2023/24 - Die Women in der Regionalliga Nord und im DFB-Pokal

Alles zur 1. Women und zu den Women-Nachwuchsteams
Benutzeravatar
scrambler
5 Bälle
Beiträge: 11445
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 14:34
Danksagungen erhalten: 300
Für Beiträge: 200

Re: 2023/24 - Die Women in der Regionalliga Nord und im DFB-Pokal

Beitrag von scrambler » So 26. Mai 2024, 15:56

1:1 Endstand durch ein Tor von Ronja Jürgensen (8)
https://www.fussball.de/spiel/holstein- ... ion/course
Es geht darum sich selbst ständig zu verbessern, besser zu sein als am Tag zuvor. Anhaltend ein höheres Niveau zu erreichen; das zeichnet einen echten Profi aus. Joe Paterno


Holstein Kiel - Tradition seit 1900, erstes Spiel 1978 KSV vs. Wacker 04 .

versysfan
1 Ball
Beiträge: 26
Registriert: Sa 15. Feb 2020, 09:43
Danksagungen erhalten: 34
Für Beiträge: 11

Re: 2023/24 - Die Women in der Regionalliga Nord und im DFB-Pokal

Beitrag von versysfan » Mo 27. Mai 2024, 14:11

Es zieht zwar eine Regenfront aus dem Süden heran, aber zum Anpfiff herrscht auf der Waldwiese bestes Wetter. Unter den zahlreichen Zuschauern hat sich auch die aktive Fanszene zum Saisonfinale eingefunden und macht ordentlich Stimmung.

Der HSV kommt bestens in Spiel und setzt unsere Women ganz schön unter Druck. Es dauert ein wenig bis auch sie ins Spiel gefunden haben. Im jetzt ausgeglichenen Spiel führt eine Kaskade bitterer Umstände zur Führung des Gästeteams. Zunächst bringt ein unglückliches Abspiel den HSV in Ballbesitz, aber bevor die Hamburgerinnen in den Strafraum flanken können landet der Ball im Toraus. Die eigentlich gute Schiedsrichterin Asli Gök gibt leider fälschlicherweise Ecke. Diese wird länger und länger, geht dabei fast ins Tor und springt vom Pfosten vor die Füße von Antonia Fischer. Diese lässt sich diese Gelegenheit nicht nehmen und setzt den Ball aus kurzer Distanz in die Maschen.
Holstein ist zunächst geschockt, kann sich aber nach einige Minuten wieder fangen und ergreift wieder mehr Initiative. Leider steht die Hamburger Abwehr und so wird der letzte Pass immer wieder abgefangen. Pause.

Nach dem Seitenwechsel steht das Team der Gäste etwas tiefer und lauert vermehrt auf Konter. Mit einer Glanzparade kann die heute im Tor stehende Jasmine Grapengeter den Ball einer frei auf sie zulaufende Hamburgerin zur Ecke lenken und so das 0:2 verhindern.
Fast im Gegenzug kann die zur Halbzeit eingewechselte Ronja Jürgensen eine stark geschossene Ecke souverän per Kopfball verwerten. Jetzt fällt es dem Team aus Hamburg wieder ein, dass sie ja eigentlich gewinnen wollten und drehen noch einmal kräftig auf.
Die Abwehr von Holstein steht allerdings solide und es entwickelt sich ein sehenswerter Schlagabtausch in dessen Verlauf unser Team zweimal die Chance auf die Führung verpasst und das leere Tor beide Male verfehlen. Hamburg hat nochmal Glück als Torfrau Aaliyah-Milene Thomas den Ball außerhalb des Strafraums fängt und hierfür nur Gelb kassiert.

So bleibt es bei dem letztendlich gerechten Unentschieden und trotz der Niederlage von Bremen bei St. Pauli auch bei Platz 8 in der Tabelle. Nach dem Abpfiff kommt auch der Regen, aber das interessiert wohl nur noch die jetzt auf dem Platz stehenden Spieler von VfB und Kilia. Unser Team lässt die Saison überdacht am Imbiss ausklingen und verabschiedet die ausscheidenden Spielerinnen. Allein vier nutzen die Chance mit einem Soccer Stipendium in den USA aufs College zu gehen.

Hoffen wir dass das Team die gute Stmmung mit in die nächste Saison nimmt und dann wieder oben mitspielt. Nach dieser Schlussrunde wäre das mehr als verdient! :)-s
Zuletzt geändert von versysfan am Mo 27. Mai 2024, 16:33, insgesamt 1-mal geändert.
I used to be addicted to soap but now I'm clean.

