Schalke 04

Alles über die 2. BL und ihre aktuellen Vereine (außer Holstein)
altsg
4 Bälle
Beiträge: 733
Registriert: Mo 21. Apr 2014, 21:35

Re: Schalke 04

Beitrag von altsg » So 2. Mai 2021, 20:42

auf immer 2. liga für diesen verein....

elber5
5 Bälle
Beiträge: 2872
Registriert: Fr 7. Mär 2014, 08:03
Wohnort: Störchezentrale Mittelholstein

Re: Schalke 04

Beitrag von elber5 » Mo 3. Mai 2021, 12:10

Mad Mario hat geschrieben:
So 2. Mai 2021, 19:17
Schalke lernt es einfach nicht.
Nein der Simon ist einfach bauernschlau....Millionenverträge in Köln, beim HSV und bei Schalke ohne großen Aufwand betreiben zu müssen. Und gesund ist sein Sportprogramm auch noch, er darf kostenlos Bus fahren und Flugzeug fliegen und hat eine ganze Physioabteilung umsonst.

Benutzeravatar
holzbein
Moderator
5 Bälle
Beiträge: 11860
Registriert: Do 6. Mär 2014, 10:08
Wohnort: BaWü

Re: Schalke 04

Beitrag von holzbein » Mo 3. Mai 2021, 12:40

Ja, Terodde hat eine kleine Marktnische entdeckt als "Aufstiegsstürmer", und die lässt er sich jetzt zum Ende seiner Karriere vergolden.
Da ist es zeitlich natürlich sehr passend, dass in den letzten Jahren in hübscher Regelmäßigkeit feste Bundesligagrößen in die 2. BL abrutschen und dort mit einem unbedingten Wiederaufstiegsauftrag antreten:
Stuttgart, Köln, HSV, Schalke...

Interessant auch diese Meldung auf TM:
„WAZ“: Schalke spricht trotz Terodde-Deal mit Huntelaar – 71 Jahre altes Sturmduo?

Benutzeravatar
VIECH
5 Bälle
Beiträge: 2549
Registriert: Sa 17. Mai 2014, 11:06
Wohnort: Kiel

Re: Schalke 04

Beitrag von VIECH » Mo 3. Mai 2021, 21:53

holzbein hat geschrieben:
Mo 3. Mai 2021, 12:40
Ja, Terodde hat eine kleine Marktnische entdeckt als "Aufstiegsstürmer", und die lässt er sich jetzt zum Ende seiner Karriere vergolden.
Aber Terodde wechselt doch zu einem Bundesligisten. ;)
https://www.der-postillon.com/2021/05/t ... C9ODpv6bvY
Demokratie ist, wenn zwei Wölfe und ein Schaf über die nächste Mahlzeit abstimmen. (Benjamin Franklin)

Benutzeravatar
VIECH
5 Bälle
Beiträge: 2549
Registriert: Sa 17. Mai 2014, 11:06
Wohnort: Kiel

Re: Schalke 04

Beitrag von VIECH » Mi 12. Mai 2021, 13:20

Corona-Alarm bei Schalke aber hey, gespielt werden kann natürlich trorzdem, ist doch klar.
https://www.kicker.de/naechster-corona- ... 23/artikel

Eine einzige Farce!
Demokratie ist, wenn zwei Wölfe und ein Schaf über die nächste Mahlzeit abstimmen. (Benjamin Franklin)

Stork_Riesen
3 Bälle
Beiträge: 391
Registriert: Di 16. Mai 2017, 15:31

Re: Schalke 04

Beitrag von Stork_Riesen » Mi 12. Mai 2021, 14:29

Kommt noch Wettbewerbzsverzerrung dazu, obwohl es nicht wahrscheinlich ist, dass Schalke auch in voller Stärke den Herthanern ein Bein hätte stellen können...Die Kölner, Werderaner und Augsburger brechen bestimmt in Jubel aus

