Holstein-Stadion: Neubau

Stadion, Ticketing, Öffentlichkeitsarbeit, Historisches
Benutzeravatar
holzbein
Moderator
5 Bälle
Beiträge: 10565
Registriert: Do 6. Mär 2014, 10:08
Wohnort: BaWü

Holstein-Stadion: Neubau

Beitrag von holzbein » So 23. Jul 2017, 09:48

In diesem Thread geht es um den tribünenweisen Neubau/Umbau des Stadions.

Beiträge zum fortlaufenden Stadionbetrieb (auch inkl. kleinerer baulicher Änderungen) hingegen bitte im Diskussionsthread Holstein-Stadion: laufender Betrieb (in demselben Unterforum Infrastruktur, Verein und Nostalgisches) posten.

Benutzeravatar
KSV-Jannis
5 Bälle
Beiträge: 1974
Registriert: So 28. Aug 2016, 10:43
Wohnort: Milchstraße

Re: Holstein-Stadion: Neubau

Beitrag von KSV-Jannis » Fr 2. Okt 2020, 15:48

diaet hat geschrieben:
Do 1. Okt 2020, 10:21
KSV-Jannis hat geschrieben:
Do 1. Okt 2020, 10:11
Stolle hat geschrieben:
Do 1. Okt 2020, 10:04
Als ob, mit 20 Jahren kommst Du ja wohl mal locker nicht hin.

https://taz.de/!1613391/
Da kann ich beruhigen das Thema ist noch länger her, 1965 sollte ein 38.000 Stadion gebaut werden, aber da stand noch Netzer, Heynckes, Vogts und Co. im weg bzw. die legendäre Pfohlenelf. Hätte man die Aufstiegspiele gewonnen, hätten wir eine Betonschüssel a la Böckelberg bekommen, aber da war sportlich gesehen Gladbach besser und die Pläne kamen in die Schublade.
viewtopic.php?f=12&t=1000&start=3255#p160231
ein ähnliches Bild hatte hier auch mal vfbkiel gepostet
viewtopic.php?f=12&t=1000&p=112250#p112250
Ich weiss aber nicht ob das die Skizze von 1965 sein soll, da es ziemlich viel ähnlichkeit mit dem alten Stadion hat. Ich glaube deine Zeichnung diat, ist älter und stellt den geplanten Stadionneubau nach dem Krieg da und ich vermute nicht den geplanten Neubau von 1965, der in der Chronik schriftlich angedeutet wird. Bin mir aber nicht sicher, jedoch ist die Turnhalle nicht drauf, welche schon 1961 gebaut wurde.
Ich selber habe noch viele Skizzen und Baupläne aus den ende der 50er Jahre die auch nie realisiert wurden. Von Trainingsplätzen bis Kreisverkehren und vieles mehr, damals gab es aber auch nicht den Westring in der heutigen Form und es wird viel von Baracken gesprochen, wo jetzt die Kleingärten stehen bzw. bald nicht mehr. Ich vermute damit waren die provisorischen Nachkriegsbauten für die Deutschen Ost-Flüchtlinge gemeint, früher durfte man ja noch in Kleingärten richtig fest wohnen, was man ja jetzt nicht mehr darf bzw. nur noch wenige dürfen aufgrund von alten Baurechten die dann bald auslaufen im Todesfall und nicht mehr vererbt werden dürfen. So hatte ich es einmal gehört.
Für 3 Monate gesperrt

Benutzeravatar
KSV-Jannis
5 Bälle
Beiträge: 1974
Registriert: So 28. Aug 2016, 10:43
Wohnort: Milchstraße

