1. FC Kaiserslautern

Alles über die 3. Liga und ihre aktuellen Vereine
Benutzeravatar
Hawkeye
4 Bälle
Beiträge: 1031
Registriert: So 4. Jan 2015, 17:38
kicktipp-Gold: 2016/2017
Wohnort: In den Weiten von Emk

Re: 1. FC Kaiserslautern

#106

Beitragvon Hawkeye » Mi 24. Jan 2018, 22:32

Hoffentlich ist es nicht zu schlimm. Gute Besserung.

matten
5 Bälle
Beiträge: 3179
Registriert: Mi 5. Mär 2014, 16:27
Wohnort: Kiel

Re: 1. FC Kaiserslautern

#107

Beitragvon matten » Mi 31. Jan 2018, 19:51

Trainer fehlt mehrere Wochen - Morgen gibt es eine PK, wie es weiter gehen soll

https://www.fussballdaten.de/news/2-bun ... 018-01-31/

Benutzeravatar
FriesenKieler
4 Bälle
Beiträge: 1262
Registriert: So 21. Mai 2017, 12:32

Re: 1. FC Kaiserslautern

#108

Beitragvon FriesenKieler » Mi 31. Jan 2018, 21:24

Da ist ja sogar Frontzeck im Gespräch, nur wieso, wenn Strasser wiederkommen soll? Klingt eher nach endgültig Adieu

altobelli
4 Bälle
Beiträge: 618
Registriert: Di 28. Mär 2017, 12:57

Re: 1. FC Kaiserslautern

#109

Beitragvon altobelli » Do 1. Feb 2018, 09:20

Tabellenletzter,Rückstand, Frontzeck,Altintop.... klingt alles nach Verzweiflung... :? :cry: :cry:

Benutzeravatar
Stolle
5 Bälle
Beiträge: 3612
Registriert: Mi 5. Mär 2014, 16:15
Wohnort: Storchennest

Re: 1. FC Kaiserslautern

#110

Beitragvon Stolle » Do 1. Feb 2018, 10:58

Gar nichts tun wäre wohl auch nicht besser.....
Alle Menschen sind klug - die einen vorher, die anderen nachher.

K II E L
4 Bälle
Beiträge: 820
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 08:16

Re: 1. FC Kaiserslautern

#111

Beitragvon K II E L » Do 1. Feb 2018, 11:00

Da stellt sich doch die Frage, wo das Entsetzen blanker ist: in Stuttgart (wg. Korkut) oder in Lautern (wg. Frontzeck)?

Mit Callsen-Bracker, Jenssen und Altintop hat der FCK drei große Namensfische geangelt. Altintop ist zumindest daher verständlich, weil es seine letzte Station ist, er dort seine Karriere angefangen hat und seine Frau aus Lautern stammt - seine Kinder können nun also von Oma und Opa betreut werden. Sein Vertrag gilt auch für die Dritte Liga.

Wunder vom Betze oder Abgesang auf Raten - auch WIR haben es nächste Woche in der Hand.

altobelli
4 Bälle
Beiträge: 618
Registriert: Di 28. Mär 2017, 12:57

Re: 1. FC Kaiserslautern

#112

Beitragvon altobelli » Do 1. Feb 2018, 11:16

ZU Stuttgart : Schnauze halten und aufs beste Hoffen, so lautet die Devise...

zu Lautern:..es tut weh wenn die absteigen, aber ich denke es lässt sich nicht mehr vermeiden...

Benutzeravatar
FriesenKieler
4 Bälle
Beiträge: 1262
Registriert: So 21. Mai 2017, 12:32

Re: 1. FC Kaiserslautern

#113

Beitragvon FriesenKieler » Do 1. Feb 2018, 13:20

Stuttgart hat sich ins eigene Knie geschossen und die gehen direkt runter.
Auf m Betze herrscht Aufbruchstimmung, immerhin das.
Glaube trotzdem das wird nix. Die müssen knapp 2 Punkte pro verbliebenen Spiel holen

Edit: Frontzeck bis 2019 unabhängig heißt, wie hübsch schon vermutete, das war's für Strasser

Benutzeravatar
goalhanger
3 Bälle
Beiträge: 498
Registriert: Mi 5. Mär 2014, 19:48
kicktipp-Silber: 2014/15
Wohnort: Block J

Re: 1. FC Kaiserslautern

#114

Beitragvon goalhanger » Do 1. Feb 2018, 21:00

Da ich es diesmal nicht nach Kaiserslautern schaffe, drücke ich die Daumen, dass sie die Liga halten und ich Holstein dann in der nächsten Saison auf dem Betzenberg sehe. In der Annahme, dass wir nicht aufsteigen...
Um sich vorstellen zu können, was kommen wird, erinnert man sich am besten an die Vergangenheit.
George Halifax (1633 - 1693)

K II E L
4 Bälle
Beiträge: 820
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 08:16

Re: 1. FC Kaiserslautern

#115

Beitragvon K II E L » Do 1. Feb 2018, 21:28

FriesenKieler hat geschrieben:Stuttgart hat sich ins eigene Knie geschossen und die gehen direkt runter.
Auf m Betze herrscht Aufbruchstimmung, immerhin das.
Glaube trotzdem das wird nix. Die müssen knapp 2 Punkte pro verbliebenen Spiel holen

Edit: Frontzeck bis 2019 unabhängig heißt, wie hübsch schon vermutete, das war's für Strasser


Vertragslaufzeit und (fehlende) Bedingung haben mich sehr gewundert. Es ist also so, dass entweder Strasser jetzt schon weiß, dass er ab Sommer nicht mehr kann oder will - oder dass der Verein allem You'll never walk alone-Gedöns zum Trotz ihn nicht mehr will.
Es wäre eigentlich kein Problem gewesen, Frontzeck einen Vertrag bis Sommer mit automatischer Verlängerung bei Klassenerhalt zu geben.

