Chemnitzer FC

… von Nord nach Süd und einzelne Vereine
Benutzeravatar
Storch Andre
4 Bälle
Beiträge: 1007
Registriert: Do 27. Mär 2014, 19:42
Wohnort: Preetz

Re: Chemnitzer FC

#181

Beitragvon Storch Andre » So 4. Jun 2017, 12:12

Zitat aus: http://www.freiepresse.de/SPORT/Chemnit ... 919097.php

Warum ist das Lizenzierungsverfahren in diesem Jahr so hart?

Was speziell den CFC betrifft, weil er in der jüngeren Vergangenheit beim DFB viel Vertrauen und Reputation verspielt hat, die eingereichten Lizenzunterlagen in den letzten Jahren so manche "Mondzahl" enthielten. Und: Weil mit dem FSV Frankfurt und dem VfR Aalen in der abgelaufenen Spielzeit zwei Vereine Insolvenz anmelden mussten, schaut der Verband in diesem Frühjahr grundsätzlich bei allen genauer hin. Der CFC ist nicht der einzige Wackelkandidat. Auch Zwickau, Erfurt, Rostock, Osnabrück, der erwähnte VfR Aalen, der mögliche Nachrücker SC Paderborn und sogar die Zweitliga-Absteiger Karlsruher SC und 1860 München bangen um die Lizenz.

Wann ist mit einer Entscheidung aus Frankfurt zu rechnen?

Innerhalb von zwei Wochen bis spätestens Mitte Juni.

Egon Olsen
4 Bälle
Beiträge: 1104
Registriert: Mi 5. Mär 2014, 18:41

Re: Chemnitzer FC

#182

Beitragvon Egon Olsen » Do 15. Jun 2017, 06:58

So, nun ist auch er weg, der gute Anton Fink. Angesichts der Hungerlöhne, die der CFC seinem kickenden Personal zahlt, war das ja wohl nur eine Frage der Zeit. Wie hat der das da die ganzen Jahre bei dem Taschengeld nur ausgehalten? Oder habe ich da jemanden immer falsch verstanden?

K-)

elber5
4 Bälle
Beiträge: 1276
Registriert: Fr 7. Mär 2014, 08:03
Wohnort: Störchezentrale Mittelholstein

Re: Chemnitzer FC

#183

Beitragvon elber5 » Fr 16. Jun 2017, 16:18

Er war nebenbei noch als Hausmeister angestellt...dann kommt man über die Runden.

Aber mal ganz ehrlich, gegen uns hat er keine Schnitte gesehen und 12 Saisontore sind nun wirklich nicht so doll. Der gute Toni kommt langsam in die Jahre....hat ja auch recht lange auf hohem Niveau genetzt.

Benutzeravatar
Storch Andre
4 Bälle
Beiträge: 1007
Registriert: Do 27. Mär 2014, 19:42
Wohnort: Preetz

Re: Chemnitzer FC

#184

Beitragvon Storch Andre » Mi 1. Nov 2017, 19:02

Sind an Auerbach im Sachsenpokal gescheitert: http://www.kicker.de/news/fussball/3lig ... n-aus.html

schwarkman
Moderator
5 Bälle
Beiträge: 1889
Registriert: Sa 1. Mär 2014, 17:57

Re: Chemnitzer FC

#185

Beitragvon schwarkman » Sa 16. Dez 2017, 16:00

Führen in Zwickau bis zur 64. Minute 2:0 und verlieren 3:2.
Die letzten 5 Spiele verloren bei einem Torverhältnis von 5:13
Das wird sportlich langsam eng, von der finanziellen Situation gar nicht zu sprechen

NoJoke
4 Bälle
Beiträge: 776
Registriert: Sa 29. Mär 2014, 16:10
kicktipp-Gold: 2015/16

Re: Chemnitzer FC

#186

Beitragvon NoJoke » Sa 16. Dez 2017, 16:13

schwarkman hat geschrieben:Führen in Zwickau bis zur 64. Minute 2:0 und verlieren 3:2.
Die letzten 5 Spiele verloren bei einem Torverhältnis von 5:13
Das wird sportlich langsam eng, von der finanziellen Situation gar nicht zu sprechen


Ich hielt den Horst Steffen ja mal für einen ganz guten Trainer, aber wenn man sich anguckt, wie er erst die StuKis, dann Münster und nun Chemnitz in die Grütze geritten hat, dann hat er 14/15 wohl mehr von einer guten Stuttgarter Mannschaft profitiert, als dass er selbst so einen großen Anteil am Erfolg hatte...

