Dynamo Dresden

Alles über die 3. Liga und ihre aktuellen Vereine
Egon Olsen
5 Bälle
Beiträge: 1746
Registriert: Mi 5. Mär 2014, 18:41

Re: Dynamo Dresden

Beitrag von Egon Olsen » So 26. Jul 2020, 16:35

@ altsg:

Ich hege in der Tat keine größere Sympathie für Dynamo. Ich kann auch sagen, ich mag Dynamo nicht. Aber das ist nicht das Thema. Davon unabhängig muss man nun mal festhalten, dass Dynamo sich der DFL-Regelung unterworfen hat und damit im Boot saß. Dann hinterher alles irgendwie noch drehen zu wollen, das hat schon einen gewissen Beigeschmack. Hätte man sich den DFL-Anforderungen widersetzt, würde ich ein gerichtliches Verfahren nachvollziehen können. Klar, man kann natürlich sagen, Dynamo wäre dann von Anfang an raus gewesen, aber der Stand wäre zum jetzigen Zeitpunkt der gleiche. Die Behauptung, die Testungen selber wären nicht ordnungsgemäß gewesen, ist ein Totschlagargument. Die sind doch wohl von den eigenen Vereinsärzten vorgenommen worden. Und wie gesagt, diese Behauptung muss wie auch die, dass allein die geltend gemachte Benachteiligung (die in einem gewissen Umfang sicher auch gegeben war) bzw. Unsportlichkeit am Ende zum Abstieg geführt hätte, bewiesen werden. Insgesamt sind da soviele Unbekannte in der Gleichung, dass eine Erfolgsaussicht schwerlich auszmachen ist.
Dass man die Sache als Sympathiesant oder aus sonstigen emotionalen Gründen anders beurteilen mag, ist völlig klar. In der Summe sehe ich jedenfalls keine verwertbaren Fakten, die Aussicht auf Erfolg bieten. Zu beweisen sind nicht ordnungsgemäße Testungen (warum wurde das nicht gleich bemängelt?) und vor allem, dass der Abstieg ohne die Gesamtumstände nicht eingetreten wäre.

Benutzeravatar
holzbein
Moderator
5 Bälle
Beiträge: 9970
Registriert: Do 6. Mär 2014, 10:08
Wohnort: BaWü

Re: Dynamo Dresden

Beitrag von holzbein » So 26. Jul 2020, 18:07

Mir liegt Dynamo auch nicht besonders am Herzen.
Ich kann deren Frustration und Einspruch aber ein Stück weit verstehen.

Bei dem Restart wurde immer der Juli als Puffer genannt, für den Fall, dass der Spielplan wegen Quarantänen nicht durchgezogen werden kann.
Die genauen Absprachen, unter welchen konkreten Bedingungen von dieser Möglichkeit Gebrauch gemacht werden würde, kenne ich nicht.
Aber unterm Strich hatte Dynamo mit Sicherheit sportliche Nachteile dadurch, dass dieser Puffer nicht verwendet wurde und Dynamo als einzige Mannschaft eine Quarantäne-Phase hatte.

Weil der Puffer eben nicht verwendet wurde, musste man für die Spieltage nach dem Restart zwei Englische Wochen einplanen. Das war m.E. übertrieben optimistisch, und so war klar, dass eine Quarantäne die betreffende Mannschaft benachteiligen würde.

Natürlich wollte man die Saison bis Ende Juni abschließen, weil viele Spielerverträge nur bis dahin gültig waren, aber ich denke, man hätte hier besser eine Lösung für dieses vertragliche Problem finden sollen... Zumal man es ja ohnehin hätte lösen müssen, wenn der Juli als Puffer genutzt worden wäre.

Dynamo wäre dann vermutlich trotzdem abgestiegen, aber hätte zumindest faire Chancen gehabt.

Mad Mario
4 Bälle
Beiträge: 756
Registriert: Mi 5. Mär 2014, 20:31

Re: Dynamo Dresden

Beitrag von Mad Mario » So 26. Jul 2020, 20:04

Klangvoller Name, aber reichlich problematische Fans.
Und jetzt so ein Opfer-Mythos aufziehen.
Spätestens jetzt kann man eigentlich nur noch sagen: Gut, dass die weg sind. Möge der Weg hart und der Fall bodenlos sein.
Erst hatten wir kein Glück und dann kam auch noch Pech dazu.

Benutzeravatar
Jupp
5 Bälle
Beiträge: 5910
Registriert: Fr 7. Mär 2014, 17:49
kicktipp-Gold: 2014/15
Wohnort: Block Jupp

Re: Dynamo Dresden

Beitrag von Jupp » So 26. Jul 2020, 20:16

...und dann kriegen die Freilos im Pokal...klare Konzessionsentscheidung des DFB... :silent:
Dum spiro spero...

altsg
3 Bälle
Beiträge: 379
Registriert: Mo 21. Apr 2014, 21:35

Re: Dynamo Dresden

Beitrag von altsg » Mo 27. Jul 2020, 20:44

@egon

da bin ich fast komplett bei dir, aber letztendlich hat die dfl in bezug auf den spielplan eben doch kein gutes händchen gehabt und hier ggf. fehler gemacht - siehe die ausführungen von jupp.
letztendlich bleibt es ja reine spekulation, ob sie es in einer "normalen" konstellation geschafft hätten. meiner meinung nach eher nicht, aber diesen versuch müssen sie einfach starten. eher peinlich fand ich da den versuch von preußen münster, die bei jedem verlorenen spiel einspruch eingelegt haben.

matten
5 Bälle
Beiträge: 5013
Registriert: Mi 5. Mär 2014, 16:27
Wohnort: Kiel

Re: Dynamo Dresden

Beitrag von matten » Fr 31. Jul 2020, 18:54


Mad Mario
4 Bälle
Beiträge: 756
Registriert: Mi 5. Mär 2014, 20:31

Re: Dynamo Dresden

Beitrag von Mad Mario » Sa 1. Aug 2020, 07:58

Niemand bestreitet zudem ernsthaft den offensichtlichen Wettbewerbsnachteil, unter dem wir nach der Corona-Zwangspause im Zweitliga-Finale im Kampf um den Klassenerhalt als einziges Team sportlich gelitten haben. Aber Recht haben und Recht bekommen sind leider manchmal zwei verschiedene Dinge“, bilanzierte Dynamo Dresdens kaufmännischer Geschäftsführer Michael Born.
Sie können es nicht lassen...
Immer wieder dieses Stilisierung als Opfer und die Welt ist ungerecht blablabla.
Erst hatten wir kein Glück und dann kam auch noch Pech dazu.

Zurück zu „3. Liga“