WM 2022 allgemein

Winter, Wüste, Warum?
12421900
2 Bälle
Beiträge: 127
Registriert: Mi 5. Mär 2014, 17:12

WM 2022 allgemein

Beitrag von 12421900 » Mo 12. Sep 2022, 10:46

Den passenden Thread für die Wüsten-WM scheint es noch nicht zu geben. Daher poste ich den Link zu einer Veranstaltungsempfehlung der Gruppe Compagno mal hier: https://compagnokiel.com/2022/09/12/ver ... mpfehlung/.


EDIT MOD: Thread angelegt und Beitrag hierher verschoben.

Benutzeravatar
Jupp
5 Bälle
Beiträge: 8267
Registriert: Fr 7. Mär 2014, 17:49
kicktipp-Gold: 2014/15
Wohnort: Block Jupp

Re: WM 2022 allgemein

Beitrag von Jupp » Mo 12. Sep 2022, 13:28

Eine ähnliche Veranstaltung gab es kürzlich in Hamburg, "Kein Regenbogen in der Wüste." Ewald Lienen und Fanvertreter ebenso anwesend wie u.a eine Theologie Professorin und Frank Walter Steinmeier. Aufgezeichnet wurde das für Magenta TV, Moderator Johannes B. Kerner. Abrufbereit ab 19.09. auf Magenta.
Ich fand die Diskussion recht objektiv, so ziemlich alle Gründe für und wider dieser WM wurden kritisch beleuchtet.
Sicher, das Vergabeverfahren und die grundsätzlichen Bedingungen, die ein Land erfüllen sollte, um sich für eine WM zu bewerben, stehen als misslungen und falsch, wahrscheinlich auch korrupt, außer Frage. Aber ist es grundsätzlich falsch, eine WM in der arabischen Welt stattfinden zu lassen? Hätte es aus diesem Kreis nicht bei jedem Land Kritik gegeben? Schieben wir mit einer WM nicht auch Reformprozesse an, die mit unserem westlichen Denken eher zu vereinbaren sind, insbesondere unsere erlernte Toleranz bezüglich Menschen, die dem Bereich LSBTQI zuzuordnen sind? Gibt es Erfolge in diese Richtung, sind Erfolge auch nach der WM zu erreichen, also nachhaltig? Ist die WM überhaupt für jeden sicher?
Die deutsche Mannschaft wird klare Zeichen setzen, die über das Tragen einer Regenbogenbinde durch Neuer deutlich hinausgehen. Denn die WM wird stattfinden. Ob es Sinn macht, sich das Sportliche nicht doch zu gönnen und eben die im Konsumverhalten zu boykottieren, die über Werbung und mehr damit Geld verdienen wollen, über Bier, Wettbüros bis zu Gummibärchen hin, das muss jeder für sich selbst entscheiden. Denn letztlich geht es nur ums Geld.
Dum spiro spero...

Mad Mario
5 Bälle
Beiträge: 1526
Registriert: Mi 5. Mär 2014, 20:31

Re: WM 2022 allgemein

Beitrag von Mad Mario » Mo 12. Sep 2022, 15:17

Stimmt.

Seit der Olympiade hat China auch wirklich tolle Fortschritte hin zu einer westlichen Demokratie und weg von einer imperialistischen Expansionspolitik mit gleichzeitig barbarischer Unterdrückung innerpolitischer Gegner gemacht.
Und aggressive Manöver gegen Nachbarländer...nunja. Passiert halt mal. Menschenrechtsverletzungen? Ja, gut. Gibt´s auch immer wieder. Freie Wahlen, Presse-/Redefreiheit? Braucht keiner in einem Land, in dem alle Handlungen mit Social Scoring versehen werden um die Menschen auch wirklich bis ins letzte Teil des Privatlebens spüren zu lassen, dass in einer Diktatur der Staat bestimmt wo es langgeht.

Und Russland. Was hat die WM 2018 da nicht alles an Fortschritten gebracht!
Innenpolitische Reformen, liberale Rede- und Pressefreiheit, friedliche Koexistenz mit den Nachbarländern....obwohl.Warte mal.
Nunja, gut. Presse- und Redefreiheit existieren noch weniger als 2018, Russland hat den Nachbarstaat überfallen und hundertfach Kriegsverbrechen begangen, attackiert nahezu unablässig alle westlichen Demokratien mit Troll-Armeen, die die Länder destabilisieren sollen und gelegentlich (aber wirklich nicht oft) werden halt Leute auf Nimmerwiedersehen weggesperrt oder gleich umgebracht.
Aber ansonsten sehen wir doch tolle Fortschritte in Russland und China.

Vielleicht sollten wir die nächste WM einfach zeitgleich zusammen mit der Olympiade in NOrdkorea stattfinden lassen, damit auch dort endlich so tolle Fortschritte erzielt werden. Naja, vielleicht lieber auch nicht.

Aber klar.
Die WM dieses Jahr wird sicherlich alles in Katar ändern :roll:
Erst hatten wir kein Glück und dann kam auch noch Pech dazu.

Benutzeravatar
Jupp
5 Bälle
Beiträge: 8267
Registriert: Fr 7. Mär 2014, 17:49
kicktipp-Gold: 2014/15
Wohnort: Block Jupp

Re: WM 2022 allgemein

Beitrag von Jupp » Di 13. Sep 2022, 08:09

Ich hatte Fragen gestellt und sie bewusst nicht beantwortet. Russland und China wurden als negative Fallbeispiele natürlich genannt. Aber hat die arabische Welt nicht eine Chance verdient? Können wir sie mit unserer rosa grünen Denke einfach ausschließen? Wo in dieser Welt gibt es keine Missstände? Ist die WM in Mexiko sicherer? Ist alles, was in unseren Medien berichtet wird wahr?
Die Fifa scheint ignorant und korrupt. Sollte man nicht ersteinmal dort anfangen, aufzuräumen statt in fremden Ländern? Mit unserem Konsumverhalten können wir einiges bewirken, wie soll unser Boykott denn aussehen? Ich habe von Fanturnieren gehört, aber die Masse wird doch eh vor dem TV sitzen. Und diese Art von Ländervergleich gibt es ja kaum noch in unserer Championsleague verdorbenen Fussballwelt.
Dum spiro spero...

Benutzeravatar
VIECH
5 Bälle
Beiträge: 3479
Registriert: Sa 17. Mai 2014, 11:06
Wohnort: Kiel

Re: WM 2022 allgemein

Beitrag von VIECH » Sa 24. Sep 2022, 08:48

Danke Mad Mario, dem gibt es nichts mehr hinzuzufügen.
Demokratie ist, wenn zwei Wölfe und ein Schaf über die nächste Mahlzeit abstimmen. (Benjamin Franklin)

Zurück zu „WM 2022 in Katar“