Falls Chemnitz absteigt, ist Frahn im Sommer vermutlich zu haben.
Könnte ja eine Option für Holstein sein, falls die 2. Mannschaft doch in die Regionalliga aufsteigt :whistle: :roll:

Benutzeravatar
scrambler
5 Bälle
Beiträge: 5091
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 14:34

Re: Chemnitzer FC

#187

Beitragvon scrambler » Di 19. Dez 2017, 20:24

Ich hielt den Horst Steffen ja mal für einen ganz guten Trainer,



Chemnitz-Coach Steffen muss gehen?
http://www.fussballtransfers.com/nachri ... ehen_85444
Holstein Kiel - Tradition seit 1900 .

pinocchio
4 Bälle
Beiträge: 587
Registriert: Mi 15. Okt 2014, 14:13

Re: Chemnitzer FC

#188

Beitragvon pinocchio » Di 19. Dez 2017, 21:10

NoJoke hat geschrieben:Falls Chemnitz absteigt, ist Frahn im Sommer vermutlich zu haben.
Könnte ja eine Option für Holstein sein, falls die 2. Mannschaft doch in die Regionalliga aufsteigt :whistle: :roll:

Hahaha, ist das geil... :grin)
Aber ein schickes Stadion haben sie, das geht in der Regionallig so richtig ab...

Egon Olsen
4 Bälle
Beiträge: 1104
Registriert: Mi 5. Mär 2014, 18:41

Re: Chemnitzer FC

#189

Beitragvon Egon Olsen » Di 2. Jan 2018, 14:13

Der MDR lässt anklingen, nach seinen Informationen wäre der Trainer gefeuert worden. Allerdings wird das noch nicht offiziell bestätigt.
Sei es drum. Es gibt ja wohl niemanden, der das nicht erwartet hätte.

Benutzeravatar
Ballfieber
4 Bälle
Beiträge: 713
Registriert: Di 7. Jul 2015, 08:47
kicktipp-Silber: 2016/17
kicktipp-Bronze: 2015/16

Re: Chemnitzer FC

#190

Beitragvon Ballfieber » Di 2. Jan 2018, 17:31

Die Entlassung von Horst Steffen wurde vom Verein bereits offiziell verkündet.
https://www.chemnitzerfc.de/cfc/aktuell ... a189c1892b

Benutzeravatar
Ballfieber
4 Bälle
Beiträge: 713
Registriert: Di 7. Jul 2015, 08:47
kicktipp-Silber: 2016/17
kicktipp-Bronze: 2015/16

Re: Chemnitzer FC

#191

Beitragvon Ballfieber » Mi 21. Mär 2018, 18:41

Beschäftigt sich der CFC mit einer Insolvenz?
http://www.liga3-online.de/denkt-der-ch ... insolvenz/

vorstopper57
5 Bälle
Beiträge: 1795
Registriert: Di 13. Mai 2014, 08:39

Re: Chemnitzer FC

#192

Beitragvon vorstopper57 » Mi 21. Mär 2018, 19:18

Wissentlich und somit rücksichtslos schulden anhäufen lassen und anschliessend laut rumjammern :whiteflag:...würg!
Wird es brenzlig, springt ja die Stadt oder das Land ein. Weigern die sich nach unzähligen Rettungsmassnahmen, meldet man einfach Insolvenz an, da man sowieso sportlich fast abgestiegen ist. lachsmil
Der CFC ist im übrigen nicht der einzige Ostverein, bei dem man dieses dreiste verhalten feststellen kann...div. beispiele gibt es wirklich genügend :hm:
Sorry...aber das geht mir so richtig auf'n Geist!!! :-motz

henry
5 Bälle
Beiträge: 3028
Registriert: Do 6. Mär 2014, 02:32
Wohnort: Puebla, Mexiko

Re: Chemnitzer FC

#193

Beitragvon henry » Mi 21. Mär 2018, 20:58

vorstopper57 hat geschrieben:Wissentlich und somit rücksichtslos schulden anhäufen lassen und anschliessend laut rumjammern :whiteflag:...würg!
Wird es brenzlig, springt ja die Stadt oder das Land ein. Weigern die sich nach unzähligen Rettungsmassnahmen, meldet man einfach Insolvenz an, da man sowieso sportlich fast abgestiegen ist. lachsmil
Der CFC ist im übrigen nicht der einzige Ostverein, bei dem man dieses dreiste verhalten feststellen kann...div. beispiele gibt es wirklich genügend :hm:
Sorry...aber das geht mir so richtig auf'n Geist!!! :-motz


Da hast du recht! Da soll der Frahn doch schön Regionalliga spielen....
Freiheit heisst, anderen Worte sagen zu dürfen, die sie nicht hören wollen.