Re: Holstein-Stadion: Neubau

Beitrag von KSV-Jannis » So 4. Okt 2020, 09:55

Jupp hat geschrieben:
Mi 30. Sep 2020, 23:35
scrambler hat geschrieben:
Mi 30. Sep 2020, 23:27
PavelDobry hat geschrieben:
Mi 30. Sep 2020, 23:00
Von wann ist das? Den Kreisverkehr gibt es schon. 😉
Steht auch morgen alles in der KN in einem ausführlichem Bericht.
Baubeginn der siebenstöckigen neuen Haupttribüne ist 2022.
Die Kleingärten die nicht bestehen bleiben werden Anfang 2021 gekündigt.
Das Parkhaus soll lt. KN 1200 PKWs fassen .
Die OST wird noch längere Zeit stehen bleiben und wird als letztes erneuert.
Die Veranstaltungsräume bieten Platz für 1600 mit Stühlen ohne Bestuhlung passen 3600 rein.
Die Haupttribüne bleibt fünfstöckig, das Parkhaus hat 1500 Plätze, so kann man es auch der etwas undeutlichen Zeichnung s.o.entnehmen. Eine direkte Zufahrt von der Bundesstrasse wird es nicht geben.
Die KN sagt ja 1200, sind es nun 1200 oder 1500 Stellplätze? Ich seh leider auf der Zeichnung keine Zahlen Jupp, bissel verschwommen das Foto. Die Zufahrtsstraße die von der Projensdorfer kommt und durch die Gärten geht, soll wohl dreispurig und 15 Meter breit sein laut KN.
Für 3 Monate gesperrt

Benutzeravatar
Jupp
5 Bälle
Beiträge: 6353
Registriert: Fr 7. Mär 2014, 17:49
kicktipp-Gold: 2014/15
Wohnort: Block Jupp

Re: Holstein-Stadion: Neubau

Beitrag von Jupp » So 4. Okt 2020, 10:24

Die Zufahrtstrasse muss breit sein und tragfähig, aber der Baugrund ist noch nicht einmal beprobt. Soweit zur Planung. Und das Parkhaus bietet 1200 freie Plätze plus 300 für Versorger, Ordnungsdienste etc. Auch das ist eine Planung. Ob es tatsächlich Sinn macht, "normale" Zuschauer dort parken zu lassen, steht ja auch noch in den Sternen. Es gibt noch kein Verkehrs- und Lärmkonzept. Ein kleines Parkhaus für Versorger und meinetwegen VIP's und ein grösseres Parkhaus an der Uni mit einem guten Shuttleservice bringt der Stadt erheblich mehr Vorteile.
Dum spiro spero...

Modefan
3 Bälle
Beiträge: 483
Registriert: Mo 24. Jul 2017, 21:37

Re: Holstein-Stadion: Neubau

Beitrag von Modefan » So 4. Okt 2020, 11:34

Jupp hat geschrieben:
So 4. Okt 2020, 10:24
Die Zufahrtstrasse muss breit sein und tragfähig, aber der Baugrund ist noch nicht einmal beprobt. Soweit zur Planung. Und das Parkhaus bietet 1200 freie Plätze plus 300 für Versorger, Ordnungsdienste etc. Auch das ist eine Planung. Ob es tatsächlich Sinn macht, "normale" Zuschauer dort parken zu lassen, steht ja auch noch in den Sternen. Es gibt noch kein Verkehrs- und Lärmkonzept. Ein kleines Parkhaus für Versorger und meinetwegen VIP's und ein grösseres Parkhaus an der Uni mit einem guten Shuttleservice bringt der Stadt erheblich mehr Vorteile.
Das hört sich sehr vernünftig an.
Hinter der neuen Haupt könnte man das dann kleinere Parkhaus ggf. mit einer ebenerdigen ( Baum-beflanzten) Parkfläche kombinieren. Die Akzeptanz u.a. bei Anwohnern wäre höher u. kostenseitig ggf.für Holstein vorteilhaft, da ein Uni-Parkhaus für eine kombinierte Nutzung wohl etwas anders finanziert wird.
(Eine Parkfläche mit Platzcharakter lässt sich auch nochmal anders "bespielen" als ein Parkhaus (kleinere Events hinter der Haupt, macht auch für Einsatzfahrzeuge mehr Sinn...)

