Coronavirus — 2020/21

Damit alle anderen Unterforen und Threads weitgehend verschont bleiben von Corona und Covid
PavelDobry
4 Bälle
Beiträge: 896
Registriert: Fr 29. Mär 2019, 13:04

Re: Coronavirus — 2020/21

Beitrag von PavelDobry » Sa 23. Jan 2021, 20:25

Mit Nichten zu Recht, du bist einfach unverbesserlich! Du wirst in einer erstaunlichen Konstanz immer weiter auf dem Holzweg sein.

Claus mit C.
5 Bälle
Beiträge: 2596
Registriert: Mo 7. Apr 2014, 19:01

Re: Coronavirus — 2020/21

Beitrag von Claus mit C. » Sa 23. Jan 2021, 21:18

PavelDobry hat geschrieben:
Sa 23. Jan 2021, 20:25
Mit Nichten zu Recht, du bist einfach unverbesserlich! Du wirst in einer erstaunlichen Konstanz immer weiter auf dem Holzweg sein.
Selbst ein Holzweg wäre mit seinem sicheren Untergrund besser ausgestattet als ein Weg, der in einen Sumpf des Ungewissen führt...

PavelDobry
4 Bälle
Beiträge: 896
Registriert: Fr 29. Mär 2019, 13:04

Re: Coronavirus — 2020/21

Beitrag von PavelDobry » Sa 23. Jan 2021, 21:21

Gut Holz!

Claus mit C.
5 Bälle
Beiträge: 2596
Registriert: Mo 7. Apr 2014, 19:01

Re: Coronavirus — 2020/21

Beitrag von Claus mit C. » Sa 23. Jan 2021, 22:12

PavelDobry hat geschrieben:
Sa 23. Jan 2021, 21:21
Gut Holz!
Ich sagte "selbst ...", habe nicht zu gegeben, dass ich mich auf so einem Weg befände. Aber dieses von Dir "gewollt inszenierte Missverständnis" scheint Dir ja Freude zu bereiten. Somit habe ich ja doch noch meine tägliche gute Tat vollbracht. Gute Nacht und viel Freude auch beim morgigen Spiel unserer Jungs :-Prost ...

Benutzeravatar
Stolle
5 Bälle
Beiträge: 6154
Registriert: Mi 5. Mär 2014, 16:15
Wohnort: Storchennest

Re: Coronavirus — 2020/21

Beitrag von Stolle » Mo 25. Jan 2021, 12:51

Alle Menschen sind klug - die einen vorher, die anderen nachher.

Benutzeravatar
BWR
5 Bälle
Beiträge: 2930
Registriert: Mi 5. Mär 2014, 13:29
Wohnort: Zwischen den Stühlen

Re: Coronavirus — 2020/21

Beitrag von BWR » Mo 25. Jan 2021, 15:38

Dummheit ist ein gefährlicherer Feind des Guten als Bosheit. Das Böse läßt sich notfalls mit Gewalt verhindern. Gegen die Dummheit sind wir wehrlos.
Dietrich Bonhoeffer

Benutzeravatar
FriesenKieler
5 Bälle
Beiträge: 2174
Registriert: So 21. Mai 2017, 12:32

Re: Coronavirus — 2020/21

Beitrag von FriesenKieler » Do 28. Jan 2021, 14:11

So gut ich bisher die Politik der Regierung fand, beim Impfen wird völlig versagt. Die USA impfen 1,5-2 Millionen am Tag. Wir 660000 die Woche .
Es wurde versäumt zu überprüfen, ob die mitfinanzierten Produktionskapazitäten überhaupt bestehen und in der Durchsetzung der Interessen gegenüber den Firmen agiert man wie ein zahnloser Tiger. Da muss was passieren und wenn es mit dem scharfen Schwert ist!

Benutzeravatar
Stolle
5 Bälle
Beiträge: 6154
Registriert: Mi 5. Mär 2014, 16:15
Wohnort: Storchennest

Re: Coronavirus — 2020/21

Beitrag von Stolle » Do 28. Jan 2021, 14:53

Wie soll ein zahnloser Tiger plötzlich zum scharfen Schwert werden?
Die Verträge sind gemacht und scheinbar nicht unbedingt positiv für Deutschland, jetzt schiebt man halt die Schuld hin und her zwischen EU, Bundesregierung und den Impfstoffherstellern. An die Zahl der täglich versterbenden Menschen gewöhnt man sich ja auch immer mehr und das man es seit März nicht geschafft hat die Menschen in den Pflegeheimen tatsächlich zu schützen, auch.
Man muss es halt so nehmen wie es kommt, ist zum Spielball der Politik und Impfstoffhersteller geworden, es gibt keine Alternative.
Alle Menschen sind klug - die einen vorher, die anderen nachher.