Miles
4 Bälle
Beiträge: 1187
Registriert: Di 22. Mai 2018, 18:36

Re: Schalke 04

Beitrag von Miles » Mi 12. Mai 2021, 20:35

Schalke ist nicht nur im Sportlichen jenseits von Gut und Böse, sondern auch im Geschäftlichen. Unfassbar grotesk, was die für den Spieler Raman gezahlt haben und was für Verträge die eingegangen sind. https://www.sport.de/news/ne4460719/ent ... esseldorf/

altsg
4 Bälle
Beiträge: 733
Registriert: Mo 21. Apr 2014, 21:35

Re: Schalke 04

Beitrag von altsg » Mi 12. Mai 2021, 21:35

so ist das eben wenn größenwahnsinnige amateure am werk sind. ist aber nicht nur bei schalke so.

matten
5 Bälle
Beiträge: 5611
Registriert: Mi 5. Mär 2014, 16:27
Wohnort: Kiel

Re: Schalke 04

Beitrag von matten » Do 13. Mai 2021, 09:43

Bei mir in der Nachbarschaft hing seit mehr als 13 Jahren eine Schalkefahne. Heute morgen war sie plötzlich weg und es hängt dort jetzt eine Holsteinflagge, soviel zur ewigen Treue

Benutzeravatar
Beneto
4 Bälle
Beiträge: 1160
Registriert: Mi 5. Mär 2014, 19:35
Wohnort: Kiel

Re: Schalke 04

Beitrag von Beneto » Do 13. Mai 2021, 10:11

matten hat geschrieben:
Do 13. Mai 2021, 09:43
Bei mir in der Nachbarschaft hing seit mehr als 13 Jahren eine Schalkefahne. Heute morgen war sie plötzlich weg und es hängt dort jetzt eine Holsteinflagge, soviel zur ewigen Treue
Ist doch super, wenn er seinen Fehler nach all den Jahren eingesehen hat. Am Ende wird halt doch alles gut :lola: .

Benutzeravatar
VIECH
5 Bälle
Beiträge: 2549
Registriert: Sa 17. Mai 2014, 11:06
Wohnort: Kiel

Re: Schalke 04

Beitrag von VIECH » Do 13. Mai 2021, 10:16

Demokratie ist, wenn zwei Wölfe und ein Schaf über die nächste Mahlzeit abstimmen. (Benjamin Franklin)

Stork_Riesen
3 Bälle
Beiträge: 391
Registriert: Di 16. Mai 2017, 15:31

Re: Schalke 04

Beitrag von Stork_Riesen » Do 13. Mai 2021, 11:17

VIECH hat geschrieben:
Do 13. Mai 2021, 10:16
"Dem Abgrund entgegen" Sehenswert!
https://www.zdf.de/sport/zdf-sportrepor ... n-100.html
Der deutsche Profifussball hat eine ellenlange Geschichte von Provinzialismus, Amateurismus, undurchsichtigen
und oft ungesunden Verbindungen zur Geschäftswelt, überforderten Entscheidungsträgern, profilsüchtigen Individuen und dergleichen mehr. Schalke ist kein Einzelfall: man sehe sich die jüngere Geschichte Kaiserlauterns an, um nur ein Beispiel zu nennen. Mitunter gelingt es einigen Clubs sich aus dem Schlammassel zu ziehen. Ich denke dabei an Eintracht Frankfurt und die Szene vor vielen Jahren als ein Redner während der JHV sich weigerte das Podium zu verlassen, und dies mit einem Fausthieb untermalte. Als Aussenstehender scheint mir Eintracht seit Jahren professioneller geführt zu werden.
So weit so schlecht ( und oft lustig ).
Ernster werde ich nun, da Holstein sich anschickt die Bundesliga zu bereichern. Wir sind ausgesprochen und bewiesenermassen erpicht, nicht über den Verhältnissen zu leben. Der Gehaltsspiegel des spielenden Personals droht nicht, den Verein kollabieren zu lassen, was auch für Ablösesummen gilt. Dann schaue ich mir Schalke 04 an und sehe, dass sie auf der einen Seite über 200 Mio Verbindlichkeiten haben, seit einem Jahr auf Zuschauereinnahmen verzichten müssen, in der nächsten Saison die Halbierung der Sponsorengelder zu vergegenwärtigen haben und es dann -garantiert- trotzdem gelingen wird, Spieler an Land zu holen, die Gehaltsmillionäre sind, während ein Klub wie Holstein eben dies nicht schafft/ schaffen will.
Ich sehe dies mit der ganzen ökomischen Unbedarftheit einer Lieschen Müller und frage mich, warum es hier keine strengeren Auflagen gibt, die z.B. den Etat mit den Spielerausgaben verlinkt. Es gibt zwar solches bei der Lizenzerteilung, scheint mir als Instrument aber unzureichend zu sein. Anders gesagt: wer mit Geld um sich schmeisst wird belohnt, wer ( nicht nur ) in Krisenzeiten Maß hält wird letztlich bestraft.
So much for my 2 measly cents