Benutzeravatar
KSV-Jannis
5 Bälle
Beiträge: 1974
Registriert: So 28. Aug 2016, 10:43
Wohnort: Milchstraße

Re: Holstein-Stadion: Neubau

Beitrag von KSV-Jannis » So 4. Okt 2020, 11:55

Danke Jupp, in der Presse steht ja was von einem 22.000 Stadion, wurde die 25.000 Version bei der Anwohnerpräsentation angesprochen oder woher kommt die Zahl 25.000 die du in deinem Beitrag erwähnst? Diese Zahl wurde ja früher häufiger genannt in älteren Pressemitteilungen oder hat das zukünftige Stadion mit der freien Osttribüne 22.000 Zuschauer und wenn diese dann auch als letztes abgebaut und die letzte Tribüne den Stadion-Kreis schließt, dann 25.000 ?
Für 3 Monate gesperrt

Benutzeravatar
Jupp
5 Bälle
Beiträge: 6353
Registriert: Fr 7. Mär 2014, 17:49
kicktipp-Gold: 2014/15
Wohnort: Block Jupp

Re: Holstein-Stadion: Neubau

Beitrag von Jupp » So 4. Okt 2020, 12:09

Dein letzter Satz ist auch meine Vermutung.
Dum spiro spero...

AhoiMicha
1 Ball
Beiträge: 31
Registriert: Di 7. Jul 2020, 18:22

Re: Holstein-Stadion: Neubau

Beitrag von AhoiMicha » Mo 5. Okt 2020, 12:01

Also ob 22.000 oder 25.000 ist doch ertsmal nicht das wichtigste.
Meine Traumvorstellung die für Verein, Stadt und Land machbar wären würde Richtung polnische 1.Liga gehen.
Hierbei geht es mir um das Stadion von Jagiellonia Bialystok.
Ein neuer moderner Fussballtempel fur 22.372 Zuschauer würde und auch defintiv gut stehen.
Denn aber natürlich nicht mit gelb orangenen sitzen sondern ind blau weiß rot.
Die Außenfassade vom stadion finde ich auch Mega!

Jan KSV
2 Bälle
Beiträge: 86
Registriert: Do 22. Mär 2018, 14:12
Wohnort: Schleswig

Re: Holstein-Stadion: Neubau

Beitrag von Jan KSV » Di 6. Okt 2020, 08:04

AhoiMicha hat geschrieben:
Mo 5. Okt 2020, 12:01
Also ob 22.000 oder 25.000 ist doch ertsmal nicht das wichtigste.
Meine Traumvorstellung die für Verein, Stadt und Land machbar wären würde Richtung polnische 1.Liga gehen.
Hierbei geht es mir um das Stadion von Jagiellonia Bialystok.
Ein neuer moderner Fussballtempel fur 22.372 Zuschauer würde und auch defintiv gut stehen.
Denn aber natürlich nicht mit gelb orangenen sitzen sondern ind blau weiß rot.
Die Außenfassade vom stadion finde ich auch Mega!
Das wäre traumhaft! :flag:

THolsteinW Kiel
4 Bälle
Beiträge: 612
Registriert: So 9. Apr 2017, 21:06

Re: Holstein-Stadion: Neubau

Beitrag von THolsteinW Kiel » Di 6. Okt 2020, 09:01

Das Ding in Polen ist ja mal komplett hässlich von außen. Betonklotz mit ein paar "bunten" Stahlträgern davor. Von innen ist das auch eher Einheitsbrei, aber so sehen die Stadien wohl heutzutage aus.
Holstein außen.jpg
Finde das immer noch richtig toll. Schöner Sockel und darauf dann eine Außenfassade, die vielleicht sogar was in Richtung Lichtspiel kann.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
holzbein
Moderator
5 Bälle
Beiträge: 10565
Registriert: Do 6. Mär 2014, 10:08
Wohnort: BaWü

Re: Holstein-Stadion: Neubau

Beitrag von holzbein » Di 6. Okt 2020, 09:10

Ist das Herrmi?
(Der Spieler rechts neben dem Stadionnamen.)