So ist es (vielleicht) auch ein Affront gegen Jeff. Oder Frontzeck hat gesagt "so oder gar nicht", und man hatte Angst, keinen anderen zu bekommen.

Traditionsverein ist kein Heiligenschein. Bei so viel Geldverbrennung und Glück und in den Verein gesteckter öffentlicher Gelder wünsche ich ihnen genauso den Abstieg wie dem HSV.

Paloma
2 Bälle
Beiträge: 82
Registriert: So 4. Jun 2017, 20:39

Re: 1. FC Kaiserslautern

#116

Beitragvon Paloma » Fr 2. Feb 2018, 10:54

Im Existenzkampf ist kein Platz für Mitgefühl !
Was macht man :?: Sie holen sich einen Frontzeck der ja auch überall gescheitert ist ... :=( .....wäre es nicht so ernst könnte man darüber lachen ....
und die Moral von der Geschicht ,traue vielen Worten nicht .. :opa: ....der Fisch stinkt vom Kopf her !

b3g1nn3r
3 Bälle
Beiträge: 489
Registriert: Mo 4. Dez 2017, 16:34

Re: 1. FC Kaiserslautern

#117

Beitragvon b3g1nn3r » Fr 2. Feb 2018, 15:11

Ja, schade um den Verein. Mein Vater kommt aus der Region und als kleiner Bub bin ich immer mit meinem Onkel uff den Betze, war Mitte der 90iger. ´98 bei der Meisterübergabe im alten Volksparkstadion in Hamburg dabei gewesen, als noch namenhafte Spieler wie Andreas Brehme dort gespielt haben. Nach der Meisterschaft wurde man leider größenwahnsinnig in der Führungsetage, indem man glaubte mit Bayern München mithalten zu können und sich auf dubioser Weise Spieler wie Djorkaeff, Basler etc. leistete. Man kam zwar 2001 nochmal ins Halbfinale des UEFA Cups, aber danach ging es stetig bergab. Wäre Rheinland-Pfalz und der damalige glühende FCK-Anhänger Kurt Beck nicht gewesen, wäre die Insolvenz schon vor 14 Jahren gewesen. So schleppte man sich weiter und weiter, konnte aufgrund mangelnder finanziellen Mittel keine Spieler kaufen, sondern für eine gewisse Zeit nur leihen, wobei man jedes Jahr eine neu formierte Mannschaft hatte.
Mir tun am meisten die Fans leid, die wirklich mit Herzblut für den Verein stehen. Wie man auch beim Auswärtsspiel gegen Kiel gesehen hat, wo der komplette Gästeblock ausgefüllt war, bei 700km Entfernung. Auch so sind die Lautrer ein Reisefreudiges Volk und wünsche Ihnen alles erdenklich Gute

ChrisK2
5 Bälle
Beiträge: 1806
Registriert: Fr 4. Apr 2014, 15:55

Re: 1. FC Kaiserslautern

#118

Beitragvon ChrisK2 » Fr 2. Feb 2018, 22:30

Ja wirklich schade eigentlich, hatte gehofft ein Tipp mit der negativ Überraschung wäre ein Irrtum. Was nützt Tradition wenn die falschen Menschen am Handeln sind und das Chaos immer grösser wird? Der Vergleich mit dem HSV ist noch nicht angebracht, der muss auch erstmal in der 2. Liga überleben ( falls es denn dieses Jahr endlich klappt ).

K II E L
4 Bälle
Beiträge: 820
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 08:16

Re: 1. FC Kaiserslautern

#119

Beitragvon K II E L » Di 13. Mär 2018, 07:12

Der FCK und die Stadionmiete ...

Subvention? Marktgerechter Preis? Die Grenzen verschwimmen und machen eine Beurteilung schwierig.

https://www.rheinpfalz.de/lokal/artikel ... dionmiete/

hensch
3 Bälle
Beiträge: 259
Registriert: Sa 19. Apr 2014, 22:30

Re: 1. FC Kaiserslautern

#120

Beitragvon hensch » Di 13. Mär 2018, 17:40

Die Crux bei so etwas ist ja: Wird die Senkung nicht genehmigt, sind unter nicht unrealistischen Umständen der Verein UND die städtische Stadionbetreibergesellschaft insolvent. Da hat ja keiner etwas davon. Es gibt ja beidseitig keinen freien Wettbewerb, der Verein kann sich nicht ein anderes Stadion suchen und die Stadt keinen "solventeren" Mieter. Deshalb sind aus Sicht des Steuerzahlers städtische Stadien eigentlich Mist. Gewinn lässt sich damit nur in Ausnahmefällen erwirtschaften. Selbst im Erfolgsfall, wo die öffentliche Hand als Eigentümer der Spielstätte eigentlich am Erfolg mitverdienen müsste, wird ja meist nur ein Nullsummenspiel draus und die Miete anhand der tatsächlichen Kosten berechnet. Auch das ist in gewisser Weise schon Subvention.


Zurück zu „3. Liga“