Blicke auf die allgemeine Fußballwelt

Groundhopping, Blicke auf die (inter-)nationale Fußballwelt, Regeln und Schiris
Benutzeravatar
goalhanger
4 Bälle
Beiträge: 795
Registriert: Mi 5. Mär 2014, 19:48
kicktipp-Silber: 2014/15, 2019/20
Wohnort: Block J

Re: UEFA Champions League 2019/20

Beitrag von goalhanger » Mi 17. Feb 2021, 08:48

Leipzig ist (und bleibt hoffentlich) nun einmal das einzige Beispiel in Deutschland, in dem ein Konzern einen Verein gründet und den sportlichen Erfolg nur dazu nutzt, um sein Produkt zu vermarkten. Schon deshalb kann ich das nicht akzeptieren und mich freuen, wenn Leipzig gewinnt.

Ok wäre gewesen, wenn sie den Verein damals in der untersten Kreisklasse gemeldet und sich von richtig weit unten hochgearbeitet hätten. Hätte natürlich deutlich länger gedauert.

Oder wenn sie einfach (meinetwegen massiv, machen andere ja auch) als Sponsor aufgetreten wären. Dann würde eben heute der SSV Markkranstädt gegen Liverpool spielen. Oder Kaiserslautern...

Ich würde gern back to topic gehen, aber ich weiß gar nicht, wie die nun gespielt haben und es interessiert mich auch nicht. Und das Argument, für die deutsche Mannschaft zu sein, habe ich noch nie verstanden.
Um sich vorstellen zu können, was kommen wird, erinnert man sich am besten an die Vergangenheit.
George Halifax (1633 - 1693)

etl97
4 Bälle
Beiträge: 571
Registriert: Fr 10. Jan 2020, 10:37
Wohnort: Kiel

Re: UEFA Champions League 2019/20

Beitrag von etl97 » Mi 17. Feb 2021, 12:38

hundemann hat geschrieben:
Mi 17. Feb 2021, 08:48
https://youtu.be/Zl-muuSd0k0

Hier wird kurz & knapp erklärt warum RB so gehasst wird.
https://11freunde.de/artikel/lauter-bl% ... nn/1408650

Ich weiß nicht ob es hier schon gepostet wurde...

Aber auch hier ist es ganz nett beschrieben.

Ansonsten kann Ich nicht verstehen wie man dieses Konstrukt mit dem 1. FC Kaiserslautern

oder anderen Teams in Deutschland auch nur ansatzweise vergleichen kann.

Und noch viel weniger nachdem wir mit diesem Konstrukt eine gewisse Vergangenheit hatten.

Sicherlich ist der Fussball verdorben , aber RB setzt in meinen Augen allem noch die Krone auf.

Ok , Back to Topic!

Zwei sehr starke Auswärtssiege gestern in der CL. kO-)

Benutzeravatar
Ruhrpottstorch
Moderator
5 Bälle
Beiträge: 2120
Registriert: Mi 17. Jun 2015, 15:25

Re: UEFA Champions League 2019/20

Beitrag von Ruhrpottstorch » Mi 17. Feb 2021, 12:58

@etl97: Das war kein Vergleich. Der arme FCK kann nichts dafür. Aber die ursprüngliche Strategie des Brauseherstellers war es marode Vereine mit viel Tradition zu instrumentalisieren.
In England gibt es ja auch noch kaum Vereine, die nicht von ähnlichen Abhängigkeiten durchzogen sind. So kann ich mich für die ganze Liga nicht begeistern.
Deshalb interessiert mich einfach nur, ob es besser wäre hätten die Brausehersteller eine leere Traditionsvereinshülle, die sie sich übegezogen hätten?

No Offence an den FCK. Hätte auch RWE, Aachen, NÜRNBERG 1860 oder Dutzende andere nennen können, die eine anerkannte Tradition haben, aber in schwierigen Situationen stecken.
Insofern dieser Beitrag nicht durch MOD MODE ON gekennzeichnet ist, enthält er lediglich die Meinung eines gewöhnlichen Holstein Fans

Mad Mario
4 Bälle
Beiträge: 932
Registriert: Mi 5. Mär 2014, 20:31

Re: UEFA Champions League 2019/20

Beitrag von Mad Mario » Mi 17. Feb 2021, 13:36

Es hat sich aber kein Traditionsverein dafür gefunden. Da hätte es im Zweifel vielleicht ja auch Fans gegeben, die dazu eine Meinung gehabt htten.
Das ist in dem jetzigen Fake-Verein eben nicht der Fall.
Erst hatten wir kein Glück und dann kam auch noch Pech dazu.