THolsteinW Kiel
4 Bälle
Beiträge: 612
Registriert: So 9. Apr 2017, 21:06

Re: Holstein-Stadion: Neubau

Beitrag von THolsteinW Kiel » Di 6. Okt 2020, 09:42

Hätte jetzt auf Siedschlag und Herrmi getippt.

Modefan
3 Bälle
Beiträge: 483
Registriert: Mo 24. Jul 2017, 21:37

Re: Holstein-Stadion: Neubau

Beitrag von Modefan » Di 6. Okt 2020, 09:46

THolsteinW Kiel hat geschrieben:
Di 6. Okt 2020, 09:01
Das Ding in Polen ist ja mal komplett hässlich von außen. Betonklotz mit ein paar "bunten" Stahlträgern davor. Von innen ist das auch eher Einheitsbrei, aber so sehen die Stadien wohl heutzutage aus.

Holstein außen.jpg

Finde das immer noch richtig toll. Schöner Sockel und darauf dann eine Außenfassade, die vielleicht sogar was in Richtung Lichtspiel kann.
Ja, ich denke Ax5 Architekten haben da ein recht pfiffiges Konzept hingelegt, das man in vielen anderen Stadionneubauten nicht findet.
Das Dach wird nicht erst in Etage 5 oben aufgesetzt, sondern als Stahlträgerkonstruktion vom Sockel bis mehrere Stockwerke ganz nach oben - das ist in der heutigen Stadionlandschaft schon ein wenig "unique".

Für die Haupttribüne ist es etwas anders, wie das hier ein paar Seiten zuvor gepostete Bild vom Querschnitt zeigt. Das wird zusammen mit dem Parkhaus eine ziemlicher Betonbau und das Dach wohl nur oben aufgesetzt - in dem Fall optisch nicht so schlimm, da es nach hinten raus geht und die Schokoladenseite des neuen Stadions die neue Gegengerade Richtung Westring wird.

Interessant finde ich auch, dass bisher eine 2-rangige Bauweise angestrebt wird, die kostenseitig stärker ins Kontor schlägt als eine einrangige Bauweise. Wichtigste Frage für mich ist die nach dem Stehplatzanteil (Vom Stehplatzanteil wird m.E. auch massgeblich abhängen, wo zwischen 22.000 und 25.000 sich die Kapazität einpendelt. Bleibt es beim bisherigen Konzept Stehplätze nur im Unterrang hinter den Toren oder wird eine einrangige Heim-Stehtribüne hinterm Tor möglich? Freiburg setzt genau dieses Konzept egarde um: zweirangiges Stadion mit integriertem einrangigem Heimstehblock hinterm Tor bis unter's Dach.
Zuletzt geändert von Modefan am Di 6. Okt 2020, 10:08, insgesamt 1-mal geändert.

matten
5 Bälle
Beiträge: 5172
Registriert: Mi 5. Mär 2014, 16:27
Wohnort: Kiel

Re: Holstein-Stadion: Neubau

Beitrag von matten » Di 6. Okt 2020, 10:05

Modefan hat geschrieben:
Di 6. Okt 2020, 09:46
THolsteinW Kiel hat geschrieben:
Di 6. Okt 2020, 09:01
Das Ding in Polen ist ja mal komplett hässlich von außen. Betonklotz mit ein paar "bunten" Stahlträgern davor. Von innen ist das auch eher Einheitsbrei, aber so sehen die Stadien wohl heutzutage aus.