Benutzeravatar
VIECH
5 Bälle
Beiträge: 2549
Registriert: Sa 17. Mai 2014, 11:06
Wohnort: Kiel

Re: Schalke 04

Beitrag von VIECH » Do 13. Mai 2021, 11:26

Stork_Riesen hat geschrieben:
Do 13. Mai 2021, 11:17

Anders gesagt: wer mit Geld um sich schmeisst wird belohnt, wer ( nicht nur ) in Krisenzeiten Maß hält wird letztlich bestraft.
So much for my 2 measly cents
So ist es, siehe auch HSVlau.
Demokratie ist, wenn zwei Wölfe und ein Schaf über die nächste Mahlzeit abstimmen. (Benjamin Franklin)

ChrisK2
5 Bälle
Beiträge: 3377
Registriert: Fr 4. Apr 2014, 15:55

Re: Schalke 04

Beitrag von ChrisK2 » Do 13. Mai 2021, 12:54

Stork_Riesen hat geschrieben:
Do 13. Mai 2021, 11:17
VIECH hat geschrieben:
Do 13. Mai 2021, 10:16
"Dem Abgrund entgegen" Sehenswert!
https://www.zdf.de/sport/zdf-sportrepor ... n-100.html
Der deutsche Profifussball hat eine ellenlange Geschichte von Provinzialismus, Amateurismus, undurchsichtigen
und oft ungesunden Verbindungen zur Geschäftswelt, überforderten Entscheidungsträgern, profilsüchtigen Individuen und dergleichen mehr. Schalke ist kein Einzelfall: man sehe sich die jüngere Geschichte Kaiserlauterns an, um nur ein Beispiel zu nennen. Mitunter gelingt es einigen Clubs sich aus dem Schlammassel zu ziehen. Ich denke dabei an Eintracht Frankfurt und die Szene vor vielen Jahren als ein Redner während der JHV sich weigerte das Podium zu verlassen, und dies mit einem Fausthieb untermalte. Als Aussenstehender scheint mir Eintracht seit Jahren professioneller geführt zu werden.
So weit so schlecht ( und oft lustig ).
Ernster werde ich nun, da Holstein sich anschickt die Bundesliga zu bereichern. Wir sind ausgesprochen und bewiesenermassen erpicht, nicht über den Verhältnissen zu leben. Der Gehaltsspiegel des spielenden Personals droht nicht, den Verein kollabieren zu lassen, was auch für Ablösesummen gilt. Dann schaue ich mir Schalke 04 an und sehe, dass sie auf der einen Seite über 200 Mio Verbindlichkeiten haben, seit einem Jahr auf Zuschauereinnahmen verzichten müssen, in der nächsten Saison die Halbierung der Sponsorengelder zu vergegenwärtigen haben und es dann -garantiert- trotzdem gelingen wird, Spieler an Land zu holen, die Gehaltsmillionäre sind, während ein Klub wie Holstein eben dies nicht schafft/ schaffen will.
Ich sehe dies mit der ganzen ökomischen Unbedarftheit einer Lieschen Müller und frage mich, warum es hier keine strengeren Auflagen gibt, die z.B. den Etat mit den Spielerausgaben verlinkt. Es gibt zwar solches bei der Lizenzerteilung, scheint mir als Instrument aber unzureichend zu sein. Anders gesagt: wer mit Geld um sich schmeisst wird belohnt, wer ( nicht nur ) in Krisenzeiten Maß hält wird letztlich bestraft.
So much for my 2 measly cents
Das ist ja aber auch ein Gesellschaftliches Problem.

Benutzeravatar
holzbein
Moderator
5 Bälle
Beiträge: 11860
Registriert: Do 6. Mär 2014, 10:08
Wohnort: BaWü

Re: Schalke 04

Beitrag von holzbein » Do 20. Mai 2021, 14:44


Zurück zu „2. Bundesliga“