Benutzeravatar
Ruhrpottstorch
Moderator
5 Bälle
Beiträge: 1670
Registriert: Mi 17. Jun 2015, 15:25
Kontaktdaten:

Re: Chemnitzer FC

#194

Beitragvon Ruhrpottstorch » Do 22. Mär 2018, 10:55

Bin ich froh, dass Holstein diesen Weg nicht eingeschlagen hat und viel Geld für Namen ausgibt und dabei die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen ignoriert, weil diese Investition angeblich totsicher und alternativlos ist, wenn man mithalten möchte ...
Der Herr Frahn war hier ja auch einst heiß diskutiert und ich erinnere mich, dass es Positionen gab, die davon überzeugt waren, dass die nicht-Verpflichtung von D. Frahn nicht nur alle unsere Aufstiegsambitionen für immer begruben sondern auch unseren Verbleib in der 3. Liga gefährdete.
Die Tatsache, dass der CFC den Transfer realisierte, Holstein aber nicht, wurde hier sogar zum Teil als Beleg genommen, dass die Verantwortlichen bei Holstein unfähig seien. Beispielsweise Herrn Schwenke wurde unterstellt ein Bremser zu sein und nach der obigen Argumentationskette die Existenz von Holstein Kiel zu gefährden.
Die Tatsache, dass wir heute ca. 2 Jahre später 32 Ränge vor Chemnitz stehen während uns nur 21 Ränge zu Bayern München fehlen und uns nächstes Jahr schon satte 3 Ligen vom CFC trennen könnten, geben hoffentlich denen zu denken, die einst geglaubt haben Holstein müsse sich den angeblichen Marktgesetzen beugen und das Glücksspiel mitgehen.

Bitte nicht falsch verstehen: Ich möchte hier niemanden anklagen. Ich finde es ist keine Schande sich zu irren. Ich hoffe nur inständig, dass jeder, ob er sich nun geirrt hatte oder nicht, die Gelegenheit nutzt daraus zu lernen.

Ich zumindest möchte die Gelegenheit nutzen unseren Verantwortlichen, die die Ruhe bewahrt haben und sich nicht dem vorgeblichen Marktdikat devot unterworfen haben und unseren Weg entwickelt haben meinen Respekt auszusprechen. Denen, die zu diesem Zeitpunkt verantwortlich waren (Neizel und Stöver), denen die gefolgt sind und Ihre Arbeit fortgeführt haben (Becker und Anfang) und denen, die schon lange zum Team gehören (Schwenke, L&L um nur die bekanntesten zu nennen).

Heldenverehrung ist nicht angebracht, aber meinen Respekt spreche dennoch aus. Alles in allem: Good Job!
Insofern dieser Beitrag nicht durch MOD MODE ON gekennzeichnet ist, enthält er lediglich die Meinung eines gewöhnlichen Holstein Fans

Benutzeravatar
BWR
5 Bälle
Beiträge: 1550
Registriert: Mi 5. Mär 2014, 13:29
Wohnort: Zwischen den Stühlen

Re: Chemnitzer FC

#195

Beitragvon BWR » Do 22. Mär 2018, 12:05

Wohl wahr, wobei man nicht verschweigen sollte, dass dem Ganzen ein sehr schmerzhafter Abstieg bis in die Oberliga vorausgegangen ist. Damals wurde für Neubarth eine komplette Mannschaft zusammen gekauft, es wurde alles verpflichtet, was auf dem Papier irgendwie Erfolg versprach. Das Hoffenheim des Nordens....
Die Entlassung Peter Vollmanns und die Affäre Götz haben dann wohl endgültig zu der Erkenntnis geführt, dass Erfolg im Fußball ganz andere Voraussetzungen hat als im normalen Wirtschaftsleben. Hätten L+L damals die Flinte ins Korn geworfen, wäre es Holstein nicht anders ergangen als Chemnitz, Erfurt, Lübeck und wie sie alle heißen mögen. Das hing damals alles am seidenen Faden, und deshalb halte ich mich auch mit zynischen Bemerkungen gegenüber solchen Vereinen zurück - meistens jedenfalls :-auslach
L+L gebührt jedenfalls Respekt dafür, dass sie aus den Fehlern der Vergangenheit gelernt haben. Auch, wenn es mir als Fan sehr gefallen würde, wenn wir schon in der nächsten Saison ein Stadion für 25.000 Zuschauer hätten :-smoke2
Walter war nicht groß, war eher klein, und trotzdem meinte er, von den Kleinen einer der Größten zu sein. (Mike Krüger)


Zurück zu „Regionalligen und darunter“