Holstein außen.jpg

Finde das immer noch richtig toll. Schöner Sockel und darauf dann eine Außenfassade, die vielleicht sogar was in Richtung Lichtspiel kann.
Ja, ich denke Ax5 Architekten haben da ein recht pfiffiges Konzept hingelegt, dass man in vielen anderen Stadionneubauten nicht findet.
Das Dach wird nicht erst in Etage 5 oben aufgesetzt, sondern als Stahlträgerkonstruktion vom Sockel bis mehrere Stockwerke ganz nach oben - das ist in der heutigen Stadionlandschaft schon ein wenig "unique".

Für die Haupttribüne ist es etwas anders, wie das hier ein paar Seiten zuvor gepostete Bild vom Querschnitt zeigt. Das wird zusammen mit dem Parkhaus eine ziemlicher Betonbau und das Dach wohl nur oben aufgesetzt - in dem Fall optisch nicht so schlimm, da es nach hinten raus geht und die Schokoladenseite des neuen Stadions die neue Gegengerade Richtung Westring wird.

Interessant finde ich auch, dass eine 2-rangige Bauweise angestrebt wird, die kostenseitig deutlich stärker ins Kontor schlägt als eine einrangige Bauweise. Wichtigste Frage für mich ist die nach dem Stehplatzantiel. Bleibt es beim bisherigen Konzept Stehplätze nur im Unterrang hinter den Toren oder wird eine einrangige Heim-Stehtribüne hinterm Tor möglich? Freiburg setzt genau dieses Konzept egarde um: zweirangiges Stadion mit integriertem einrangigem Heimstehblock hinterm Tor bis unter's Dach.
Wozu eine Heim-Stehtribüne? Bis das Stadion fertig ist, können die meisten von uns nicht mehr stehen :mrgreen:

THolsteinW Kiel
4 Bälle
Beiträge: 612
Registriert: So 9. Apr 2017, 21:06

Re: Holstein-Stadion: Neubau

Beitrag von THolsteinW Kiel » Di 6. Okt 2020, 10:20

Das Konzept sieht ja auch wirklich so aus, als wäre das "Dach" bzw. die Hülle (ähnlich Allianz Arena) ein wenig transparent. Wenn man da noch die Farben blau-weiß-rot als Lichter integrieren könnte, wäre das Wahnsinn. Ich stell mir gerade vor, wie ich den Westring langlaufe, Flutlichtspiel und diese Arena leuchtet in unseren Farben.

Modefan
3 Bälle
Beiträge: 483
Registriert: Mo 24. Jul 2017, 21:37

Re: Holstein-Stadion: Neubau

Beitrag von Modefan » Di 6. Okt 2020, 10:26

...einrangige West ist für die ULTRAs & die sonstige jungen oder junggebliebenen Leute ;-)

Ich will Klappsitze auf der Gegengeradden - KEINE Sitzschalen:
Dann ist man mobiler, kann auch mal aufspringen, bleibt beim Jubel nicht unbedingt sitzen.
In Mainz sind im Unterrang der Gegengeraden Klappsitzschalen verbaut - Mainz05 hat das beim Stadionbau gehypt: Besonders stimmungsvolle Gegengerade.(Auch am Millerntor wurde auf den beiden Fantribünen Gegengerade und Nordtribüne trotz der vielen Stehplätze noch
Klappschalen statt statischer Sitzschalen angebracht - aus stimmungstechnischen Gründen.)

Darauf sollten wir auch achten: Klappsitze statt statischer Sitzschalen!

PS:
Ich war vor Jahren mal bei Chelsea auf der alten Gegentribüne: Macht total Laune, wenn alle aufspringen bei einer gefährlichen Szene vorm Tor oder bei einem Dribbling an der Eckfahne. Man muss ja dann auch mit hoch, weil sonst sieht man nix und dann geht da quasi eine La-Ola über die Tribüne...gefolgt von einem kollektiven Seufzer beim Zurückplumpsen in den Sitz nach vertaner Chance...gefolgt von einem Aufspringen und "Ooooohh" wenn der Ball noch mal heiss wird.....

Zurück zu „Infrastruktur, Verein und Nostalgisches“