert werden.

Juri
1 Ball
Beiträge: 19
Registriert: Fr 8. Sep 2017, 09:52

Re: Blicke auf die allgemeine Fußballwelt

Beitrag von Juri » Mi 2. Jun 2021, 10:26

Sehe ich auch so. Bei KO Runden mit Hin und Rückspiel, würde ich gleich ins Elfmeterschießen gehen. Bei Spielen auf neutralen Platz wie z.B in Finalspielen üblich, von mir aus ruhig weiter mit Verlängerung.

Benutzeravatar
KSV-Jannis
5 Bälle
Beiträge: 2134
Registriert: So 28. Aug 2016, 10:43
Wohnort: Milchstraße

Re: Blicke auf die allgemeine Fußballwelt

Beitrag von KSV-Jannis » Mi 2. Jun 2021, 11:50

Dann habe ich es falsch verstanden oder ein denkfehler, ich dachte dies gilt dann auch bei Torungleichgeit, was wenig sinn macht.
Das Argument mit dem Torevorteil bei Verlängerung finde ich auch sehr sinnvoll, das kann man als Schieflage so sehen.

altsg
4 Bälle
Beiträge: 733
Registriert: Mo 21. Apr 2014, 21:35

Re: Blicke auf die allgemeine Fußballwelt

Beitrag von altsg » Do 3. Jun 2021, 16:44

in finalspielen gibt es ja keine "auswärtstore" bzw. i.d.R. nur 1 spiel ;)

zackmultiengine
2 Bälle
Beiträge: 95
Registriert: Di 19. Feb 2019, 23:18

Re: Blicke auf die allgemeine Fußballwelt

Beitrag von zackmultiengine » Fr 4. Jun 2021, 20:31

KSV-Jannis hat geschrieben:
Di 1. Jun 2021, 11:04
Nehmen wir mal das 1:5 gegen Köln, wäre auch unfair gewesen, wenn man so hoch auswärts gewinnt und man kommt nur in die Verlängerung. Das macht das Spiel auch kaputt und fördert komische taktische Manöver im letzten Drittel der regulären Spielzeit, nur um sich auf die Verlängerung oder Elfmeterschießen einzustellen. Ich finde die Auswärtstorregel schon griffig und man weiss was man kriegt und es bleibt länger spannender.
Ich finde die Auswärtstorregel unsäglich. Nach dem 1:3 musste Holstein 2 Tore schießen, obwohl Köln nur mit 1 Tor insgesamt vorne lag. Das widerspricht jeder Logik. Es ist, als ob man außer den Gegner noch einen unsichtbaren Feind bekämpfen muss. Früher galt dieser Quatsch auch nicht, z. B. 1985/86
Fortuna Köln - BVB 2:0, 1:3, 3. Spiel in Düsseldorf 0:8

Benutzeravatar
Jupp
5 Bälle
Beiträge: 7281
Registriert: Fr 7. Mär 2014, 17:49
kicktipp-Gold: 2014/15
Wohnort: Block Jupp

Re: Blicke auf die allgemeine Fußballwelt

Beitrag von Jupp » Fr 4. Jun 2021, 22:56

Gemeinheit, Kölner in Düsseldorf spielen zu lassen! Dann lieber Auswärtstorregelung. :-smoke1
Dum spiro spero...

zackmultiengine
2 Bälle
Beiträge: 95
Registriert: Di 19. Feb 2019, 23:18

Re: Blicke auf die allgemeine Fußballwelt

Beitrag von zackmultiengine » Sa 5. Jun 2021, 10:00

Das beste Beispiel für den Unsinn der Auswärtstorregelung ist das Relegationsspiel 1860 München - Holstein Kiel.
Nach dem Führungstreffer durch Kazior profitierte Holstein zunächst von der Regel, denn die 60er
mussten nun 2 Tore schießen. Nach dem 1:1 schöpften die 60er Hoffnung. In einem Finalspiel hätten die 60er so ab der
85. Minute wahrscheinlich nicht mehr alles nach vorne geworfen, sondern hätten sich zunächst
mal über das Erreichen der Verlängerung gefreut. Dann fiel das 2:1 und plötzlich war Holstein der Benachteiligte der
Auswärtstorregelung, denn ohne diese Regelung wäre das Spiel sehr wahrscheinlich in die Verlängerung gegangen, Ausgang natürlich
ungewiss.

alter treuer storch
5 Bälle
Beiträge: 1803
Registriert: So 26. Apr 2015, 07:11
Wohnort: Kiel-Elmschenhagen

Re: Blicke auf die allgemeine Fußballwelt

Beitrag von alter treuer storch » Sa 5. Jun 2021, 14:19

Jupp hat geschrieben:
Fr 4. Jun 2021, 22:56
Gemeinheit, Kölner in Düsseldorf spielen zu lassen! Dann lieber Auswärtstorregelung. :-smoke1
genau, die konnten nur0-8 verlieren :grin)
Blau Weiß Rot - ein Leben lang

Zurück zu „Fußball allgemein“