Benutzeravatar
Ruhrpottstorch
Moderator
5 Bälle
Beiträge: 2120
Registriert: Mi 17. Jun 2015, 15:25

Re: UEFA Champions League 2019/20

Beitrag von Ruhrpottstorch » Mi 17. Feb 2021, 13:40

Ja stimmt, in Österreich hat es funktioniert. Hier hat man es nicht gemacht.
Will ja nur wissen, ob das besser gewesen wäre?
Insofern dieser Beitrag nicht durch MOD MODE ON gekennzeichnet ist, enthält er lediglich die Meinung eines gewöhnlichen Holstein Fans

Interceptor
5 Bälle
Beiträge: 4248
Registriert: Sa 4. Apr 2015, 18:37

Re: UEFA Champions League 2019/20

Beitrag von Interceptor » Mi 17. Feb 2021, 18:49

Mad Mario hat geschrieben:
Mi 17. Feb 2021, 07:57
RB ist und bleibt der Feind des normalen Fussballs.
Und nur weil es in anderen Ländern noch weitaus schlimmer ist als in Deutschland heisst das nicht, dass man RB dafür weniger scheisse finden muss.

So schauts aus :-D

Ein Verein der nur auf Grundlage, eines reinen Werbeträgers aufbaut, gibt es und wird es wohl auch nie in Lautern, Essen oder Aachen geben :silent:
Tatsachenentscheidung müssen Tatsachenentscheidung bleiben!!!!
"Contra Videobeweis"

Benutzeravatar
Ruhrpottstorch
Moderator
5 Bälle
Beiträge: 2120
Registriert: Mi 17. Jun 2015, 15:25

Re: UEFA Champions League 2019/20

Beitrag von Ruhrpottstorch » Mi 17. Feb 2021, 20:00

Interceptor hat geschrieben:
Mi 17. Feb 2021, 18:49
Mad Mario hat geschrieben:
Mi 17. Feb 2021, 07:57
RB ist und bleibt der Feind des normalen Fussballs.
Und nur weil es in anderen Ländern noch weitaus schlimmer ist als in Deutschland heisst das nicht, dass man RB dafür weniger scheisse finden muss.

So schauts aus :-D

Ein Verein der nur auf Grundlage, eines reinen Werbeträgers aufbaut, gibt es und wird es wohl auch nie in Lautern, Essen oder Aachen geben :silent:
So bedauerlich das ist, aber aber wetten würde ich da nicht drauf. In Würzburg passiert das gerade ... ist zwar nicht das gleiche "Traditionskalieber" aber wohl auch ein kleineres Budget.
Ich hoffe und wünsche mir, dass Ihr Recht damit behaltet aber darum ging es mir nicht. Ich möchte ja nur wissen, ob das besser wäre?
Insofern dieser Beitrag nicht durch MOD MODE ON gekennzeichnet ist, enthält er lediglich die Meinung eines gewöhnlichen Holstein Fans

Interceptor
5 Bälle
Beiträge: 4248
Registriert: Sa 4. Apr 2015, 18:37

Re: UEFA Champions League 2019/20

Beitrag von Interceptor » Do 18. Feb 2021, 06:11

Ruhrpottstorch hat geschrieben:
Mi 17. Feb 2021, 20:00
Interceptor hat geschrieben:
Mi 17. Feb 2021, 18:49
Mad Mario hat geschrieben:
Mi 17. Feb 2021, 07:57
RB ist und bleibt der Feind des normalen Fussballs.
Und nur weil es in anderen Ländern noch weitaus schlimmer ist als in Deutschland heisst das nicht, dass man RB dafür weniger scheisse finden muss.

So schauts aus :-D

Ein Verein der nur auf Grundlage, eines reinen Werbeträgers aufbaut, gibt es und wird es wohl auch nie in Lautern, Essen oder Aachen geben :silent:
So bedauerlich das ist, aber aber wetten würde ich da nicht drauf. In Würzburg passiert das gerade ... ist zwar nicht das gleiche "Traditionskalieber" aber wohl auch ein kleineres Budget.
Ich hoffe und wünsche mir, dass Ihr Recht damit behaltet aber darum ging es mir nicht. Ich möchte ja nur wissen, ob das besser wäre?
Gesetzt der Fall, dass in den Oben genannten Städten, eine ganz neue strukturierte Mannschaft durch Werbepartner erschaffen worden würde, gehe ich doch stark davon aus, dass dieser neue Verein dort kaum bis wenig Resonanz finden wird.

Die Österreicher hatten es ja wohl schon in einigen anderen Städten vorher versucht Fuß zu fassen aber in Leipzig fanden sie doch einige andere Verhältnisse als in anderen Städten, die sie auch gnadenlos zu nutzen wussten.

Es gab in Leipzig die beiden lokalen Vereine Lok und Sachsen, die sich maximal dank ihrer Dimension, über eine drittliga Zugehörigkeit Gedanken machen. .

Menschen die nach Bundesliga lechzten, ein Stadion, von der Dimension eines Bundesligisten, was praktisch nach der WM brach gelegen hätte.

Die Infrastruktur am Stadion selber, ist mehr oder weniger auch schon Bundesligatauglich gewesen.

Alles in allem, ein Nährboden, der wenn man ihn gut bedient, wächst und gedeit.