altsg
4 Bälle
Beiträge: 564
Registriert: Mo 21. Apr 2014, 21:35

Re: Coronavirus — 2020/21

Beitrag von altsg » Do 28. Jan 2021, 22:12

was da für hobbyjuristen jedesmal am werk sind, ist bezeichnend bzw. unfassbar. erst diesen pharma unternehmen 500 mio - 2 mrd. in den arsch stecken und dann bekommt man nichts. irgendwie lustig.

Benutzeravatar
Stolle
5 Bälle
Beiträge: 6154
Registriert: Mi 5. Mär 2014, 16:15
Wohnort: Storchennest

Re: Coronavirus — 2020/21

Beitrag von Stolle » Fr 29. Jan 2021, 10:58

Man wird erst in einigen Jahren ansatzweise erfahren was jetzt für Gelder überall unwiederbringlich versickern und es werden sich einige Gruppen unrechtmäßig bereichern. Am wenigsten kommt wieder nur da an wo es am Nötigsten wäre, aber auch das ist ja nicht neu.
Allein wenn ich schon höre, dass der Apotheker pro Maske 6€ gutgeschrieben bekommt, die er über diese Berechtigungsscheine an Rentner oder Risikogruppen ausgibt, auch wenn er selbst in seiner Apotheke diese Masken für 3€ verkauft, dann sieht man wie mit dem Geld umgegangen wird, bzw. bestimmte Gruppen gesponsert werden.
Willkommen in Deutschland!
Alle Menschen sind klug - die einen vorher, die anderen nachher.

Benutzeravatar
Ruhrpottstorch
Moderator
5 Bälle
Beiträge: 2122
Registriert: Mi 17. Jun 2015, 15:25

Re: Coronavirus — 2020/21

Beitrag von Ruhrpottstorch » Fr 29. Jan 2021, 12:31

Der Virologie Stöhr kritisiert die Lockdown (Salami) Taktik

https://www.google.com/amp/s/amp.focus. ... 67256.html

Den Podcast, der in der Meldung referenziert wird hab ich nicht gehört. In diesem Punkt bin ich allerdings seiner Meinung.
Ich verstehe schon lange nicht, warum es nicht schon lange objektive Grenzen für bestimmte Massnahmen gibt. So ähnlich wie in Irland.
Ich verstehe, dass es keine "wirklich" objektive Messgrösse für das Ausmass der Pandemie gibt. Aber aus 7 Tage Inzidenz, R Wert und Intensivauslastung könnte man sicher etwas bilden, dass nachvollziehbar ist.
Daran im Voraus festzulegen in Stufen von keine Einschränkung bis echter Lockdown wäre nicht so schwer. Dass man Anfang letzten Jahres darauf nicht vorbereitet war kann ich gut verstehen. Aber warum es das bisher nicht mal im Ansatz gibt, das verstehe ich nicht. Stattdessen stolpern wir tatsächlich von Lockdown zu Lockdown. Die Diskussion ist geprägt von politischen Streitereien von Bund und Ländern die Kompromisse erstreiten. Die Kompromisse sind vielfach jedoch keine Kompromisse in der Sache, sondern zwischen Interessen von Ländern mit teilweise stark unterschiedlicher Lage. Und es erscheint am wichtigsten, dass keiner sein Gesicht verliert und nicht ob es eine sinnvolle Regelung gibt. Und all diese Diskussionen und politischen Profilierungsspielchen wären völlig unnötig, hätte man objektivierte Pandemiestufen, die auch lokal gemessen und angewendet werden könnten.

Grundsätzlich habe ich durchaus Verständnis dafür, dass man in Kriesensituationen nicht immer alles genau richtig machen kann. Aber das politische System zeigt hier in meinen Augen (unnötige) Schwächen. Dass man so immer mehr Bürger "verliert" ist doch kein Wunder.