Holsteinstadion
5 Bälle
Beiträge: 7337
Registriert: Mi 5. Mär 2014, 20:18
Danksagungen erhalten: 101
Für Beiträge: 84

Re: 2023/24 - Die Women in der Regionalliga Nord und im DFB-Pokal

Beitrag von Holsteinstadion » Mo 27. Mai 2024, 15:30

versysfan hat geschrieben:
Mo 27. Mai 2024, 14:11
Es zieht zwar eine Regenfront aus dem Süden heran, aber zum Anpfiff herrscht auf der Waldwiese bestes Wetter. Unter den zahlreichen Zuschauern hat sich auch die aktive Fanszene zum Saisonfinale eingefunden und macht ordentlich Stimmung.

Der HSV kommt bestens in Spiel und setzt unsere Women ganz schön unter Druck. Es dauert ein wenig bis auch sie ins Spiel gefunden haben. Im jetzt ausgeglichenen Spiel führt eine Kaskade bitterer Umstände zur Führung des Gästeteams. Zunächst bringt ein unglückliches Abspiel den HSV in Ballbesitz, aber bevor die Hamburgerinnen in den Strafraum flanken können landet der Ball landet im Toraus. Die eigentlich gute Schiedsrichterin Asli Gök gibt leider fälschlicherweise Ecke. Diese wird länger und länger, geht dabei fast ins Tor und springt vom Pfosten vor die Füße von Antonia Fischer. Diese lässt sich diese Gelegenheit nicht nehmen und setzt den Ball aus kurzer Distanz in die Maschen.
Holstein ist zunächst geschockt, kann sich aber nach einige Minuten wieder fangen und ergreift wieder mehr Initiative. Leider steht die Hamburger Abwehr und so wird der letzte Pass immer wieder abgefangen. Pause.

Nach dem Seitenwechsel steht das Team der Gäste etwas tiefer und lauert vermehrt auf Konter. Mit einer Glanzparade kann die heute im Tor stehende Jasmine Grapengeter den Ball einer frei auf sie zulaufende Hamburgerin zur Ecke lenken und so das 0:2 verhindern.
Fast im Gegenzug kann die zur Halbzeit eingewechselte Ronja Jürgensen eine stark geschossene Ecke souverän per Kopfball verwerten. Jetzt fällt es dem Team aus Hamburg wieder ein, dass sie ja eigentlich gewinnen wollten und drehen noch einmal kräftig auf.
Die Abwehr von Holstein steht allerdings solide und es entwickelt sich ein sehenswerter Schlagabtausch in dessen Verlauf unser Team zweimal die Chance auf die Führung verpasst und das leere Tor beide Male verfehlen. Hamburg hat nochmal Glück als Torfrau Aaliyah-Milene Thomas den Ball außerhalb des Strafraums fängt und hierfür nur Gelb kassiert.

So bleibt es bei dem letztendlich gerechten Unentschieden und trotz der Niederlage von Bremen bei St. Pauli auch bei Platz 8 in der Tabelle. Nach dem Abpfiff kommt auch der Regen, aber das interessiert wohl nur noch die jetzt auf dem Platz stehenden Spieler von VfB und Kilia. Unser Team lässt die Saison überdacht am Imbiss ausklingen und verabschiedet die ausscheidenden Spielerinnen. Allein vier nutzen die Chance mit einem Soccer Stipendium in den USA aufs College zu gehen.

Hoffen wir dass das Team die gute Stmmung mit in die nächste Saison nimmt und dann wieder oben mitspielt. Nach dieser Schlussrunde wäre das mehr als verdient! :)-s
Danke für diese ausführlichen und schönen Berichte deinerseits, klasse!

diaet
3 Bälle
Beiträge: 432
Registriert: Mi 5. Mär 2014, 19:10
Danksagungen erhalten: 15
Für Beiträge: 11

Re: 2023/24 - Die Women in der Regionalliga Nord und im DFB-Pokal

Beitrag von diaet » Di 4. Jun 2024, 11:03

Holstein Women mit sechs Abgängen zur Saison 2024/25
Leonie Kurth, Linda Trübger, Liza von Blumenthal, Hannah Totz, Nicole Ebsen und Helene Braren verlassen die Holstein Women.

https://www.kn-online.de/sport/regional ... IORJI.html

Zurück zu „Holstein Women“