Und Zack,
hat ein Wirtschaftsunternehmen, so mir nichts dir nichts, einen Bundesligisten, aus dem Boden gestampft.

Der zu allem Überfluss, von der Politik, Funktionären und Medien auch noch volle Unterstützung findet.
Tatsachenentscheidung müssen Tatsachenentscheidung bleiben!!!!
"Contra Videobeweis"

etl97
4 Bälle
Beiträge: 571
Registriert: Fr 10. Jan 2020, 10:37
Wohnort: Kiel

Re: UEFA Champions League 2019/20

Beitrag von etl97 » Do 18. Feb 2021, 06:52

Ruhrpottstorch hat geschrieben:
Mi 17. Feb 2021, 12:58
@etl97: Das war kein Vergleich. Der arme FCK kann nichts dafür. Aber die ursprüngliche Strategie des Brauseherstellers war es marode Vereine mit viel Tradition zu instrumentalisieren.
In England gibt es ja auch noch kaum Vereine, die nicht von ähnlichen Abhängigkeiten durchzogen sind. So kann ich mich für die ganze Liga nicht begeistern.
Ja , da hast Du Recht . Der FCK hat an den ganzen ( teils nicht selbst gemachten ) Altlasten arg zu kämpfen...

Können sich auch bei der WM 2006 bedanken. WM Standort Kaiserslautern tat absolut nicht Not und nun steht da so ein Klotz der unterhalten werden möchte.

Der Englische Fußball an sich übt für mich immer noch einen großen Zauber aus .

Wir verbringen auch jährlich 1-2 Wochen dort um den Fußball zu konsumieren.

Allerdings hast Du recht , die PL ist seit längerer Zeit nicht mehr so attraktiv ( neue Stadien , Hohe Preise ).

Auch da lohnt sich der Gang in die Ligen 2-4 ;)

Zurück zum Thema 2.0 Heiland Haaland hat´s gerichtet... :grin)

Benutzeravatar
Ruhrpottstorch
Moderator
5 Bälle
Beiträge: 2120
Registriert: Mi 17. Jun 2015, 15:25

Re: UEFA Champions League 2019/20

Beitrag von Ruhrpottstorch » Do 18. Feb 2021, 09:40

@ Interceptor: Du hast Recht, Leipzig war für diesen Plan der optimale Ort. Man hatte zuvor aber auch andere Standorte im Auge. Und bevor man sich entschlossen hat, eine Neugründung zu machen wollte man einen etablierten Verein übernehmen. Zuerst versuchte man es konkret beim FC St. Pauli, 1860 München und Fortuna Düsseldorf. Dann in Leipzig bei Sachsen Leipzig. Als das alles scheiterte ging man zu Neugründung über. Der Rest ist bekannt.
Es ist also nicht so abwegig, dass dieses Konstrukt auch irgendwo sonst entstehen könnte und die "Traditionshülle" eines in Schwierigkeiten geratenen Clubs gleich mitkauft.
Dein Kernargument oben war ja, dass der Verein zur zum Marketing gegründet wurde und sonst nichts hat. Also: Wäre es besser, das wäre anders?
Die Frage mag ja offenbar niemand beantworten, alle weichen damit aus, dass das ja nicht passierenb könne. Aber das stimmt nicht.
In Würzburg passiert das gerade im kleinen Maßstab. Es ist doch nur eine Frage des Investionsbudgets und der Dramatik der Lage ob ein Verein, wie der FCK da ins Vision kommt. Und ja, Deutschland ist unattraktiver als andere Ligen auch wegen 50+1. Aber daran wird ja auch schon seit Jahren gesägt...
Ich glaube, es würde die Sache nicht besser machen um meine Frage zu beantworten. Im Gegenteil! Die Premier Leage ist doch schon lange eine "Traditionszombie" Liga. Lauter Milliardärs- und Investitionsfond Marionetten im hohlen Traditionshüllen.

Natürlich ist da noch ein Unterschied zwischen Milliardäre und Marketing Kamanien. Aber besser ist das ja nun auch nicht. Dir Opfer in Deutschland wie 1860 oder Uerdingen sprechen jedenfalls nicht dafür.

Ich finde auch, dass Konstrukte wie RaBa nicht die Zukunft des Fussballs sein sollten. Aber abgesehen davon, dass "Hass" im Fussball mMn nichts verloren hat, habe ich manchmal das Gefühl, dass der einseitige "Hass" auf dieses eine "Problem" den Blick auf all die anderen Probleme verstellt. Zum Beispiel dann, wenn man andere dafür angeht, dass sie im Duell englisches Plastik gegen deutsches Plastik zum deutschen Plastik halten.

MOD MODE ON
Ist wie vo vielen zurecht angemerkt off Topic geraten. Deshalb hierher verschoben.
MOD MODE OFF
Insofern dieser Beitrag nicht durch MOD MODE ON gekennzeichnet ist, enthält er lediglich die Meinung eines gewöhnlichen Holstein Fans

Zurück zu „Fußball allgemein“