Das daran dramatische ist, dass man immer mehr Leute an die Rattenfänger mit den einfachen Antworten verliert. Das kann uns noch sehr teuer zu stehen kommen. In Holland gibt es mehrere Nächte lang Ausschreitungen und Plünderungen
https://www.google.com/amp/s/www.t-onli ... ueber.html

Die Schuld an diesen Zuständen sind die (zumeist rechten) Rattenfänger, die Verharmloser und diejenigen, die aus der Mitte naiv mit Einstimmen in die "Systemkritik" und den kriminellen so eine Bühne bieten.
Die Verantwortung jedoch haben unsere Politiker, die schon vor Corona keine glaubwürdigen Antworten auf diese Gefahr haben, die schon seit den 80er Jahren die "Politikverdrossenheit" ignoriert und sich stattdessen mit grossen Koalitionen darin eingerichtet hat.

Mein nächster Punkt hat nichts mehr direkt mit Corona zu tun, aber ich habe eine hörempfehlung:
https://www.podcast.de/episode/52807441 ... omi+Seibt/

Hier redet der Host mit einer jungen Frau, die sich als Libertäre bezeichnet und einen rechten Blog betreibt also in meinen Augen eine dieser Rattenfänger ist.
Genau hinhören sollte man bei ihrer Gesprächsstrategie in der sie immer wieder kritischen unbestreitbaren Argumenten ausweicht dadurch, dass sie andere Themen eröffnet. Unbestreitbare Fakten durch Gefühle ersetzt und selbst Scheinfakten verwendet.

Das hat mich enorm an das Verhalten in diesem Thread vor einigen Wochen erinnert. Und das ist genau die Strategie, die in diesen Blasen durchgängig zu finden ist.
Ich hoffe, dass jeder, der sich von den einfachen Antworten angezogen fühlt und seine (vermutlich berechtigte) Unzufriedenheit glaubt im Feindbild "System" Ausdruck verleihen zu müssen genau darüber nachdenkt ob er sich wirklich zur Marionette von menschenverachtenden, anti demokratischen Verbrechern machen lassen will.

Aber zurück zum Thema: Es gibt auch gute Nachrichten:

Trotz des düsteren Bildes, dass ich oben gemalt habe unterstützt die Mehrheit die Massnahmen:
https://www.google.com/amp/s/amp.zdf.de ... n-100.html

Und die Infektionszahlen gehen zurück
https://www.tagesschau.de/corona-rki-za ... g-101.html
Insofern dieser Beitrag nicht durch MOD MODE ON gekennzeichnet ist, enthält er lediglich die Meinung eines gewöhnlichen Holstein Fans

Benutzeravatar
BWR
5 Bälle
Beiträge: 2930
Registriert: Mi 5. Mär 2014, 13:29
Wohnort: Zwischen den Stühlen

Re: Coronavirus — 2020/21

Beitrag von BWR » So 31. Jan 2021, 04:54

Mal was Lustiges in dieser traurigen Zeit....
Corona.jpg
Quelle: Skyscanner
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Dummheit ist ein gefährlicherer Feind des Guten als Bosheit. Das Böse läßt sich notfalls mit Gewalt verhindern. Gegen die Dummheit sind wir wehrlos.
Dietrich Bonhoeffer

altsg
4 Bälle
Beiträge: 564
Registriert: Mo 21. Apr 2014, 21:35

Re: Coronavirus — 2020/21

Beitrag von altsg » So 7. Feb 2021, 20:15

c.r. madsen meint - wir sind angstgetrieben.

https://www.youtube.com/watch?v=3vyhjo- ... KjX8umHhak

Benutzeravatar
Beneto
4 Bälle
Beiträge: 1080
Registriert: Mi 5. Mär 2014, 19:35
Wohnort: Kiel

Re: Coronavirus — 2020/21

Beitrag von Beneto » Mo 8. Feb 2021, 18:13

altsg hat geschrieben:
So 7. Feb 2021, 20:15
c.r. madsen meint - wir sind angstgetrieben.

https://www.youtube.com/watch?v=3vyhjo- ... KjX8umHhak
Vielen Dank für den Link, sehr interessant! Dem Mann am besten sofort Herrn Spahns Job geben.

altsg
4 Bälle
Beiträge: 564
Registriert: Mo 21. Apr 2014, 21:35

Re: Coronavirus — 2020/21

Beitrag von altsg » Mo 8. Feb 2021, 18:43

c.r. madsen hat 2 große vorteile - 1. er ist däne und die sind ja meistens sehr pragmatisch und 2. er ist erst seit seiner wahl zum OB von Rostock in der Politik, also ca. 1,5 jahre. der denkt mit sicherheit nicht in diesen typischen "politikerstrukturen".

Zurück zu „Corona“